Gegen die erneute Erhöhung der Hundesteuer

Uzasadnienie

Heute (19.07.13) wurde in den Medien bekanntgegeben, dass die Stadt Solingen erneut die Hundesteuer erhöhen will. Bei einem Hund änder sich nichts. Bei zwei Hunden wird sie je Hund von 156 € auf 207 € und bei drei Hunden und mehr je Tier von 174 € auf 288 € erhöht. Die Kampfhundesteuer beträgt zukünftig 1000 € statt 720 €. Begründet wird das mit der schlechten Finanzlage der Stadt und um dem Dog Hoarding entgegen zu wirken. Hier sollen die Hundehalter und ihre Tiere für die fehlgeschlagene Sparpolitik der Politiker aufkommen. Um dem Animalhoarding Herr zu werden, gibt es Gesetze. Folgen könnten sein: die Abgabe des Hundes ins Tierheim, wofür dann wieder die Stadt aufkommen muss. Das nicht anmelden des Hundes, dass dann der Stadt auch kein Geld bringt oder der Wegzug in eine ander Stadt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Mitstreiter,
    nur noch wenige Tage, dann läuft die Petion aus. Die Hundesteuer wurde nicht erhöht, aber es bleibt ein bitterer Beigeschmack. Leider konnten wir die Erhöhung für Listenhunde nicht unterbinden. Vielleicht hätten wir das Ruder noch rumreissen können, wenn mehr Gegener sich bei der zweiten Demo eingefunden hätten. Doch zu diesem Zeitpunkt war bereits bekannt, das für Nicht-Listenhunde die Steuer nicht angehoben wird und wir haben anscheinend zu wenig Freunde der Anlagehunde motivieren können.
    Die aktiven Gegner jeglicher Tiersteuer haben am Samstag einen neuen Verein gegründet. MuTS e.V. (in Gründung, da vom Notar noch nicht beglaubigt). MuTS = Mensch und Tier/Soziales. Wir werden uns auch weiterhin gegen jede Art von Tiersteuer wehren. Derzeit sucht der 1. Vorsitzende Heinz-Peter Petzak nach geeigneten Freilaufflächen, die wir dann zur Verfügung stellen. Ebenfalls in Arbeit ist eine Homepage. Dort kann sich jeder auf dem laufenden halten und wir würden uns freuen, dann auch Mitglieder werben zu können.
    Hiermit möchten wir uns auch nochmal bei allen bedanken, die uns unterstützt haben.
    LG Sabine Kallen

  • Liebe Freunde und Mitstreiter, wir haben einen Teilerfolg erreicht. Für die Mehrheit unserer Hunde ist die Steuererhöhung für dieses Jahr vom Tisch. Leider nicht für alle. Besitzer von Listenhunden ohne Wesenstest sollen ab kommendem Jahr 1.000 € bezahlen. Deshalb und um den Politikern klar zu machen, daß wir bei dem nächsten Versuch, die Steuer anzuheben, wieder auf die Straße gehen, haben wir für morgen eine Demo organisiert. WANN: 02.11. 15.30 h WO: Solingen, Neumarkt am neuen Hofgartencenter. Es werden Ihnen einige Redner Interessantes über die SteuerPolitik, Steuer/Pferde und Steuer/Tierschutz erzählen. Anschließend ziehen wir durch die Stadt zum Rathaus. Kommen Sie und helfen Sie uns ein Zeichen zu setzen und den Weg für eine Steuersenkung zu ebnen. Wenn sie von weiter weg kommen können Sie es mit einem Besuch im neuen Hofgarten nutzen. Lassen Sie Ihre Hunde nach Möglichkeit zu Hause. Bringen Sie stattdessen ein Stofftier mit, die anschließend gespendet werden. Kommen Sie und zeigen Sie der Politik das sie im eigenen Haus sparen müssen und sich nicht an unserem Geldbeutel vergreifen darf. Die Organisatoren der Demo und der Petition.

  • Es geht bei uns in Solingen in die nächste Runde gegen die Erhöhung der Hundesteuer

    AM 02.NOVEMBER 2013 um 15 Uhr

    findet hier in Solingen unsere zweite Demonstration gegen die Erhöhung der Hundesteuer in Solingen statt,...

    Auftaktkundgebung ist um 15 Uhr auf dem Neumarkt danach wird es einen Demonstrationszug geben an dessen Spitze sich ein Lautsprecherwagen befinden wird. Vom Neumarkt aus über die Kölner Straße, Mummstraße und Konrad-Adenauer Strasse bis hin zum Rathausplatz, wo dann die Abschlußkundgebung statt findet.

    Alle die eine Erhöhung der Hundesteuer, genau wie wir, für nicht angebracht halten sind herzlichst eingeladen sich uns anzuschließen.

    Unsere Hunde sind keine Luxusgüter sondern Sozialpartner

kontra

Je mehr Hunde, desto teurer: richtig so ! hunde in der Stadt sind Luxus und Luxus ist teuer ! Ausserdem : je mehr Hund desto mehr Kot desto mehr Geld zum sauber machen. Beim Auto gilt ja auch: je mehr PS, je mehr CO2, desto mehr Steuer ...