Sehr geehrter Herr Leonhardt,

Zschorlauer Bürger sind gegen die geplante Erhöhung der Hundesteuer, welche durch die Satzung vom 25.09.2018 beschlossen und Bekanntmachung im Amtsblatt von Zschorlau, vom 06.10.2018 den Bürgern zugestellt wurde . Ab dem 01.01.2019 sollen folgenden Beitragssätze gelten:

§ 6 Steuersatz (Auszug)

a) für den ersten Hund 80,00 € (bisher 35,00 €) - rund 130% mehr b) für den zweiten Hund 120,00 € (bisher 45,00 €) - rund 170% mehr c) für jeden weiteren Hund 120,00 € (bisher 55,00 €) - rund 120% mehr

§ 8 Steuersatz für gefährliche Hunde (Auszug)

a) für den ersten Hund 400,00 € (bisher 180,00 €) - rund 123% mehr b) für den zweiten Hund 800,00 € (bisher 225,00 €) - rund 256% mehr

Was rechtfertigt eine derartig überzogene Erhöhung der Hundesteuer?

Welche Gegenleistung gibt es im Ort für Hundehalter?

Welche Investitionen planen Sie mit den Mehreinnahmen?

Die Erhöhung der Hundesteuer sorgt für großen Unmut untern den Bürgern. Wir sind gegen die Erhöhung der Hundesteuer!

Begründung

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über die Konsequenzen gemacht, die den einzelnen Bürger durch die Erhöhung betreffen könnten?

  • Im schlimmsten Fall werden aufgrund der Erhöhung der Hundesteuer Hunde abgegeben und landen unnötigerweise im Tierheim.

WER IST BESONDERS BETROFFEN?

  • Menschen mit geringem Einkommen, insbesondere Empfänger von Sozialleistungen, Rentner, Schwerbehinderte, Studenten und Alleinerziehende.

Die Behauptung das die Steuersätze in den umliegenden Ortschaften deutlich höher sind, stimmt nicht. Beispiel:

1.) Aue = 41€ 2.) Bad Schlema = 37€ 3.) Bockau = 25€ 4.) Crinitzberg = 37€ 5.) Eibenstock = 35€ 6.) Kirchberg = 37€ 7.) Lauter-Bernsbach = 40€ 8.) Lößnitz = 35€ 9.) Schneeberg = 48€ 10.) Schönheide = 48€ 11.) Stützengrün = 40€ 12.) Schwarzenberg = 40€ 13.) Zwönitz = 30€

WAS FORDERN WIR?

Im Namen aller Hundehalter und im Sinne des Tierschutzes bitte ich Sie dringendst, die Erhöhung der Hundesteuer abzuwenden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Korinna Rasl aus Zschorlau
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • Sabrina Weidlich Schwarzenberg

    vor 2 Std.

    Weil ich aus diesem Ort stamme und nichts für Hunde getan wird, deswegen ist die Erhöhung total unbegründet.

  • Jana Schramm Schwarzenberg

    vor 11 Std.

    Ich finde es nicht richtig die Hundesteuer derartig zu erhöhen. In der Regel liebt jeder Halter seinen Hund, es ist ein Familienmitglied für das ohnehin schon genügend Geld ausgegeben werden muss. Der Betrag ist unverschämt und für eine Familie mit 2 Kindern und dadurch eingeschränktem Verdienst nicht tragbar!

  • Susann Krell Zschorlau

    vor 1 Tag

    Ungerechtfertigte Hundesteuer

  • Sylvia Teumer Zschorlau

    vor 2 Tagen

    Weil das meines Erachtens unnötig ist! Es müssen schon genug Steuern gezahlt werden und es sollen nicht noch mehr Tiere in den Tierheimen landen, nur weil man sich das Tier womöglich nicht mehr leisten kann...

  • vor 2 Tagen

    Da die meisten Wege rings um Zschorlau von “Hunde-Touristen“ besucht werden, würde eine Steuererhöhung keine erzieherische Maßnahme sein. Zudem gibt es KEINERLEI Hundetoiletten oder ähnliches in oder um Zschorlau. Es stellt sich die Frage: was wurde bisher mit den eingenommen Geldern gemacht und womit wirs diese Erhöhung gerechtfertigt?

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/gegen-die-erhoehung-der-hundesteuer-in-zschorlau-erzgebirgskreis/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON