Region: Kelkheim
Construction

Gegen die Bebauung Hornau West

Petition is directed to
Bürgermeister Albrecht Kündiger
1.025 Supporters 830 in Kelkheim
Collection finished
  1. Launched June 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Am 17.06.2019 hat die Stadtverordnetenversammlung in einer Grundsatzentscheidung die sogenannte Gagernspange in „Hornau West“ mit zentraler Feuerwehr beschlossen. Diese neue Straße soll auch als Erschließung für ein geplantes Wohnbaugebiet dienen. Beginnen soll die geplante Gagernspange am Gagernring zwischen den Neubauten gegenüber der „Künstlerwiese“ und auf der L3016 in Höhe der Straße "Am Hühnerberg" enden. Zur Erschließung der geplanten Wohnbebauung ist geplant, diese Straße für den allgemeinen Durchgangsverkehr zu öffnen.

Mit dieser Petition wollen wir die Zerstörung des zur verkehrlichen und wohnungsbaulichen Erschließung geplanten Gebietes „Hornau West“ verhindern. Wir fordern den Erhalt des bestehenden Freiraums mit seinen Feldern, Streuobstwiesen und weiteren Funktionen für die Stadt und seine Bürger.

Um dies zu erreichen, regen wir zudem an, die Notwendigkeit eines Neubaus / Zentrale Feuerwehr am angedachten Standtort erneut Ergebnisoffen zu überprüfen und alternative Lösungsansätze in Betracht zu ziehen.

Reason

Die geplante Gagernspange soll zunächst der angedachten neuen zentralen Feuerwehr als Zufahrt dienen, in einem zweiten Schritt dann aber auch für den Durchgangsverkehr freigegeben werden. Wir befürchten durch dieses Vorgehen zukünftig, besonders für die Stadtteile Fischbach und Hornau, eine unzumutbare Steigerung der Verkehrsbelastung. Auch das von der Stadt Kelkheim in Auftrag gegebene Verkehrsgutachten geht bei dieser Variante von einem erhöhten Verkehrsaufkommen aus, da der überörtliche Verkehr durch eine zusätzliche Verbindungsstraße angezogen würde. Besonders für die bereits jetzt schon lärm- und schadstoffgeplagten Anwohner der betroffenen Straßen würde dies eine zusätzliche Minderung der Lebensqualität bedeuten.

Das geplante Baugebiet wird von drei angrenzenden Stadtteilen Kelkheims als Freizeit- und Erholungsgebiet genutzt. Zusätzlich findet hier eine landwirtschaftliche Nutzung der Äcker und Streuobstwiesen statt. Darüber hinaus bietet das Gebiet einer großen Anzahl von Tierarten (z.B. Eidechsen, Fledermäusen, Greifvögel etc.) einen Lebensraum. Ferner entspringen in dem geplanten Baugebiet zwei Quellbäche (Bachläufe). Durch die Versiegelung des geplanten Gebiets würde ein ökologisch wertvoller Teil von Kelkheim zerstört werden. Aus ökologischen und klimatischen Gesichtspunkten kann die Zerstörung eines solchen Gebiets mit zusätzlicher Lärm- und Umweltbelastung für die Anwohner nicht befürwortet werden.

Da sich die Politik bereits in einer Grundsatzentscheidung für die Erschließungsstraße ausgesprochen hat, ist es nun an uns Bürgern! Brauchen wir hier wirklich eine zusätzliche Verbindungsstraße, die den innerstädtischen Verkehr nicht entlastet, sondern eine zusätzliche Belastung herbeiführt? Sollten wir nicht eher dieses große zusammenhängende Stück Natur u.a. aus klimatischen Gesichtspunkten schützen?

Wenn Sie in diesen Punkten mit uns übereinstimmen, unterstützen Sie bitte diese Petition! Lassen Sie uns gemeinsam die geplante Erschließung und Bebauung von „Hornau West“ verhindern!

Das heißt für uns alle:

NEIN zur Gagernspange.

NEIN zum Baugebiet „Hornau West“.

JA zur Erhaltung des Gebietes „Hornau West“ ohne Erschließungs- und wohnbauliche Maßnahmen.

JA zum Schutz der Streuobstwiesen, der landwirtschaftlichen Nutzfläche, des Erholungs- und Freizeitgebietes, sowie der heimischen Tierarten.

JA für eine ergebnisoffene Prüfung des angedachten zentralen Feuerwehrstandorts und für ein in Betracht ziehen alternativer Lösungsansätze.

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international