Traffic & transportation

Green Zone für ÖPNV in Aschaffenburg Stadt

Petition is directed to
Oberbürgermeister Klaus Herzog, Stadtrat Aschaffenburg
26 Supporters 11 in Aschaffenburg
Collection finished
  1. Launched July 2018
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Öffentliche Nahverkehr in Aschaffenburg Stadt sollte kostenlos sein.

Reason

  1. Es fahren bisher vor allem Schüler und Rentner damit, alle Berufstätigen müssen das Auto nutzen. Sollte der ÖPNV nicht allen dienen?

  2. Die Frequenz ist viel zu niedrig. Wäre die Frequenz höher, würden mehr Menschen den ÖPNV nutzen.

  3. Weniger Luftverschmutzung durch Individualverkehr.

  4. Gute Atmosphäre, wir Aschaffenburger sind "gechillte Leut". Auch die Busfahrer müssen dann nicht mehr so grantig sein (Das habe ich auf der ganzen Welt noch nicht erlebt, so grantige Busfahrer wie bei uns).

  5. Elektrobusse hätten nicht nur eine große Symbolkraft, sie verbrennen auch weniger Diesel.

  6. Wenn alle Leute wissen, dass sie kostenlos fahren können, dann tun sie das auch.

  7. Guter Eindruck bei Besuchern: "Diese Aschaffenburger sind so progressiv, da konnte man kostenlos Bus fahren!"

  8. Weniger besetzte Parkplätze in der Innenstadt, dadurch mehr Platz für die Menschen in der Innenstadt. Dem Einzelhandel wird es mehr Umsatz bescheren.

  9. Wenn der kleine Tim und die kleine Lisa auf dem Weg in ihre Klasse die Monatsmärkchen der VAB vergessen haben, werden sie nicht mehr zusammen gestaucht (obwohl jeder weiß, dass sie logischer Weise eine Fahrtberechtigung haben müssen, weil sie Schüler sind).

Thank you for your support, Christopher Muschal from Aschaffenburg
Question to the initiator

Wir müssen JETZT was tun! Und nicht über Zuschüsse und Geld reden, bis alles zu spät ist! Gehen wir doch voran.

Gratis ÖPNV ist wegen Landeszuschüssen nur eine Umverteilung vom Land in die Stadt. Für zwei Besuche in der Stadt pro Monat brauchen wir keinen Nulltarif. Zum Einkaufen muss man sowieso das Auto benutzen, oder sich anliefern lassen, weil man in einem Bus nichts über 10 kg mitnehmen kann. Für Menschen mit körperlichen Bewegungseinschränkungen ist ein Busverkehr nicht im Regelbetrieb nutzbar. Fazit: Es wäre eine Subventionierung Weniger auf Kosten Vieler.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now