Gesetzliche Krankenversicherung - Leistungen - - Einführung eines Abrechnungsschlüssels für Krankenhäuser für den Nikotinentzug von Neugeborenen

Petent/in nicht öffentlich
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
4.027 Supporters 4.027 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched July 2018
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass bezogen auf das Vergütungsrecht Nikotin eine Droge ist, um sicherzustellen, dass der Nikotinentzug eines Babies durch ein Krankenhaus über die Krankenkasse abgerechnet werden kann.

Reason

Frankfurter Rundschau vom 10. Juli 2018, Seite 14: Das Landessozialgericht hat entschieden, dass der Nikotinentzug eines untergewichtigen Frühchens nicht von der Krankenkasse bezahlt werden muss, da Nikotin zwar eine Droge ist, dies aber nicht im Vergütungssystem widergespielgelt wird und dieses wortgetreu anzuwenden sei.Es ist nicht hinnehmbar, dass ein neugeborener Mensch bereits kurz nach der Geburt hohe Schulden anhäufen muss für den Entzug einer unfreiwillig zugeführten Droge.

Thank you for your support
pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now