Region: Borkum Juist Norderney Baltrum Langeoog Spiekeroog Wangerooge
Welfare

Familienbesuch des Ersten Grades auf Allen Ostfriesischen Inseln!

Petition is directed to
Bürgermeister der Inseln sowie die Landräte der einzelnen Landkreise und Land Niedersachsen /Staatskanzlei
742 Supporters
Collection finished
  1. Launched 22/04/2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Kein Betretungsverbot für Familienangehörige, die nicht ihren 1 Wohnsitz auf Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog, Wangerooge haben, die aber gern auf die Insel möchten, um ihre Angehörigen Ersten Grades für eine kurze zeit (max. 3 Tage) besuchen möchten.

Reason

Moin :)

Das die Menschen bzw. Inselkinder, die nicht ihren Ersten Wohnsitz auf einer der oben genannten Insel haben, ihre Familienangehörigen ersten grades auf einer der oben genannten Insel besuchen können, ohne dafür irgendeinen wichtigen Grund zuhaben. Klar muss jedem sein das es falls es erlaubt wird das es mit Regeln verbunden sein wird wo ich jetzt schon darum bitte haltet euch dann daran. Natürlich sollte man dann nachweisen können das man auch wirklich Familienangehörige des ersten grades auf einer der Inseln hat. Ich denke mal für erste wären 3 Tage ok. Besser als gar nichts.

Ich finde wir als Inselbewohner müssen zusammen halten um was gemeinsam zu erreichen.

Mein Dank geht jetzt schon mal an die Inselbewohner die mich unterstützen, besonders nach Langeoog :)

HINWEIS:

Diese Petition ist eine Neue und bezieht sich diesmal auf alle Ostfriesischen Inseln. Da ich in den letzten tagen Mega viel positiven Zuspruch erhalten unter anderem von Insulanern aller Inseln mit denen ich diese Petition abgesprochen habe, die aber nicht namentlich genannt werden möchten ,habe ich mir gedacht das wir bzw. ich eine neue Petition schreibe und auf alle Inseln beziehe. Nichtsdestotrotz bleibt meine Petition für Borkum aktiv!

Thank you for your support, Hendrik Otte from Norderney
Question to the initiator

News

Der beste, was man auf emotionaler Ebene für das Immunsystem tun kann, ist positive Gefühle zu erzeugen. Und das geschieht in den meisten Fällen durch direkten Kontakt mit lieben Angehörigen, besonders den eigenen Kindern. Auf den Inseln leben viele ältere Menschen.

Warum soll unnötig das dünne Gesundheitssystem auf den Inseln in Gefahr gebracht werden? Reichen nicht schon die unnötigen Handwerker im Pendelverkehr? Immun sind Inselbewohner und deren Angehörige nicht, wer es dieser Tage nicht mehr getrennt aushält kann auch simpel zum Festland übersetzen. Ich erachte diese Petition damit als sinnfrei.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now