Verhinderung des Baus eines mehrstöckigen Hotels auf dem Denkmalgeschützen Gelände des Botanischen Garten Jena

Reason

Auf dem Gelände des Botanischen Garten Jena soll ein mehrstöckiges Hotel errichtet werden. Die Baupläne, die unter jena.de einsehbar sind, verraten dass das Blockartige Hotel so hoch wie das benachbarte Planetarium werden würde, das bedeutet es wäre ca. 16 m hoch! Thüringen legt viel Wert auf Tradition und Geschichte, hier gilt es diese zu erhalten.

Unsere Initiative möchte einen Flächenverlust der Nutzfläche und einen eventuellen Wegfall von Schauanlagen Verhindern. Ferner ist ein solcher Bau ein großer optischer Einschnitt im Denkmalgeschützten Ensemble des zweitältesten Botanischen Garten Deutschlands. Weiterführende Einschnitte wie ein Wegfall des Erdhofes und die sehr wahrscheinliche Lärmentwicklung des Hotelbetriebs beinhalten eine komplette Umstrukturierung vieler Abläufe im Garten. Goethe würde sich im Grabe umdrehen.

Weiterführende Links zum Geschehen finden sie hier:

jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Streit-um-Plaene-fuer-ein-Hotel-am-Jenaer-Planetarium-356140971?fbclid=IwAR2YqEumos8q-V3jOcIhxxvQnf3Kn-gnVwPc5HqqnSlkb-Q-K2jbZJgOpsA

sowie hier:

vorhaben.jena.de/de/631902

Die Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses hat beschlossen weitere Unterlagen der Ernst Abbe Stiftung einzusehen. Es wird eine weitere Sitzung zu dem Thema geben. Die Denkmalbehörde Thüringens hat dargelegt, dass ein Bau aus Denkmalschutzrechtlicher Sicht nicht vollzogen werden kann. Dennoch versucht die Ernst Abbe Stiftung alles um Ihr vorhaben durchzusetzen.

Leider wurde auch deutlich, dass der Direktor des Gartens, Herr Prof. Dr. Frank Hellwig, nicht grundsätzlich gegen einen Bau des Hotels auf dem Gelände des Botanischen Gartens ist. Die Technische sowie Wissenschaftliche Leitung des Gartens sowie alle Gärtner sind generell gegen einen Bau. Hier wird der Interessenkonflikt sehr deutlich.

Nun findet am 14.April um 10 Uhr eine Infoveranstaltung statt zu der ich sie recht herzlich einlade. An diesem Tag Gründen wir eine Bürgerinitiative gegen den Hotelbau und Informieren interessierte Bürger über das weitere Vorgehen und andere Einzelheiten. Bitte finden sie sich um 10 Uhr am Griesbachgarten, Am Planetarium 7 ein.

Liebe Freunde des Botanischen Garten und des Planetarium, am Mittwoch, den 10.04 findet im Rathaus zu Jena eine entscheidende Stadtratssitzung statt. Wenn möglich nehmen Sie bitte zahlreich an dieser Sitzung teil und kleiden sich mit uns solidarisch grün. Wir müssen der mächtigen Ernst-Abbe-Stiftung zeigen dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt einen starken Willen haben. Bitte seien sie ab ca. 16.45 Uhr vor dem Rathaus und zeigen Gesicht.

Liebe Freunde des Botanischen Garten und des Planetarium

Bei der Stadtratssitzung am 10.04.2019 wurde mit großer Mehrheit die Beschlussvorlage zur Einstellung des Verfahrens zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan VBB-J-36 „ Hotel am Planetarium „ Vorlage:19/2275-BV von den Stadträten angenommen. Voran ging eine lange Diskussion verschiedener Räte die stets durch die Anwesenden Gäste mit Beifall oder Ablehnung konfrontiert waren. Die Mehrheit der Stadträte plädierte aber für ein Ende der Vorlage. Nur 3 Räte ( Linke & Grüne ) waren für einen weiteren Aufschub und stimmten dagegen. Besonders freut uns, dass die Ernst-Abbe-Stiftung und die Stadtverwaltung nun einen neuen ungeahnten Weg beschreiten und die Weiterentwicklung des Areals nun Transparent und im Konsens mit der Öffentlichkeit gestalten will. Wobei schon, wie von OB Nitsche dargelegt, hinter den Kulissen mit der EAS und dem OB ein 8 Augen Gespräch stattfand.

Wir geben zu bedenken, dass das Areal des Botanischen Gartens weder in Hand der Stadt noch in den Händen der Stiftung liegt. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt werden genau darauf schauen was in den nächsten Monaten oder Jahren geschieht. Aufgrund der Tatsache dass weitere Baumaßnahmen nicht ausgeschlossen sind und wir die Durchsetzungsfähigkeit der EAS kennen bleibt die Petition bis auf weiteres bestehen.

Die Infoveranstaltung am Sonntag, den 14.04 wird hiermit abgesagt.

Herzlichst Tobias Pfeil

Thank you for your support, Tobias Pfeil from Rittersdorf
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

Gegen das geplante Bauvorhaben spricht eine mögliche Veränderung des Grundwasserspiegels durch die Tiefgarage, wodurch die Pflanzen des botanischen Garten beeinträchtigt werden könnten. Hierfür sollte die Abbe-Stiftung eine Entschädigung (z.B. 2,5M€) juristisch verbindlich zusichern, falls binnen 10 Jahren sich Schäden zeigen.

contra

Laut Bauplan und Katasteramtsauszug finden die Bauarbeiten allein auf dem Grund des Planetariums statt und verändern nicht *direkt* den botanischen Garten. Allein der Blick aus dem botanischen Garten heraus wird sich verändern.

Why people sign

  • on 06 Jun 2019

    Weil ich in Jena lebe und dort kein hotel hin muss

  • on 06 Jun 2019

    Ein Hotel im Botanischen Garten geht gar nicht. Ich vermisse den Respekt und die Wertschätzung, einen solchen Botanischen Garten überhaupt zu haben. Der Bau von Schulen in Jena ist viel wichtiger und dringlicher. Es gibt schon genug Hotels in der Innenstadt.

  • on 18 May 2019

    Möchte nicht noch mehr Kommerz in der schönen Innenstadt von Jena.

  • on 10 May 2019

    Altehrwürdige botanische Gärten sind unersetzbar. Hotels kann man überall bauen.

  • on 10 May 2019

    Der Botanische Garten soll ein Naherhohlungsort bleiben und nicht mit einem Hotel verschandelt werden.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/initiative-gegen-einen-hotelbau-im-denkmalgeschuetzten-ensemble-des-botanischen-garten-jena/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON