Die Bundestagswahl (BTW) am 22. September 2013 war illegal, da die Parteien nicht legitim sind. Bei den Parteien handelt es sich um Firmen eingetragen unter den D.U.N.S Nummern x bei den Alliierten Sieger- bzw. Besatzermächten des 2. Weltkriegs.

Das Deutsche Reich ist seit dem 8. Mai 1945 nicht untergegangen" (Zitat: Carlo Schmidt (SPD) ). Ebenso bestätigte diese Aussage auch Dr. Gregor Gysi von der Partei der Linken am 8. August 2013 bei dem Privatsender Phoenix in Bonn.

Deutschland braucht wieder einen Friedensvertrag. Leider ist das Deutsche Reich bei der UNO mit einer Feindstaatenklausel versehen. Dies kann und darf heute nicht mehr gültig sein, weil sich das deutsche Volk in dieser Konstitution nicht frei fühlt bzw. fühlen kann.

Das Deutsche Volk wird mit der Wahrheit über den 2. Weltkrieg im Unwissen gehalten. Somit handelt es sich bei den wählenden Bürgern nur um sogenanntes "Wahlvieh".

Ein Volk, was nicht komplett eine absolute Transparenz über seine eigene Staatspolitik hat, ist nicht zurechnungsfähig. Dementsprechend dürfen solche Menschen bei keinen Wahlen, im Verhältnis zu ihren voll informierten Mitmenschen, nicht zugelassen werden.

Nach Artikel 5 des Grundgesetzes besteht Meinungsfreiheit, der andere Menschen ebenso entsprechen.

Begründung

Diese Petition empfinde ich als sehr wichtig, da die Zukunft unserer Kinder und nächsterer Generationen in Gefahr ist. Wenn Deutschland sich von den alliierten Siegermächten befreien kann, können die anderen westlichen Länder sich von der Tyrannei und Sklaverei der NWO Sklaverei ebenso befreien.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Kerstin Monika Gomoluch aus Köln-Ostheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.