openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gesetz zur artgerechten Haltung von Kaninchen und Meerschweinchen Gesetz zur artgerechten Haltung von Kaninchen und Meerschweinchen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Arnold Schuler
  • Region: Südtirol
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 290 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Gesetz zur artgerechten Haltung von Kaninchen und Meerschweinchen

-

Wir möchten einen Gesetzeserlass der die artgerechte Haltung von Kaninchen und Meerschweinchen in Südtirol gewährleistet. Unsere Forderung ist mindestens 1m² Platz pro Tier, sowie täglichen Auslauf. Die Tiere haben einen starken Bewegungsdrang und können sich in der herkömmlichen Käfighaltung kaum bewegen. Ebenso fordern wir ein Verbot für Einzelhaltung, da Kaninchen und Meerschweinchen Herdentiere sind.

Begründung:

Die aktuelle Gesetzeslage für Kaninchen ist sehr dünn in Südtirol. Es ist regelrecht vorgeschrieben, dass die Tiere Wasser, Futter und hartes Brot zum Knabbern haben müssen, wobei hartes Brot ungesund für die Tiere ist, besser wären Zweige - dieser Absatz gilt also umzuformulieren. Die oben dargelegten Richtlinien allein stellen keine artgerechte Haltung von Kaninchen und Meerschweinchen dar. Es müssen genauere Gesetze für artgerechte Haltung zu gunsten der Tiere und nicht zugunsten von Haltern und Züchtern geschaffen werden. Kaninchen und Meerschweinchen sind Herdentiere, die sozial miteinander interagieren und einen großen Bewegungsdrang haben. Deshalb fordern wir 1m² Mindestplatz pro Tier, Verbot der Alleinhaltung, sowie täglichen Auslauf als Mindestauflagen in die aktuelle Gesetzeslage aufzunehmen um eine artgerechte Haltung zu garantieren. Von artgerechter Haltung profitieren unter dem Strich nicht nur die Tiere sondern auch der Mensch - glückliche, artgerechte Tierhaltung begünstigt ein besseres Imunsystem und somit weniger Krankheiten, was wiederum geringere Tierarztkosten bedeutet. Glückliche Tiere neigen seltener dazu verhaltensauffällig zu werden, als nicht artgerecht gehaltene Artgenossen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

39020, Italien, 16.10.2015 (aktiv bis 15.12.2015)


Debatte zur Petition

PRO: Ganz wichtig ist mir den dämlichen Eltern, bei denen man unterstellen kann dass es sich dabei in der Regel um erwachsene Menschen handeln sollte, beizubringen dass diese Tiere kein Kinderspielzeug sind und nicht in die Hände von (kleinen) Kindern gehören.

PRO: Wenn mehr Nager für den menschlichen Verzehr gezüchtet werden. Aber die qm sind zu viel. In Südamerika wird das Meerschweinchen gerne gegrillt lecker.

CONTRA: Ich halte selber Meerschweinchen und stimme insofern überein, dass Einzelhaltung tierschutzwidrig ist und die Tiere ausreichend Platz benötigen. Aber muss man denn auch bei einer größeren Gruppe von 6 Tieren aufwärts unbedingt 1 qm pro Tier bieten? Ich ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Facebook  

aktuelle Petitionen