• Änderungen an der Petition

    at 11 Apr 2019 19:35

    neue Beschlüsse


    Neue Begründung: Auf dem Gelände des Botanischen Garten Jena soll ein mehrstöckiges Hotel errichtet werden.
    Die Baupläne, die unter jena.de einsehbar sind, verraten dass das Blockartige Hotel so hoch wie das benachbarte Planetarium werden würde, das bedeutet es wäre ca. 16 m hoch!
    Thüringen legt viel Wert auf Tradition und Geschichte, hier gilt es diese zu erhalten.
    Unsere Initiative möchte einen Flächenverlust der Nutzfläche und einen eventuellen Wegfall von Schauanlagen Verhindern.
    Ferner ist ein solcher Bau ein großer optischer Einschnitt im Denkmalgeschützten Ensemble des zweitältesten Botanischen Garten Deutschlands.
    Weiterführende Einschnitte wie ein Wegfall des Erdhofes und die sehr wahrscheinliche Lärmentwicklung des Hotelbetriebs beinhalten eine komplette Umstrukturierung vieler Abläufe im Garten.
    Goethe würde sich im Grabe umdrehen.
    Weiterführende Links zum Geschehen finden sie hier:
    jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Streit-um-Plaene-fuer-ein-Hotel-am-Jenaer-Planetarium-356140971?fbclid=IwAR2YqEumos8q-V3jOcIhxxvQnf3Kn-gnVwPc5HqqnSlkb-Q-K2jbZJgOpsA
    sowie hier:
    vorhaben.jena.de/de/631902
    Die Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses hat beschlossen weitere Unterlagen der Ernst Abbe Stiftung einzusehen.
    Es wird eine weitere Sitzung zu dem Thema geben.
    Die Denkmalbehörde Thüringens hat dargelegt, dass ein Bau aus Denkmalschutzrechtlicher Sicht nicht vollzogen werden kann.
    Dennoch versucht die Ernst Abbe Stiftung alles um Ihr vorhaben durchzusetzen.
    Leider wurde auch deutlich, dass der Direktor des Gartens, Herr Prof. Dr. Frank Hellwig, nicht grundsätzlich gegen einen Bau des Hotels auf dem Gelände des Botanischen Gartens ist.
    Die Technische sowie Wissenschaftliche Leitung des Gartens sowie alle Gärtner sind generell gegen einen Bau.
    Hier wird der Interessenkonflikt sehr deutlich.
    Nun findet am 14.April um 10 Uhr eine Infoveranstaltung statt zu der ich sie recht herzlich einlade.
    An diesem Tag Gründen wir eine Bürgerinitiative gegen den Hotelbau und Informieren interessierte Bürger über das weitere Vorgehen und andere Einzelheiten.
    Bitte finden sie sich um 10 Uhr am Griesbachgarten, Am Planetarium 7 ein.
    Liebe Freunde des Botanischen Garten und des Planetarium,
    am Mittwoch, den 10.04 findet im Rathaus zu Jena eine entscheidende Stadtratssitzung statt.
    Wenn möglich nehmen Sie bitte zahlreich an dieser Sitzung teil und kleiden sich mit uns solidarisch grün.
    Wir müssen der mächtigen Ernst-Abbe-Stiftung zeigen dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt einen starken Willen haben.
    Bitte seien sie ab ca. 16.45 Uhr vor dem Rathaus und zeigen Gesicht.
    Liebe Freunde des Botanischen Garten und des Planetarium
    Bei der Stadtratssitzung am 10.04.2019 wurde mit großer Mehrheit die Beschlussvorlage zur Einstellung des Verfahrens zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan VBB-J-36 „ Hotel am Planetarium „ Vorlage:19/2275-BV von den Stadträten angenommen.
    Voran ging eine lange Diskussion verschiedener Räte die stets durch die Anwesenden Gäste mit Beifall oder Ablehnung konfrontiert waren.
    Die Mehrheit der Stadträte plädierte aber für ein Ende der Vorlage.
    Nur 3 Räte ( Linke & Grüne ) waren für einen weiteren Aufschub und stimmten dagegen.
    Besonders freut uns, dass die Ernst-Abbe-Stiftung und die Stadtverwaltung nun einen neuen ungeahnten Weg beschreiten und die Weiterentwicklung des Areals nun Transparent und im Konsens mit der Öffentlichkeit gestalten will.
    Wobei schon, wie von OB Nitsche dargelegt, hinter den Kulissen mit der EAS und dem OB ein 8 Augen Gespräch stattfand.
    Wir geben zu bedenken, dass das Areal des Botanischen Gartens weder in Hand der Stadt noch in den Händen der Stiftung liegt.
    Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt werden genau darauf schauen was in den nächsten Monaten oder Jahren geschieht.
    Aufgrund der Tatsache dass weitere Baumaßnahmen nicht ausgeschlossen sind und wir die Durchsetzungsfähigkeit der EAS kennen bleibt die Petition bis auf weiteres bestehen.
    Die Infoveranstaltung am Sonntag, den 14.04 wird hiermit abgesagt.
    Herzlichst Tobias Pfeil

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1700 (809 in Jena)

  • Änderungen an der Petition

    at 10 Apr 2019 12:08

    Heutige Stadtratssitzung


    Neue Begründung: Auf dem Gelände des Botanischen Garten Jena soll ein mehrstöckiges Hotel errichtet werden.
    Die Baupläne, die unter jena.de einsehbar sind, verraten dass das Blockartige Hotel so hoch wie das benachbarte Planetarium werden würde, das bedeutet es wäre ca. 16 m hoch!
    Thüringen legt viel Wert auf Tradition und Geschichte, hier gilt es diese zu erhalten.
    Unsere Initiative möchte einen Flächenverlust der Nutzfläche und einen eventuellen Wegfall von Schauanlagen Verhindern.
    Ferner ist ein solcher Bau ein großer optischer Einschnitt im Denkmalgeschützten Ensemble des zweitältesten Botanischen Garten Deutschlands.
    Weiterführende Einschnitte wie ein Wegfall des Erdhofes und die sehr wahrscheinliche Lärmentwicklung des Hotelbetriebs beinhalten eine komplette Umstrukturierung vieler Abläufe im Garten.
    Goethe würde sich im Grabe umdrehen.
    Weiterführende Links zum Geschehen finden sie hier:
    jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Streit-um-Plaene-fuer-ein-Hotel-am-Jenaer-Planetarium-356140971?fbclid=IwAR2YqEumos8q-V3jOcIhxxvQnf3Kn-gnVwPc5HqqnSlkb-Q-K2jbZJgOpsA
    sowie hier:
    vorhaben.jena.de/de/631902
    Die Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses hat beschlossen weitere Unterlagen der Ernst Abbe Stiftung einzusehen.
    Es wird eine weitere Sitzung zu dem Thema geben.
    Die Denkmalbehörde Thüringens hat dargelegt, dass ein Bau aus Denkmalschutzrechtlicher Sicht nicht vollzogen werden kann.
    Dennoch versucht die Ernst Abbe Stiftung alles um Ihr vorhaben durchzusetzen.
    Leider wurde auch deutlich, dass der Direktor des Gartens, Herr Prof. Dr. Frank Hellwig, nicht grundsätzlich gegen einen Bau des Hotels auf dem Gelände des Botanischen Gartens ist.
    Die Technische sowie Wissenschaftliche Leitung des Gartens sowie alle Gärtner sind generell gegen einen Bau.
    Hier wird der Interessenkonflikt sehr deutlich.
    Nun findet am 14.April um 10 Uhr eine Infoveranstaltung statt zu der ich sie recht herzlich einlade.
    An diesem Tag Gründen wir eine Bürgerinitiative gegen den Hotelbau und Informieren interessierte Bürger über das weitere Vorgehen und andere Einzelheiten.
    Bitte finden sie sich um 10 Uhr am Griesbachgarten, Am Planetarium 7 ein.
    Liebe Freunde des Botanischen Garten und des Planetarium,
    am Mittwoch, den 10.04 findet im Rathaus zu Jena eine entscheidende Stadtratssitzung statt.
    Wenn möglich nehmen Sie bitte zahlreich an dieser Sitzung teil und kleiden sich mit uns solidarisch grün.
    Wir müssen der mächtigen Ernst-Abbe-Stiftung zeigen dass die Bürgerinnen und Bürger der Stadt einen starken Willen haben.
    Bitte seien sie ab ca. 16.45 Uhr vor dem Rathaus und zeigen Gesicht.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1332 (737 in Jena)

  • Änderungen an der Petition

    at 05 Apr 2019 18:22

    Neue Informationen über das weitere vorgehen


    Neue Begründung: Auf dem Gelände des Botanischen Garten Jena soll ein mehrstöckiges Hotel errichtet werden.
    Die Baupläne, die unter jena.de einsehbar sind, verraten dass das Blockartige Hotel so hoch wie das benachbarte Planetarium werden würde, das bedeutet es wäre ca. 16 m hoch!
    Thüringen legt viel wert Wert auf Tradition und Geschichte, hier gilt es diese zu erhalten.
    Unsere Initiative möchte einen Flächenverlust der Nutzfläche und einen eventuellen Wegfall von Schauanlagen Verhindern.
    Ferner ist ein solcher Bau ein großer optischer Einschnitt im Denkmalgeschützten Ensemble des zweitältesten Botanischen Garten Deutschlands.
    Weiterführende Einschnitte wie ein Wegfall des Erdhofes und die sehr wahrscheinliche Lärmentwicklung des Hotelbetriebs beinhalten eine komplette Umstrukturierung vieler Abläufe im Garten.
    Goethe würde sich im Grabe umdrehen.
    Weiterführende Links zum Geschehen finden sie hier:
    jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Streit-um-Plaene-fuer-ein-Hotel-am-Jenaer-Planetarium-356140971?fbclid=IwAR2YqEumos8q-V3jOcIhxxvQnf3Kn-gnVwPc5HqqnSlkb-Q-K2jbZJgOpsA
    sowie hier:
    vorhaben.jena.de/de/631902
    Die Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses hat beschlossen weitere Unterlagen der Ernst Abbe Stiftung einzusehen.
    Es wird eine weitere Sitzung zu dem Thema geben.
    Die Denkmalbehörde Thüringens hat dargelegt, dass ein Bau aus Denkmalschutzrechtlicher Sicht nicht vollzogen werden kann.
    Dennoch versucht die Ernst Abbe Stiftung alles um Ihr vorhaben durchzusetzen.
    Leider wurde auch deutlich, dass der Direktor des Gartens, Herr Prof. Dr. Frank Hellwig, nicht grundsätzlich gegen einen Bau des Hotels auf dem Gelände des Botanischen Gartens ist.
    Die Technische sowie Wissenschaftliche Leitung des Gartens sowie alle Gärtner sind generell gegen einen Bau.
    Hier wird der Interessenkonflikt sehr deutlich.
    Nun findet am 14.April um 10 Uhr eine Infoveranstaltung statt zu der ich sie recht herzlich einlade.
    An diesem Tag Gründen wir eine Bürgerinitiative gegen den Hotelbau und Informieren interessierte Bürger über das weitere Vorgehen und andere Einzelheiten.
    Bitte finden sie sich um 10 Uhr am Griesbachgarten, Am Planetarium 7 ein.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1154 (602 in Jena)

  • Petition in Zeichnung - Öffentliche Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses in Jena

    at 04 Apr 2019 12:01

    Liebe Mitstreiter und Unterstützende,

    heute, am 4.04.2019, findet im Historischen Rathaus Jena im Plenarsaal ab 17 eine Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses statt.
    In der Tagungsordnung geht es unter anderem um die Einstellung des Verfahrens zum Vorhabenbezogenen Bebauungsplan VBB-J 36 "Hotel am Planetarium".

    Ich möchte sie Bitten, wenn möglich, an der Sitzung teilzunehmen, da auch Vertreter der Ernst Abbe Stiftung zugegen sein werden.
    Wir dürfen uns nicht geschlagen geben.
    Ferner wird ein weiterer Interessenskonflikt deutlich.
    Herr Prof. Dr. Rosenthal, der Präsident der Universität, der das Grundstück und der Botanische Garten gehört und der Kanzler der Universität sitzen beide auch Zeitgleich im Stiftungsvorstand und Stiftungsbeirat der Ernst Abbe Stiftung.

    „Dem Garten als kostbarem Kulturgut steht aller nur erdenklicher Schutz zu. Und als BürgerInnen dürfen wir solche Pläne mit dem drohenden Verlust weiterer Lebensqualität keinesfalls hinnehmen.

  • Änderungen an der Petition

    at 06 Mar 2019 18:44

    Links zum Geschehen wurden eingefügt


    Neue Begründung: Auf dem Gelände des Botanischen Garten Jena soll ein mehrstöckiges Hotel errichtet werden.
    Die Baupläne, die unter jena.de einsehbar sind, verraten dass das Blockartige Hotel so hoch wie das benachbarte Planetarium werden würde, das bedeutet es wäre ca. 16 m hoch!
    Thüringen legt viel wert auf Tradition und Geschichte, hier gilt es diese zu erhalten.
    Unsere Initiative möchte einen Flächenverlust der Nutzfläche und einen eventuellen Wegfall von Schauanlagen Verhindern.
    Ferner ist ein solcher Bau ein großer optischer Einschnitt im Denkmalgeschützten Ensemble des zweitältesten Botanischen Garten Deutschlands.
    Weiterführende Einschnitte wie ein Wegfall des Erdhofes und die sehr wahrscheinliche Lärmentwicklung des Hotelbetriebs beinhalten eine komplette Umstrukturierung vieler Abläufe im Garten.
    Goethe würde sich im Grabe umdrehen.
    Weiterführende Links zum Geschehen finden sie hier:
    jena.otz.de/web/jena/startseite/detail/-/specific/Streit-um-Plaene-fuer-ein-Hotel-am-Jenaer-Planetarium-356140971?fbclid=IwAR2YqEumos8q-V3jOcIhxxvQnf3Kn-gnVwPc5HqqnSlkb-Q-K2jbZJgOpsA
    sowie hier:
    vorhaben.jena.de/de/631902

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 704 (363 in Jena)

  • Änderungen an der Petition

    at 05 Mar 2019 15:56

    Erweiterung der Argumente


    Neue Begründung: Auf dem Gelände des Botanischen Garten Jena soll ein mehrstöckiges Hotel errichtet werden.
    Die Baupläne, die unter jena.de einsehbar sind, verraten dass das Blockartige Hotel so hoch wie das benachbarte Planetarium werden würde, das bedeutet es wäre ca. 16 m hoch!
    Thüringen legt viel wert auf Tradition und Geschichte, hier gilt es diese zu erhalten.
    Unsere Initiative möchte einen Flächenverlust der Nutzfläche und einen eventuellen Wegfall von Schauanlagen Verhindern.
    Ferner ist ein solcher Bau ein großer optischer Einschnitt im Denkmalgeschützten Ensemble des zweitältesten Botanischen Garten Deutschlands.
    Weiterführende Einschnitte wie ein Wegfall des Erdhofes und die sehr wahrscheinliche Lärmentwicklung des Hotelbetriebs beinhalten eine komplette Umstrukturierung vieler Abläufe im Garten.
    Goethe würde sich im Grabe umdrehen.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 524 (268 in Jena)

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Mar 2019 12:12

    Da Goethe maßgeblich am entstehen des Gartens beteiligt war habe ich ihn mit erwähnt


    Neue Begründung: Auf dem Gelände des Botanischen Garten Jena soll ein mehrstöckiges Hotel errichtet werden.
    Unsere Initiative möchte einen Flächenverlust der Nutzfläche und einen eventuellen Wegfall von Schauanlagen Verhindern.
    Ferner ist ein solcher Bau ein großer optischer Einschnitt im Denkmalgeschützten Ensemble des zweitältesten Botanischen Garten Deutschlands.
    Weiterführende Einschnitte wie ein Wegfall des Erdhofes und die sehr wahrscheinliche Lärmentwicklung des Hotelbetriebs beinhalten eine komplette Umstrukturierung vieler Abläufe im Garten.
    Goethe würde sich im Grabe umdrehen.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 179 (97 in Jena)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now