Jagdwesen - Aufhebung des flächendeckenden Duldungszwangs der Jagd

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
90 Supporters 90 in Deutschland
The petition is denied.
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass der von den Nationalsozialisten eingeführte, flächendeckende Duldungszwang der Jagd aufgehoben wird und damit die nationalsozialistische Vergangenheit der Jagdgesetzgebung aufgearbeitet wird.

Reason

Der flächendeckende Duldungszwang der Jagd wurde durch die Nationalsozialisten eingeführt. Vorher bestanden unterschiedlich gehandhabte Reviersysteme. Dieser flächendeckende Duldungszwang besteht noch heute. Warum fand bis heute keine Aufarbeitung des nationalsozialistischen Gedankenguts im Jagdrecht statt? Nichts vom Nationalsozialismus ist es Wert, erhalten zu bleiben. Folge des von den Nationalsozialisten eingeführten, flächendeckenden Duldungszwangs ist zum Beispiel, dass es Jagdbezirke gibt, die sich direkt an Autobahnen befinden, schön intensiv „gehegt“ mit Streuobstwiesen, so dass sich Rehe und Wildschweine gut vermehren. Jagdbezirke, die direkt an Autobahnen liegen, sind höchst gefährlich, und tragen mit zu den ca. 240.000 Verkehrsunfällen mit Wildbeteiligung im Jahr allein in Deutschland bei. Der bis heute flächendeckende Duldungszwang trägt mit dazu bei, dass Menschen ein umfangreiches, kostspieliges Aufhebungsverfahren zur Befriedung ihres Grundbesitzes auf sich nehmen müssen. Der Bundestag sollte den von den Nationalsozialisten eingeführten, flächendeckenden Duldungszwang der Jagd aufheben und damit die nationalsozialistische Vergangenheit der Jagdgesetzgebung aufarbeiten.

Thank you for your support

News

  • Pet 3-18-10-789-038775 Jagdwesen

    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 29.11.2018 abschließend beraten und
    beschlossen:

    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.

    Begründung

    Die Petentin möchte erreichen, dass der Zwang für Grundstückseigentümer, die
    Jagd zu dulden, aufgehoben und die „nationalsozialistische Vergangenheit der
    Jagdgesetzgebung“ aufgearbeitet werden.

    Sie führt aus, dass vor Einführung des flächendeckenden Duldungszwanges der
    Jagd unterschiedlich gehandhabte Reviersysteme bestanden hätten. Derzeit
    müssten Betroffene ein umfangreiches, kostspieliges Aufhebungsverfahren zur
    Befriedung ihres Grundbesitzes auf sich nehmen. Dies solle durch
    bundesgesetzliche Regelungen geändert... further

pro

Not yet a PRO argument.

contra

Das einheitliche Reviersystem sorgt seit Jahrzehnten für einen sicheren Ablauf der Jagd und stellt eine naturnahe und wirtschaftlich angemessene Bejagung unter tierschutzrechtlichen Eckpunkten sicher.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now