• Von: Tierschutzverein Fliedetal e.V. mehr
  • An: Bürgermeister Christian Henkel
  • Region: Flieden mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 456 Unterstützer
    303 in Flieden
    Quorum für Flieden (280) erreicht

Fundtierkostenerstattung für den Tierschutzverein Fliedetal e.V. - Flieden

-

Es kann nicht sein, dass die Gemeinde Flieden (vertreten durch Bürgermeister Christian Henkel), die unseren Tierschutzverein Fliedetal e.V. bei der Betreuung von Fundtieren sowieso schon am langen Arm verhungern lässt, sich weiterhin weigert, eine angemessene Fundtierkostenpauschale oder überhaupt etwas an uns zu zahlen.

Begründung:

Fundtierkostenerstattung für den Tierschutzverein Fliedetal e.V. - JETZT!!!

Seit über einem Jahr versuchen wir mit der zuständigen Gemeinde Flieden, in und für welche wir tätig sind und zu unserem Einzugsgebiet gehört, eine Einigung zu erzielen, um höhere finanzielle Zuschüsse (bisher in Flieden 150,- € jährlich pauschale Vereinsbeihilfe) für den Tierschutzverein Fliedetal e.V. zu erhalten.

Argumentiert wird damit, dass die Betreuung der Fundtiere durch uns freiwillig passiert und keine entgeltliche Pflichtaufgabe darstellt. Im Klartext bedeutet dies, dass wir komplett auf allen Kosten sitzen bleiben.

Die Gemeinden sind der Auffassung, dass Finder ein aufgefundenes Tier bei der Gemeinde abliefern müssen. Die Abgabe im Tierheim / Tierschutzverein und das Informieren der Gemeinde reichen laut Gericht nicht aus, um eine Kostenerstattungspflicht der Kommunen auszulösen. In der Praxis würde dies bedeuten, dass der Finder ein Fundtier direkt bei der Kommune oder der Polizei abzuliefern hat, sofern das Tier nicht sofort tierärztlich versorgt werden muss.

Denkbar wäre nach dem Urteil auch, dass Finder auf eigene Kosten die Tiere betreuen müssten. Für die Tierheime und Tierschutzvereine könnte das Urteil bedeuten, dass die Gemeinden sich weigern, die Kosten für die Fundtierbetreuung zu übernehmen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Flieden, 23.09.2016 (aktiv bis 22.11.2016)


Neuigkeiten

Sehr geheehrter Henkel, zunächst möchten wir uns nochmals für den letzten Gesprächstermin mit Herrn Ackermann und ihnen am 09.11.16 herzlich bedanken. In unserer kurzfristig einberufenen Vorstandssitzung am gestrigen Abend den 10.11.16 haben wir das ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: ... der Steuerzahler ist nicht für derartige Hobbies zuständig. Aber der Private Verein sollte das Recht halten sich an seinen Mitgliedern schadlos zu halten, wer von den Mitgliedern zu geizig ist, der kann da ja austreten.

CONTRA: Wenn Leute dazu aufgerufen werden zu unterschreiben das ihre Steuergelder ausgegeben werden, können sie auch gleich spenden!

CONTRA: Es ist doch euer Hobby. Ich bekomme auch nichts dafür wenn ich meinen Interessen nachgehe!

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink