• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 170 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Fischerei - Verbot des sogenannten "Catch and Release"-Fischen

-

Der Deutsche Bundestag möge ein Gesetz beschließen, das das sogenannte "Catch and Release"-Fischen in ganz Deutschland verbietet. Ferner möge er "Catch and Release"-Anlagen verbieten.

Begründung:

Das sogenannte "Catch and Release"-Fischen bedeutet, dass Fische nur zu dem Zweck geangelt werden, um sie hinterher wieder freizulassen. Hierzu zählt nicht das Freilassen versehentlich gefangener untermaßiger oder sonstwie geschonter Fische.Dem Fisch entstehen nur zur Belustigung des Fischenden Schmerzen und Schäden, denn oftmals resultieren aus den Einstichstellen des Hakens Entzündungen oder Verpilzungen, die den Fisch beeinträchtigen, dauerhaft schädigen oder gar abtöten können.Außerdem ist das "Catch and Release" keine sinnvolle Nutzung der Fischbestände. Fischer sind auch zur Hege und Pflege der Fischbestände verpflichtet; dazu gehört auch, besonders gewichtige Exemplare zu entfernen, da diese kräftigen Jungfischen Platz und Nahrung wegnehmen. Durch das "Catch and Release" werden aber besonders große Karpfen und Welse gefördert, die von den "Catch and Release"-Anglern oft mehrmals gefangen und wieder freigelassen werden.Besonders bedenklich sind spezielle "Catch and Release"-Anlagen, in denen, oftmals exotische oder aber besonders gewichtige, Fische in Teichanlagen gehältert werden. Gegen Bezahlung können diese gefischt und wieder freigelassen werden. Dem Fisch entsteht hierdurch grundlos Streß und Schmerz; außerdem können exotische Fischarten in die freie Umwelt entweichen und an der autochthonen Fischfauna Schädigungen hervorrufen. Afrikanische Raubwelse seinen hier als Beispiel genannt.

29.11.2015 (aktiv bis 18.04.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink