openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Förderung der Aufnahme einer selbständigen Arbeit - Nutzung des KfW Gründercoachings zu 90 % Förderung der Aufnahme einer selbständigen Arbeit - Nutzung des KfW Gründercoachings zu 90 %
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 1.202 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Förderung der Aufnahme einer selbständigen Arbeit - Nutzung des KfW Gründercoachings zu 90 %

-

Existenzgründern und Existenzgründerinnen, die aus der Arbeitslosigkeit gegründet haben sollen im ersten Jahr Ihrer Gründung das KfW Gründercoaching mit einer Förderung zu 90% nutzen können. Die bisherige Zulassungsvoraussetzung, dass hierfür der Erhalt des Gründungszuschusses erforderlich ist, soll wegfallen.

Begründung:

Im Dezember 2011 wurde das Förderinstrument ?Gründungszuschuss? für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit nicht nur gekürzt, sondern gleichzeitig auch von einem Rechtsanspruch in eine Ermessensleistung, die die jeweilige Arbeitsagentur entscheidet, umgewandelt. Somit erhalten deutlich weniger Gründer und Gründerinnen den Gründungszuschuss der dazu dienen soll, die Liquidität in den ersten schwierigen Monaten zu unterstützen. Doppelt benachteiligt damit auch, dass das KfW Gründercoaching nur mit 50% Förderung in Anspruch genommen werden kann, wenn der Gründer die Ermessensleistung Gründungszuschuss nicht erhält. Um das KfW Gründercoaching mit einem 90% Zuschuss in Anspruch zu nehmen, ist derzeit die Fördervoraussetzung der Erhalt des Gründungszuschusses. Wenn es also keinen Gründungszuschuss als Unterstützung gibt, muss zusätzlich mehr Geld aufgewendet werden um beim Unternehmensaufbau professionelle Hilfe in Anspruch nehmen zu können. Gründer und Gründerinnen können sich daher gerade in der wichtigen Anfangszeit eine professionelle Beratung als Unterstützung eher seltener leisten. Daher unsere Forderung an die Bundesregierung: Gründungen aus der Arbeitslosigkeit ohne Gründungszuschuss nicht doppelt zu benachteiligen, und das KfW Gründercoaching mit 90% Zuschuss für alle Gründer und Gründerinnen aus der Arbeitslosigkeit im ersten Jahr der Gründung zu ermöglichen. Wir freuen uns über Unterstützer dieser Petition, damit der Wirtschaftsmotor Existentzgründung nicht zwangsweise gestoppt wird. Bitte leiten Sie die Petition in Ihrem Netzwerk weiter - z.B. über die Sozialen Netzwerke. Freundliche Grüße und vielen Dank vorab. Dagmar Schulz 1a-Startup Unternehmensberatung

19.03.2012 (aktiv bis 29.05.2012)


Neuigkeiten

Pet 4-17-11-8125-033465 Förderung der Aufnahme einer selbständigen Arbeit Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 22.09.2016 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen