• Von: Frank Schwoch mehr
  • An: Deutsche Rentenversicherung
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Soziales mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 750 Unterstützer
    695 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Fahrtkostenzuschuss für Rollstuhlfahrer Christian !

-

Die deutsche Rentenversicherung verweigert Christian den Fahrtkostenzuschuss!

Knapp 10.000 Euro hat der Schwerbehinderte (100%) bisher selbst übernommen und muss demnächst zu Hause bleiben, obwohl er eine Arbeitsstelle hat.

Er darf nicht mehr arbeiten, da seine Ersparnisse aufgebraucht sind.

Aufzugeben und Rente zu beziehen, wie ihm u.a. vom Arbeitsamt geraten wurde, ist für ihn keine Alternative. "Ich will meine Zeit nicht einfach absitzen, sondern gebraucht werden", sagt der Rollstuhlfahrer.

Weitere Infos sind hier zu finden:

www.kreiszeitung-wochenblatt.de/seevetal/panorama/ich-zahle-damit-ich-arbeiten-kann-rollstuhlfahrer-verdient-weniger-als-ihn-sein-arbeitsweg-kostet-d56147.html

Begründung:

Wir möchten Euch bitten Christian zu unterstützen!

Es kann nicht sein, dass ein Mensch der Arbeit hat und arbeiten kann, nicht arbeiten darf.

Wir fordern die Deutsche Rentenversicherung (DRV) auf Christian ab sofort den Fahrkostenzuschuss zu gewähren!

Jeder von uns könnte in so eine Situation kommen, deshalb gib Deine Stimme für Christian!

Vielen Dank für die Hilfe!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hamburg, 07.02.2015 (aktiv bis 06.03.2015)


Neuigkeiten

Liebe Leute, diese Petition muss leider abgesagt werden! Allerdings aus einem freudigem Anlass! Christian erhält jetzt doch den Fahrkostenzuschuss. Dank an alle für Ihre Unterstützung! Du sagst es ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, Und was ich ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Ein Wassertropfen kann nichts ändern hier auf Erden, doch aus vielen Wassertropfen können Wasserfälle werden!

PRO: Für einen Menschen ist es sehr wichtig, eine sinnvolle Aufgabe zu haben.

CONTRA: Die Rentenversicherung hat zugesagt, den Zuschuss zu gewähren. Vielen Dank an alle Unterzeichner und Unterstützer!

CONTRA: Ich bin dagegen, weil nicht erkennbar ist, dass der Rechtsweg ausgeschöpft worden zu sein scheint. §33 SGB-IX etc. erst wenn der ordentliche Rechtsweg einstweilige Anordnung §86 ff SGG, §33 SGB-IX §686 ff SGG ausgeschöpft und negativ beschieden wurde ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink