Region: Germany
Success
Economy

Forderung nach rascher Öffnung der Camping- & Wohnmobilstellplätze - jetzt unterschreiben!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag, Bundesregierung und alle 16 Landesregierungen in Deutschland
11.362 Supporters 10.888 in Germany
Petition has contributed to the success
  1. Launched 04/05/2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Diese Petition hat das Ziel, die stufenweise Wiederaufnahme des Campingtourismus in Deutschland zu erreichen und hierbei insbesondere den ausgearbeiteten Stufenplan des Bundesverbands der Campingwirtschaft e.V. (BVCD) zu unterstützen. Außerdem soll verdeutlicht werden, dass der Campingtourismus differenziert zu anderen Tourismusformen betrachtet werden sollte. Insbesondere die mögliche Autarkie und die guten Voraussetzungen für die Einhaltung von Social Distancing im Campingtourismus sprechen für eine schnelle Wiederaufnahme.

Reason

Die Gesundheit von Gästen und Mitarbeitern der Camping- & Wohnmobilstellplätze hat bei den nachfolgenden Erklärungen höchste Priorität und soll hier ausdrücklich Erwähnung finden.

Die weltweite Verbreitung des Virus COVID-19 ist nicht nur eine Bedrohung für Gesundheit und Menschenleben. Die andauernden Einschränkungen des öffentlichen Lebens bedrohen die Existenz des Campingtourismus in erheblichem Maße. Da sich Camping in seiner Art und Weise grundlegend von anderen Urlaubsformen unterscheidet, sehen wir an dieser Stelle keine Gefahr für die Erhöhung der Ansteckungsrate durch Aufenthalte auf Camping- oder Wohnmobilstellplätzen, sofern alle nötigen Hygieneregeln eingehalten und besondere Maßnahmen seitens der Betriebe getroffen werden.

Was unterscheidet Camping von anderen Urlaubsformen:

  1. Camper reisen stets mit individuellen Transportmitteln an.

  2. Infektionsgefahren auf dem Camping- & Wohnmobilstellplatz sind im Vergleich sehr gering. Die meisten Wohnwagen und Wohnmobile bieten die Möglichkeit, eine eigene Nasszelle und bei Bedarf auch eine eigene Toilette zu benutzen. Die meisten Betriebe sehen hierfür sogar vor Ort die notwendige Ent- & Versorgungsinfrastruktur vor.

  3. Im Campingurlaub kann "Social Distancing" wie bei keiner Urlaubsform sonst gewährleistet werden (Einhaltung aller gängigen Hygieneregelungen nach RKI zur Eindämmung der Pandemie um Covid19: www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/krankenhaushygiene_node.html)

Der Campingtourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und verzeichnete 2019 laut Statistischem Bundesamt rund 35 Mio. Übernachtungen. Die Schäden für Tourismus und Wirtschaft sind schon heute immens.

Des Weiteren gehört der Sommerurlaub auf dem Camping- & Wohnmobilstellplatz zu den hart verdienten Höhepunkten des Jahres für jeden Campingreisenden und ist daher für das persönliche Wohlbefinden sehr wichtig. Gerade nach einer langen Zeit der sozialen Isolation und Ausgangssperre sollte die Aussicht zur Steigerung der Lebensqualität gegeben werden.

Unseres Erachtens haben die Landes- & Bundesregierungen bislang nicht differenziert genug zwischen einzelnen Urlaubsformen unterschieden und sich insbesondere nicht mit den besonders geeigneten Voraussetzungen des Campingtourismus für eine Wiederaufnahme auseinandergesetzt. Wir möchten dafür einstehen, dass der Campingtourismus aus genannten Gründen gesondert betrachtet und gewürdigt wird.

Vorschlag zur Wiedereröffnung der Camping- und Wohnmobilstellplätze in mehreren Phasen

Diese Petition unterstützt die einzelnen Stufen der Wiederaufnahme des Campingtourismus, die vom Bundesverband der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. (BVCD) erarbeitet und von Herrn Prof. Dr. med Christian Schmidt vom Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene (IMIKRO) der Universitätsmedizin Rostock als angemessen eingestuft wurden. Diese umfassen im Wesentlichen die folgenden Punkte:

  • Nutzung von Dauercamping ab sofort bundesweit zulassen.

  • Ab Mitte Mai touristisches Camping mit restriktiven Auflagen und Begrenzungen ermöglichen.

  • Ab Juni 2020 bei positiver Entwicklung der Gesamtlage den Campingtourismus auch ohne autarke Versorgung zum Beispiel für Reisende mit Zelt unter Beschränkungen zulassen.

  • Die volle Aufnahme des Campingtourismus steht in Abhängigkeit von der Gesamtsituation und einem erfolgreichen Verlauf der Phase 3.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung durch eine digitale Unterschrift! Ihr Campingportal www.camping.info und Truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG mit ihren Geschäftsführern Maximilian Möhrle (camping.info) und Alexander Wottrich (Truma).

Unter dem folgenden Link finden Sie den vollständigen Vorschlag des Bundesverbands der Campingwirtschaft in Deutschland e.V. (BVCD), dem wir uns hiermit vollständig inhaltlich anschließen wollen: www.bvcd.de/fileadmin/bvcd/Mitgliederinformation/Corona/Wiederaufnahme_des_Campingtourismus_in_Deutschland_FINAL.pdf

Thank you for your support, Camping.info GmbH from Berlin
Question to the initiator

News

Freigabe nur für Fahrzeuge die Toilette und Dusche an Bord haben, damit Gemeinschafts Sanitäranlagen geschlossen bleiben können. Chemietoiletten Entsorgung müsste dann natürlich steng überwacht und ständig gereinigt werden.

90% der Camper nutzen das eigene WC NICHT für das "große" Geschäft. Wenn Plätze also öffnen, die WC- Dusch- und Waschhäuser aber geschlossen bleiben müssen ist es sinnfrei. Zudem sehe ich die daraus resultierende Beanspruchung der Chemietoilettenentleerung und das damit (immer schon) verbundene Infetktionsriskio als HOCH an.

More on the topic Economy

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now