• Von: Stadtschulpflegschaft der weiterführenden ... mehr
  • An: Bürgermeister Michael Buhre
  • Region: Minden mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 971 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Gute Hausmeisterarbeit an Mindener Schulen erhalten

-

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Buhre,

wir bitten Sie, sich für die folgenden Forderungen einzusetzen:

1. Für jede Schule der Stadt Minden soll es eine Person geben, die als verantwortlicher Hausmeister wenigstens in der Zeit von 7:00 - 10:00 Uhr an ihrer Schule tätig ist.

2. Das neue Hausmeisterkonzept, das ab September 2013 in der Stadt Minden an den Schulen umgesetzt werden soll, darf nicht zu Verschlechterungen von Umfang und Qualität der Hausmeisterversorgung an den Schulen führen. Es muss auch gewährleisten, dass für die Schulen keine neuen finanziellen und personellen Belastungen entstehen.

Begründung:

Die Stadt Minden will in ihren Schulen mit Beginn des neuen Schuljahres 2013/14 ein neues Hausmeisterkonzept einführen, um Kosten einzusparen und Überstunden der Hausmeister zu reduzieren. Dazu soll anstelle der bisherigen Zuordnung der Hausmeister zu einer bestimmten Schule ein Schichtsystem eingeführt werden, in dem die Hausmeister in Gruppen zusammengefaßt werden und mehrere Gebäude im Wechsel betreuen.

Gute Hausmeisterarbeit in Schulen fußt auf genauer Kenntnis des jeweiligen Gebäudes und Schulgeländes und auf Anwesenheit, Ansprechbarkeit und Autorität des Hausmeisters. Dies ist für die Schulleitungen und die Lehrerinnen und Lehrer, besonders aber auch für die Schülerinnen und Schüler wichtig. Ein präsenter, bekannter und für seine Schule verantwortlicher Hausmeister leistet einen wichtigen Beitrag zu einer Schulkultur, in der alle am Schulleben Beteiligten achtsam und respektvoll miteinander und mit ihrem Lernort und seiner Einrichtung umgehen. Ständig wechselnde Besetzungen und Zuständigkeiten und ein hoher Koordinationsaufwand führen hingegen zu Anonymität, Gleichgültigkeit und sinkender Verantwortungsbereitschaft und damit zu weniger Sicherheit, mehr Schäden und und einem schlechteren Zustand von Gebäuden und Inventar. Nicht einmal in der für die Sicherheit und einen geordneten Ablauf des Schultages wichtigsten Zeit von 7:00 - 10:00 Uhr stünde nach dem geplanten neuen Konzept allen Schulen ein Hausmeister zur Verfügung.

Die Mindener Schulen sperren sich nicht gegen arbeits- und tarifrechtlich gebotene Kürzungen des Arbeitsumfangs und Veränderungen der Aufgabenbeschreibungen der Hausmeister. Es liegt dabei jedoch in der Verantwortung der Stadt Minden als Arbeitgeber wie als Schulträger, diese so umzusetzen, daß
- Umfang und Qualität der bisherigen Hausmeisterversorgung gesichert bleiben,
- neue Anforderungen an den Hausmeisterdienst z.B. durch verlängerte Öffnungszeiten der Schulgebäude durch Ganztagsbetrieb erfüllt werden,
- keine neuen finanziellen Belastungen der Schulen, insbesondere nicht in den knappen Schulbudgets entstehen und
- Schulleitungen, Sekretariate und anderes Schulpersonal nicht durch ihre Arbeitszeit den Wegfall von Hausmeisterdiensten oder eine verringerte Anwesenheit des Hausmeisters an der Schule ausgleichen müssen.

Das geplante neue Hausmeisterkonzept erfüllt diese Anforderungen jedoch nicht.
Trotz intensiver Gespräche und Verhandlungen wurden Bedenken und konkrete Änderungsvorschläge der Schulen in keiner Weise berücksichtigt. Gegen alle Erfahrungen aus der Schulpraxis soll das Konzept per interner Organisationsentscheidung in Kraft gesetzt werden. Dieses Verfahren und sein Ergebnis belasten das Vertrauensverhältnis zwischen Schulen und Schulträger in erheblichem Ausmaß. Viele anstehende Planungen und Herausforderungen im Schulbereich erfordern Gemeinsamkeit statt Konfrontation. Daher appellieren wir an den Bürgermeister und den Verwaltungsvorstand der Stadt Minden, sich in einem neuen Anlauf für eine faire, für alle Beteiligten tragfähige Kompromißlösung bei der Neuordnung der Hausmeisterdienste einzusetzen.
Wir bitten alle Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, die übrigen Beschäftigten an den Mindener Schulen und im Offenen Ganztag und darüberhinaus alle Mindener Bürgerinnen und Bürger, diese Anliegen mit ihrer Unterschrift zu unterstützen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Minden, 17.06.2013 (aktiv bis 16.08.2013)


Neuigkeiten

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, am kommenden Donnerstag, den 18. Juli, werden wir die gesammelten Unterschriften für gute Hausmeisterarbeit an Mindener Schulen an Bürgermeister Michael Buhre übergeben. Um ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink