Das Problem gegen das wir vorgehen ist das Verbot von Enduro fahren in Waldgebieten. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen setzten wir uns mit eurer Hilfe für die Gestaltung von Enduro-Strecken in Deutschland ein. Wir wissen wie toll es ist mit seiner Enduro-Maschine im Wald zu fahren und dass wollen wir für alle möglich machen. Also gebt uns eure Unterschrift und zeigt dem Land, dass es mehr Leute als nur uns gibt, die das so sehen.

Um auf den laufenden zu bleiben haben wir eine Facebook Seite eingerichtet, auf der ihr Pro Argumente hinzufügen könnt oder auf dem neuesten Stand bleibt zu diesem Thema.

m.facebook.com/EnduroVereinigung

Begründung

Der Grund warum ihr eure Unterschrift abgeben solltet is einfach. Durch die Gestaltung von Enduro-Strecken könnte man das illegale Fahren in öffentlichen Wäldern stark mindern und so den Naturschutz und den Tierschutz fördern.

Ein weiterer Grund für diese Petition ist, dass es in bestimmten Bundesländern jetzt auch Polizisten auf Motorrädern gibt, die im Wald nach illegalen Fahren suchen und diese zur Strecke bringen wollen. Solche Aktionen wären dann alle nicht nötig und jeder von uns weis, dass die Polizei weit aus wichtigeres zu tun hat als illegale Enduro-Fahrer zur Strecke zu bringen. Des weiteren müsste für solche Aktionen kein Geld mehr ausgegeben werden, was dem Staat am Herzen liegt. Hierzu gibt es noch einen Beitrag: m.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/polizeigelaendemotorradwald100.html

Durch diese Petition können wir auch die Gefährdung von Radfahrern, Wanderern und Reitern im Wald durch Enduro-Fahrer ausschließen, was wohl einer der wichtigsten Gründe sein mag.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Im Gelände kann die Fahrzeugbeherrschung am besten gelernt, geübt werden. Und ist damit ein Beitrag zur Verkehrssicherheit. Im Bereich von Rennstrecken , Militärgeländen oder Brachland sollte das auch in Deutschland möglich sein. In Hechlingen Bayern, geht es doch auch, dort steht ja auch BMW dahinter.

Contra

Klar was spricht gegen Endurostrecken? Aber nicht auf Staatskosten sondern Privatwirtschaftlich- Betreiber von Autorennstrecken sind sicherlich bereit auf Ihrem Gelände derartige Rennstrecken einzuführen. Gegen Bezahlung können dort dann alle Rennfahrer ihrem Hobby nachgehen.