• Von: Nicht öffentlich
  • An: Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 173 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Grundsatzfragen zu Rentenversicherungsleistungen - Keine Anhebung des Renteneintrittsalters

-

Mit der Petition soll erreicht werden, dass das Renteneintrittsalter nicht weiter angehoben wird.Eine Flexibilisierung unseres Rentensystems in Anlehnung an skandinavische, mehrsäulige Rentensysteme sollte in Erwägung gezogen werden.

Begründung:

1. Es erscheint unrealistisch, dass Berufstätige wie Bauarbeiter, Dachdecker, Akkordarbeiter, Personen in Pflegeberufen etc. mit über 65 Jahren noch ausreichend leistungsfähig sind.2. Es ist anzunehmen, dass die Anzahl von Anträge auf Erwerbsminderung durch Erhöhung des Renteneintrittsalters deutlich ansteigen wird und wegen der zunehmenden Erkrankungen bei Anstieg des Lebensalters (degenerative Veränderungen, Krebserkrankungen, Herzkreislauferkrankungen) diese auch bewilligt werden.3. Zivilisationskrankheiten (z. B. Diabetes, Adipositas, Bluthochdruck) nehmen zu und werden mit großer Wahrscheinlichkeit, wie bereits in den USA, wieder zu einer Abnahme der Lebenserwartung führen.4. Berücksichtigt werden sollte, dass es sich bei der sogenannten Kriegsgeneration um eine Positivselektion besonders widerstandsfähiger Menschen handelt bzw. gehandelt hat, was vermutlich zu einer hohen Lebenserwartung beigetragen haben könnte.

23.04.2016 (aktiv bis 16.06.2016)


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags

Kurzlink