openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gelber Sack für Landkreis Günzburg Gelber Sack für Landkreis Günzburg
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Landrat Hubert Hafner
  • Region: Landkreis Günzburg mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Petitionsempfänger hat nicht reagiert.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 1.392 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Gelber Sack für Landkreis Günzburg

-

Nachdem er schon fast überall vertreten ist, soll auch im Landkreis Günzburg der "Gelbe Sack" eingeführt werden. Der gelbe Sack oder die gelbe Tonne sind eigentlich ein Muss für jede umweltbewusste Stadt! Für viele Bürger ist es nicht ohne weiteres möglich den eigenen Müll erst zu trennen und dann selbst zum Wertstoffhof zu bringen. Mit Sicherheit spielt hier auch die Bequemlichkeit eine nicht zu kleine Rolle, jedoch gibt es dennoch viele Haushalte die auf Grund eingeschränkter Mobilität nicht in der Lage sind dem nachzukommen. Ganz zu schweigen von der Umweltbelastung die verursacht wird, wenn jeder Haushalt seinen Müll mehrmals im Monat mit dem eigenen PKW zur Sammelstelle fährt, ist vielen Privatpersonen der damit verbundene Aufwand schlichtweg zu hoch! Als Konsequenz der eben genannten Gründe ist die traurige Realität die, dass tonnenweise recyclingfähiger Verbundstoffe über den Restmüll entsorgt und schließlich auf den Deponien verbrannt (o.ä.) werden. Da sich das Entsorgungssystem der gelben Säcke/Tonnen bereits zum bundesweiten Standard durchgesetzt hat, kalkulieren die Hersteller die Entsorgungskosten die ihnen durch das sog. duale System entstehen, selbstverständlich in die Verkaufspreise ihrer Waren mit ein. Somit bezahlt jeder Konsument bereits für den gelben Sack, selbst wenn er in vereinzelten Regionen immer noch nicht angeboten wird.

Begründung:

Der "Gelbe Sack" oder die "Gelbe Tonne" entlastet den Verbraucher im Hinblick auf dessen Zeitaufwand und Kosten die dadurch entstehen, dass der Transport zum Wertstoffhof selbst durchgeführt werden muss. Zudem wäre eine "Kolonne" von Entsorgungsfahrzeugen für die Umwelt weitaus besser als tausende Privathaushalte die mehrmals im Monat die Fahrt zum Wertstoffhof mit ihrem PKW antreten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Ichenhausen, 20.04.2014 (aktiv bis 19.10.2014)


Neuigkeiten

Die Petition wurde mitsamt den zahlreichen Unterschriften an Hubert Hafner, den zuständigen Landrat, weitergereicht. Ich werde selbstverständlich über dessen Reaktion und den weiteren Verlauf unserer Petition berichten. Vielen Dank an all diejenigen, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Schön, dass die Beteiligung recht hoch war, auf www.facebook.com/gelbesGZ könnt ihr gerne weiter debattieren und falls ihr die Aktion gut findet auch auf "Gefällt mir" drücken ;-)

PRO: Gut 50tausend Haushalte im Landkreis. Ich behaupte mal: im schnitt ein drittel davon fährt alle drei Wochen zum Wertstoffhof und bläßt Spritt in die Luft... Sprittverbrauch... wieder einmal unnötige Kurzstrecken die dem PKW schaden... Wieviel Zeitaufwand ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen