Der Studierendenrat der FSU Jena berät derzeit darüber, die Prüfungsberatungen in ihrer jetzigen Form durch eine anwaltliche Beratung auf Honorarbasis zu ersetzen. Dagegen möchten wir protestieren und fordern den Studierendenrat auf, die Stellen in ihrer jetzigen Form zu erhalten oder auszubauen.

Derzeit ermöglichen sie eine niedrigschwellige Beratung, sowie eine konsequente Vertretung der studentischen Interessen. Außerdem würde mit der Umwandlung eine deutliche Reduzierung des Stunden- und Beratungsumfangs einhergehen. Darüber hinaus sehen wir den Studierendenrat in der Pflicht, tariflich gebundene, sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse zu sichern und nicht durch Honorartätigkeiten zu ersetzen, in den soziale Risiken auf die Berater_innen abgewälzt werden.

Reason

Stress mit dem Prüfungsamt, Drittversuch nicht bestanden, Prüfungsanmeldung vergessen – beinahe alle von uns waren schon einmal in solch einer Situation. Hier ist es besonders wichtig nicht gleich kleinbeizugeben, sondern kritisch zu sein und sich zu wehren.

Wen die ganzen Paragraphen und Fristen aber auch überfordern, kann sich hierbei an die Prüfungsberatung wenden. Diese ist niedrigschwellig und für alle Studis kostenfrei. Unser Prüfungsberater berät uns seit über 10 (!) Jahren, genauer gesagt seit 2007. Neben der eigentlichen Beratung betreut er uns über den ganzen Streit-Prozess hinweg.

Thank you for your support, Lena Grebenstein from Jena
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Leute,

    leider hat eine Mehrheit des Studierendenrats am 19.02.2019 entschieden, die Prüfungsberatung "umzustrukturieren", also outzusourcen.

    Die Petition wurde - nach einer kurzen Diskussion, unter welchen Tagesordnungspunkt sie gehört - eingebracht und eure Unterschriften überreicht. Online und offline kamen 300 Unterschriften zusammen. Für den kurzen Zeitraum ist das erstaunlich viel und zeigt, wie wichtig das Thema ist.
    Die Einbringung der Petition ist im Protokoll der Sitzung vermerkt:
    www.stura.uni-jena.de/protokolle.php
    hat aber zu keinem Umdenken geführt.

    Nach der Entscheidung wurde es - bedingt durch die Prüfungszeit - erstmal relativ still um das Thema. Bisher gibt es eine Pressemitteilung der Bildungssektion der FAU, auf die ich hier verweisen möchte: jena.fau.org/2019/03/14/studierendenrat-der-fsu-jena-entscheidet-outsourcing-statt-tariflohn-fau-bildungssektion-kuendigt-weiteren-widerstand-an/
    aber soweit ich weiß nichts von Befürworter*innen der studentischen Prüfungsberatung innerhalb des Studierendenrates.

    Auch wenn der Antrag entschieden wurde, ist noch nichts umgesetzt. Wenn ihr euch weiterhin für eine studentische Prüfungsberatung einsetzen wollt, könntet ihr bei den nächsten Wahlen zum Studierendenrat die Kandidat*innen eurer Fakultät auf dieses Thema ansprechen.

    Liebe Grüße,
    Lena Grebenstein

  • Liebe Leute,

    Vielen Dank für eure Unterstützung!

    Heute entscheidet der Studierendenrat über den Erhalt der studentischen Prüfungsberatung. Ich werde die Unterschriften übergeben und hoffe, dass eure Stimmen ernst genommen werden und die Pläne, die Prüfungsberatung outzusourcen und den jetzigen Prüfungsberater zu kündigen, überdacht werden.

    Falls ihr Zeit habt, selbst bei der Sitzung des Studierendenrates vorbeizukommen, so ist eure Unterstützung auch dort sehr willkommen!
    Die Stura-Sitzung findet ab 18:15 Uhr im Seminarraum 114 in der Carl-Zeiss-Straße 3 statt. Die Prüfungsberatung soll ab 18:50 Uhr Thema sein. Das Sitzungsmaterial findet ihr hier: www.stura.uni-jena.de/

    Über den Ausgang werde ich euch weiter informieren.

    Liebe Grüße,
    Lena Grebenstein

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.