openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Verkehrssicherheit
Im Gelände kann die Fahrzeugbeherrschung am besten gelernt, geübt werden. Und ist damit ein Beitrag zur Verkehrssicherheit. Im Bereich von Rennstrecken , Militärgeländen oder Brachland sollte das auch in Deutschland möglich sein. In Hechlingen Bayern, geht es doch auch, dort steht ja auch BMW dahinter.
0 Gegenargumente Widersprechen
Enduro ist eine Sportart mit langer Tradition auch in Deutschland. Die Sportler und Spotlerinnen sind häufig in Vereinen organisiert, die Mitglieder in den jeweiligen Sportverbänden sind. Das Interesse ist vorhanden und damit der Bedarf an geeigneten Sportflächen. Da diese kaum vorhanden sind (in ganz Deutschland gibt es nur eine Handvoll echte Endurogelände) wird ein Teil der Aktiven mangels legaler Alternativen zu illegalen Verhalten "gezwungen", inklusive aller damit verbundenen negativen Auswirkungen. Eine Gleichbehandlung mit anderen Sportarten ist zu ermöglichen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    larm belästigung
Die Enduro Fahrer können somit auch nicht die bevölkerung belästigen so wie es auf Youtube zahlreiche " Angry People " Videos gibt. Abseits von Ortschaften können sie dann soviel Lärm verursachen wie sie möchten.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich halte es für außerordentlich wichtig dass hier was passiert! Zumal es wirklich ausreichend Flächen gibt, welche ohne Anwohner zu stören, sofort nutzbar wären. Alleine in meinem näheren Umgebung sind 2 leerstehende Truppenübungsplätze ...weit ab von Anwohnern...vorher fuhren dort Panzer..aber die Grünen haben sich das sofort unter den Nagel gerissen
0 Gegenargumente Widersprechen
Anstelle der Gefährdung von Flora und Fauna durch Endurofreunde, sollten öffentliche Plätze oder Gebiete zum Offroad fahren legal geöffnet werden. So können Freunde des Umweltschutzes und des Enduros einen guten Mittelweg finden.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Private Endurostrecken z.B. inerhalb von Formel 1 Strecken
Klar was spricht gegen Endurostrecken? Aber nicht auf Staatskosten sondern Privatwirtschaftlich- Betreiber von Autorennstrecken sind sicherlich bereit auf Ihrem Gelände derartige Rennstrecken einzuführen. Gegen Bezahlung können dort dann alle Rennfahrer ihrem Hobby nachgehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Das ist keine Petition!
An dieser Stelle wird die Petition zu nichts führen, denn Petitionen im Sinne des Grundgesetztes können nur beim Bundestag direkt, auch online unter epetitionen.bundestag.de/://epetitionen.bundestag.de/" rel="nofollow">epetitionen.bundestag.de/ eingereicht werden. Alles was hier auf dieser Webseite passiert, hat den gleichen rechtlichen Status, als würde ich mit meinen Freunden über das Thema abstimmen. Macht eine richtige Petition daraus, und ich werde sofort unterschreiben.
Quelle: epetitionen.bundestag.de/://epetitionen.bundestag.de/" rel="nofollow">epetitionen.bundestag.de/
0 Gegenargumente Widersprechen
zu den Wildtieren, meine Erfahrung. Kamen letztens mit der Enduro daher, ein Rudel Rehe stand äsend am Waldweg. Außer kurzem Schauen keine Reaktion? Rehe sind wohl doch schlauer als manch anderer Waldnutzer??? Sie verstehen sofort, der Endurofahrer bedeutet keine Gefahr! Kommt der Jäger mit seinem Fahrzeug sind sie sofort verschwunden!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Echt? Eine Enduropetition an den Bundestag?
Was soll der Bundestag mit einer Petition zur "Gestaltung von Enduro-Strecken in Deutschland" anfangen? Staatliche Endurostrecken einrichten? Private Endurostrecken mit Subventionen fördern? Oder Naturschutzgesetze ausschließlich zugunsten wild fahrender Enduristen lockern? Was soll "Gestaltung" überhaupt bedeuten? Sollen Euch die Parlametarier beim Strecken-Layout helfen? Sorry, aber so funktioniert das nicht. Engagiert Euch lieber in eurem örtlichen Motorsport- oder Cross-Verein und schafft lokale Strecken. Die Politik kann und wird Euch in diesem Fall sicher nicht helfen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Haftung/Versicherung
Zu klären ist sicherlich die Verwaltung der angesprochenen Plätze (privatperson/Öffentlich) und die darauf folgenden versicherungstechnische Abwicklung. Gibt es eine Versicherung oder läuft es auf den Verzicht einer Versicherungsleistung hinaus? wer haftet im (sehr wahrscheinlichen) Fall eines Unfalls mit Personenschaden/Materialschadens? Wer haftet bei tödlichen Unfällen? Diese grundsätzlichen Fragen sollten m.M.n im Vorraus von jemandem (jurist) geklärt werden, da die Petition sonst nur auf Wunschdenken basiert.
Quelle: Allgemeinbildung
1 Gegenargument Anzeigen
    Naturschutz und Polizei
Der Naturschutz soll gefördert werden, wenn illegales Fahren gemindert wird? Dafür wird dann legal in den Wäldern gefahren und weil es dann dafür ja auch keine Strafe gibt auch umso mehr. Dadurch werden die Tiere gestört, die ja nun einmal im Wald leben und denen eh schon der Lebensraum durch die Menschen extrem eingeschränkt wurde. Polizei-Argument:nicht mehr in den Gebieten illegaler Weise fahren und es braucht auch keine Polizei zur Kontrolle. Da sich aber scheinbar diejenigen, welche von dem Polizei-Problem betroffen sind, nicht richtig verhalten, ist der Polizeieinsatz wichtig.
3 Gegenargumente Anzeigen