openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Für die Beibehaltung des Mensabrunnens für kulturelle Zwecke - gegen Umbau in einen Fahrradparkplatz Für die Beibehaltung des Mensabrunnens für kulturelle Zwecke - gegen Umbau in einen Fahrradparkplatz
  • Von: Sanja Salonen Simao Cabral mehr
  • An: Stadt Freiburg, Uni Freiburg
  • Region: Freiburg im Breisgau mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 11 Tage verbleibend
  • 2.845 Unterstützende
    2.118 in Freiburg im Breisgau
    96% erreicht von
    2.200  für Quorum  (?)

Für die Beibehaltung des Mensabrunnens für kulturelle Zwecke - gegen Umbau in einen Fahrradparkplatz

-

Der Mensabrunnen Ecke Rempartstr./Werthmannstr., auch der Tango-Brunnen genannt, sollte auf keinen Fall abgebaut oder in Fahrrad-Parkplätze umgebaut werden, sondern als schützenswerter kultureller Ort betrachtet werden und erhalten werden.

Begründung:

Der Mensabrunnen hat sich im Laufe der Jahre zu einem traumhaften öffentlichen Ort der Begegnung entwickelt. Eine Musik- und insbesondere eine Tanz-Kultur hat sich dort im Herzen der Stadt etabliert und die auf sehr positive Resonanz bei Tänzern, aber auch bei Passanten stößt. Der trockene runde Brunnen, umgeben von bunten Blumenbeeten, Bäumen, Steinen und die Kombination aus alter und moderner Architektur ist der perfekte Ort für die schönsten stillen Gespräche zwischen Mann und Frau, Tanzpartnern und Tanzgruppen.

Dieser Ort verstärkt die Poesie von so vielen traumhaften Paartanzabenden unter Sternenhimmel, Eiche und Mondschein vom Frühling bis zum Spätherbst. Der Tanz belebt diesen Ort und gibt diesem seine Seele, schon seit Jahren. Auch die ständige Präsenz von Menschen in der Innenstadt abends unter der Woche erhöht die Sicherheit und gibt der Stadt Freiburg Leben und ein menschliches Gesicht.

Seit vielen Jahren wird der Brunnen durch die Tanzszenen in Freiburg genutzt, im letzten Jahr an fünf bis sieben Tagen in der Woche bei gutem und ausreichend warmem Wetter. Von Montag bis Freitag, teilweise auch am Wochenende, von März bis in den November hinein, üben und feiern hier sehr friedlich folgende Tanzszenen:

Montags: Salsa (Lateinamerika), Dienstags: Lindy-Hop (USA) Mittwochs: Forró (Brasilianien) Donnerstags: Tango (Argentinien) Freitags: Kizomba & Bachata (Angola, Capverde, Dom. Rep.) Samstags/Sonntags: Nachmittags spontane Veranstaltungen

Gelegentlich wird der Brunnen auch für Standard/Latein-Tänze, West Coast Swing oder Breakdance/Hip Hop genutzt. Auch in der Skaterszene wird der Brunnen fast täglich genutzt.

Der Ort ist einer der letzten idyllischen Flecke in der Innenstadt, sehr zentral gelegen, kostenlos, was vor allem Studenten anzieht, aber auch Tänzer aller Altersklassen und Nationalitäten. Passanten bleiben erfreut stehen, schauen zu oder probieren auch mal den einen oder anderen Tanz aus, einige kommen immer wieder und besuchen Tanzkurse und bereichern damit die Tanzszenen. Da die umgebenden Gebäude nur durch die Uni genutzt werden, werden durch die Musik auch keine Anwohner belästigt, wie es bei anderen zentral gelegenen Plätzen der Fall wäre. Die Tänzer und verschiedenen Tanzszenen gehen mit größtem Respekt miteinander und mit diesem Ort um, sodass es fast nie zu Konflikten kommt, was bei so vielen Menschen auf einem Ort bei anderen Veranstaltungen keine Selbstverständlichkeit ist.

Das ist Kultur in Reinform, ehrenamtlich und unentgeltlich organisiert. Dieser Ort und diese Kultur darf nicht einfach ohne Absprache mit den Beteiligten abgebaut werden!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Freiburg, 09.03.2017 (aktiv bis 08.06.2017)


Neuigkeiten

Unvollständigen Wort, wegen einschraenkung des titels auf 100 buchstaben Neuer Titel: Für die Beibehaltung des Mensabrunnens für kulturelle Zwecke - gegen den Umbau in einen Fahrradparkp Fahrradparkplatz

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Weil eine Stadt erst kulturell lebendig ist wenn auch freie bürgerinitiativen von junge Menschen dort ihren platz haben. Auch und gerade draussen. Man kann alles zur tode regeln. Freiburg tut es zur genüge. Um Stolz auf ihre Markenzeichen als Öko und ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Kulturerhalt

Der runde Platz vor dem Mensagarten in Freiburg ist einzigartig und lädt zu spontanen Veranstaltungen ein, die offen fuer jedermann sind. Dadurch werden kulturelle Interessen jeder Altersgruppe erfüllt.

Ich finde kulturelle Vielfalt und Beisammensein mit anderen Menschen schön und gut und wichtig und der Brunnen wird zum Beispiel viel für Tanzabende genutzt, an denen viele verschiedene Menschen teilnehmen.

Der Brunnen ist ein kultureller Ort für Tanz, Begegnung und Kreativität - Jede Stadt braucht solchen Freiraum für Gestaltung!

Es ist ein öffentlicher Ort und es gibt genug Möglichkeiten sein Fahrrad abzustellen. Ich selbst bin Student & kann es überhaupt nicht nachvollziehen, warum solch ein Platz vertrieben wird bzw regelrecht zerstört wird. Es gibt unzählige Plätze an ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Barth Martin Kehl vor 2 Std.
  • Fiona Stephen Freiburg vor 3 Std.
  • Rania Ismail Freiburg vor 4 Std.
  • Nicht öffentlich Rottenburg vor 5 Std.
  • Nicht öffentlich Eggingen vor 6 Std.
  • Sudden Seyyedi Freiburg vor 6 Std.
  • Isabella Georgian Freiburg vor 6 Std.
  • Mohammad Izadpanahi Freiburg vor 6 Std.
  • Einander Rittereiser Freiburg vor 7 Std.
  • Karoline Reiche Freiburg vor 7 Std.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit