Region: Asse II - Region
Energy

Gegen die Verharmlosung zu Fukushima/ Olympia 2021

Petition is directed to
Bundesamt für Strahlenschutz
312 Supporters
62% achieved 500 for collection target
  1. Launched March 2020
  2. Time remaining 7 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Das Bundesamt für Strahlenschutz soll ihre Pressemitteilung vom 09.03.2020 "Fukushima-Jahrestag im Zeichen der olympischen Ringe: Aufenthalt stellt kein Risiko dar" überarbeiten und ohne Verharmlosung neu veröffentlichen.

Reason

Vor allem Bürgerinnen und Bürger aus der Asse II-Region sind tagtäglich in irgendeiner Form mit dem Thema "Radioaktivität" befasst. Alleine das allgemeine Wissen über die 30 Jahre-Halbwertzeit von Cäsium 137 (und somit hat Japan noch nicht einmal 1/3 der ersten Halbwertzeit hinter sich) lässt starke Zweifel zu an der Aussage:. "Der Aufenthalt in Japan stellt kein Risiko dar" .

Die Wissenschftler Dr. Hagen Scherb, Dr. Andreas Singler und Dr. Florian Meißner haben sich mit der u.g. Pressemitteilung beschäftigt und haben sie kommentiert. Sie bestärken uns in der Annahme das hier eine Verharmlosung der Folgen von ionisierender Strahlung vorliegt.

Offener Brief an das BfS und die Kommentare der Wissenschftler finden Sie hier: https://akjapan.home.blog/2018/12/30/aktuelles-aus-dem-arbeitskreis-japan/

Pressemitteilung: https://www.bfs.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/BfS/DE/2020/004.html

Thank you for your support, Paul Koch from Uehrde
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Unterzeichner*innen der Petition "Gegen die Verharmlosung...",

    ein herzliches Willkommen den vielen Japaner*innen, die In den letzten Dezembertagen die Petition unterzeichnet haben. Damit hat sich die Zahl der Unterzeichner aktuell auf fast 300 verdoppelt.

    Jetzt in den ersten Januartagen des Jahres 2021 geht es um den Endspurt um vielleicht noch einige Unterzeichner zu gewinnen, und es geht an die konkrete Planung zur Petitionsübergabe an das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS). Wie beereits angekündigt soll dies am 11.03.2021 um 13:00 h in Salzgitter erfolgen.
    Es wäre schön, wenn möglichst viele Unterzeichner mit dabei sein könnten um auch einen medialen, öffentlichkeirtswirksamen Eindruck zu hinterlassen.
    Für diejenigen die von Außerhalb... further

  • Liebe Mit-Unterzeichner der Petition "Gegegn die Verharmlosung von Fukushima/Olympia 2020/2021"

    Am 9.3. veröffentlichte das Bundesamt für Strahlenschutz die verharmlosende Pressemitteilung zum Fukushima-Jahrestag und zu Olympia 2020.

    Am 19.03. schrieben Bürger aus der Region Asse (im Einzugsbereich des Atommülllagers Asse II) einen "Offenen Brief" an das BfS. In diesem Zusammenhang entstand diese Petition um zu verdeutlichen, dass es nicht nur einzelne Bürger aus der Asse-Region sind, die sich gegen die Verharmlosung einer Behörde stellt deren Aufgabe der Strahlenschutz ist und nicht die Verharmlosung von Strahlenrisiken. Es ist sehr erfreulich, dass ich an der Petition inzwischen mehr als 100 Menschen aus dem In - und Ausland beteiligt haben.... further

  • Liebe (Mit-) Unterzeichner der Petition gegen die Verharmlosung zu Fukushima Olympia 2020/2021,

    derzeit stellt Corona alles auf den Kopf. Ein "Kopfstand" bringt zwangsläufig eine neue Perspektive mit sich, die innehalten lässt und Gelegenheit zur Neu-Orientierung gibt.

    Was mich sehr beschäftigt ist, dass gegenwärtig (und mit gutem Grund) die Gesundheit der Menschen über allem steht.
    Wenn wir Corona überstanden haben wird aber vermutlich das hohe Gut der Gesundheit wieder der Willkür von "Restrisiko" und "Grenzwerte-werden-eingehalten-Diskussion" zum Opfer fallen.

    Warum wird ein Virus, der zu Krankheit, Quarantäne, und auch zum Tode führt, ernster genommen, als die ioniserende Strahlung, die nachweislich langfristigere und tiefgreifendere... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 9 days ago

    Der Aufenthalt in einer dermaßen verstrahlten Region ist nicht nur für die zwangsweise in ihre verstrahlte Heimatregion zurückgekehrten JapanerInnen eine lebensbedrohende Situation, sondern genauso für die Olympioniken und die ZuschauerInnen aus aller Welt, die zudem noch mit radioaktiv belasteten Lebensmitteln versorgt werden müssen.

  • on 05 Jan 2021

    I'm from Fukushima. When the Tokyo Olympics were decided,no one was happy in Fukushima,which had not yet been reconstructed.

  • on 05 Jan 2021

    Ich möchte, dass Menschen auf der ganzen Welt den Horror von COVID19 und Fukushimas Radioaktivität kennen.

  • Yamazaki Eiji -0012 Komae-shi, Tokyo

    on 04 Jan 2021

    Then Japanese prime minister, Abe Shinzo lied at the IOC meeting that situation in Fukushima was under control which was not totally true. And then president of the Japanese Olympic Committee tried to buy the votes with dirty money. The former JOC president has been subject of criminal investigation of bribery. To award Tokyo host city of the Olympic Games is wrong.

  • -0909

    on 04 Jan 2021

    I don't think we should hold the Olympics or Paralympics unless the corona converges.As a Japanese, I oppose this event.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/gegen-die-verharmlosung-zu-fukushima-olympia-2021/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international