Jörg Schurig muss die Genehmigung erhalten sein Bemebelboot am Weseler Werft festmachen zu dürfen. Das Bembelboot hat schon jetzt die Möglichkeit Kult zu werden und ist das wahrscheinlich best passendste Gastro-Boot was wir uns für Frankfurt wünschen können..

Begründung

Es ist ja wohl keine Frage, dass wir in Frankfurt, als Hauptstadt des Äbbelwoi, das Bembelboot brauchen. Nachdem seit kurzem auch der größte Bembel der Welt in Fankfurt zu Hause ist ist das Boot eine logische Schlussfolgerung. Vor allem die Gründe die angeführt werden sind für uns nicht vertretbar: ➜ In Grünanlagen darf nichts verkauft werden! ➜ Pflanzen und Tiere dürfen nicht gestört werden! ➜ Besucher des Bembel-Boots könnten mit Joggern kollidieren! ➜ die Fläche werde über Gebühr strapaziert!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Es gibt das Döner-Boot - warum dann nicht das Bembel-Boot?

Contra

Einem Zeitungsbericht zufolge haben die beiden Unternehmer 33.400 Euro investiert, ohne sich vorher zu versichern, dass ihnen alle notwendigen Genehmigungen für Ihr Vorhaben vorliegen werden. Das ist ein grober unternehmerischer Fehler. Als Gastronomen hätten sie das wissen müssen. Nun müssen sie die Konsequenzen tragen.