Immer wenn die Temperaturen steigen, bevölkern ganze Herrscharen das Dresdner Elbufer. Es wird Party gemacht, gefeiert und gegrillt und gegessen. Später bleibt bleibt der ganze Restmüll einfach liegen. Aus dem Auge, aus dem Sinn. Das kann nicht sein!!!

Klar ist das Grillen am Elbufer verboten, aber es scheint das die Landeshauptstadt da schon längst resigniert hat. Zwischen den beiden Elbbrücken Carola- und Augustusbrücke stehen nur zwei kleine Runde Mülltonnen. Das Phänomen ist nicht neu, aber große Mülltonnen aufstellen, das hat man auch bis jetzt nicht geschafft. Wie sieht das für die Gäste der Elbestadt aus?

Die Forderung an die Landeshaupstadt sind: 1. Aufstellen von größeren Mülleimern. 2. Tägliche mehrmalige Bestreifung durch das Ordnungsamt in der Sommerzeit!

Begründung

Liebe Dresdner und Gäste, helft mit, dass unsere Elbwiesen eine Chance haben so zu blühen und zu wachsen, dass jeder sich auch hier erholen kann! Es sind einige die sich einfach in der freien Natur nicht benehmen können und ihren Müll liegen lassen.

Solche Bilder darf es nicht mehr geben!!!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Mike Schiller aus Dresden
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.