openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gesundheitsgesetz im Sozialstaat Deutschland, eine Änderung zu gunsten der Nichtversicherten Gesundheitsgesetz im Sozialstaat Deutschland, eine Änderung zu gunsten der Nichtversicherten
  • Von: Wolfgang Alexander Schroeteler mehr
  • An: Bundesregierung, Gesundheitsministerium
  • Region: für alle Bundesbürger
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 158 Tage verbleibend
  • 8 Unterstützende
    0% erreicht von
    20.000  für Sammelziel

Gesundheitsgesetz im Sozialstaat Deutschland, eine Änderung zu gunsten der Nichtversicherten

-

Die bestehenden Gesetze beissen sich, einerseits sollen alle Bundesbürger Krankenversichert sein, auf der anderen Seite werden Leute nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung aufgenommen. Statistiken beweisen es, die Zahlen schwirren zwischen 80.000 und über 190.000 der nicht krankenversicherten Menschen, siehe z.B. Ärzte Zeitung www.aerztezeitung.de/suchen/p-1/sort-undefined/statistik-viele-deutsche-nicht-krankenversichert.html www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/80-000-deutsche-sind-immer-noch-nicht-krankenversichert-13171683.html Dort in den Statistiken sind nur die Personen aufgeführt welche statistisch erfasst wurden, die Dunkelziffer wird um einiges höher sein.

So brauchen sich Bürger in nicht Eu Staaten keine Sorgen um ein GKv zu machen wenn ein Angehöriger in Deutschland in der GKv versichert ist, somit sind diese "Familien" mitversichert, was und wer zur "Familie" gehört, entscheidet der jeweilige Staat ....siehe bilddunggalerie.wordpress.com/2016/04/28/die-ausbeutung-deutscher-krankenkassen-durch-auslaender-jetzt-stoppen/

Begründung:

Meine Historie in Kurzform.

Da ich selbst seit 2012 zu dem oben erwähnten Personenkreis zähle, ist es mir sehr wichtig, dass die Gesetze im Gesundheitswesen grundlegend geändert werden. Seit 16.02.2001 war ich freiwilliges Mitglied bei der AOK Bergisch Gladbach, siedelte dann nach Spanien um, um dort einen Hausmeisterjob anzunehmen. 2005 stand für mich fest, dass ich in Spanien bleiben wollte, auch aus Gesundheitlichen Gründen, so erkundigte ich mich bei der Spanischen Krankenversicherung (segur social) um eine Übernahme, dort bekam ich die Antwort, für freiwillig Versicherte bestünden keine Verträge mit Deutschland. Also blieb mir nichts anderes übrig als mich 2005 dort in einer privaten Krankenversicherung für Spanien zu versichern, somit kündigte ich bei der AOK die freiwillige Krankenversicherung, zum 31.07.2005. Ende 2011 kündigte ich die private Krankenversicherung in Spanien, da ich wieder nach Deutschland wollte, dort wurde ich bei der AOK Bergisch Gladbach vorstellig, um eine Versicherung abzuschliessen, ein Sachbearbeiter empfing mich mit den Worten " jetzt kommen Sie nach Deutschland um das Sozialsystem auszunutzen" So liess ich es auf sich beruhen bis 2014, stellte dann einen schriftlichen Antrag, in diesem stand "letzte Krankenversicherung in der Bundesrepublik Deutschland"

So wurde ich von der AOK laut § 5 Abs. 1 Nr.13 Buchstabe b) SGB V abgelehnt, so denke ich wird es vielen nicht krankenversicherten Personen gehen.

Aus diesem Grunde diese Petition an die Betroffenen und auch an Bekannte des Personenkreises , sicherlich kennt jemand einen Betroffenen in seinem Bekanntenkreis welcher auch mit Eurer Unterschrift ein sorgloseres Leben haben würde.

Ich bedanke mich schon im Voraus für Eure Unterschriften in der Hoffnung, dass sich an der Gesetzeslage etwas ändern wird

mit freundlichen Grüßen

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Vall d'Alba CS, 22.11.2017 (aktiv bis 21.05.2018)


Neuigkeiten

eingefügtes Foto, Verlängerung der Laufzeit und eine kurze Ergänzung zur Beschreibung Neuer Petitionstext: Die bestehenden Gesetze beissen sich, einerseits sollen alle Bundesbürger Krankenversichert sein, auf der anderen Seite werden Leute nicht in der ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Soviel mir bekannt ist, ist es mal beschlossen worden, dass die Regierung das deutsche Gesundheitsgesetz auf Europa ausgeweitet hat. Somit sind alle Europäer diesem Gesetz unterlegen und somit zig Tausende deutsche Bürger nicht mehr krankenversichert ...

Alle sollten das Recht auf eine gute Krankenversicherung haben. Eigentlich sollte es keine Privaten KV geben. Dann wäre die Petition auch unnütz. Privat oder Freiwillig bei der Gesetzlichen KV. Die privaten KV sahmen Geld ab, die Mehrheit leidet dar ...

Ich will anderen helfen

In der Hoffnung, dass sich durch meine Petition an dem Gesundheitsgesetz etwas ändert und dadurch alle Personen somit in die gesetzliche Krankenversicherung wieder aufgenommen werden

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Castellón | Spanien vor 1 Tag
  • Erna Maria Siepmann Essen vor 3 Tagen
  • Nicht öffentlich Helmstedt vor 6 Tagen
  • Björn S. Kürten vor 7 Tagen
  • Gudrun F. Velbert vor 8 Tagen
  • Nicht öffentlich Brühl am 05.12.2017
  • Gregor V. Vall d' Alba | Spanien am 23.11.2017
  • Björn S. Kürten am 22.11.2017
  • Wolfgang Alexander S. Vall d'Alba CS | Spanien am 22.11.2017

Petitionsverlauf