• Von: Andreas Zech mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 85 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Keine deutschen und EU-Gelder ohne Aufklärung der Schüsse auf dem Maidan

-

Keine deutschen und EU-Gelder ohne Aufklärung der Schüsse auf dem Maidan

Begründung:

Im Internet ist ein abgehörtes Telefonat zwischen der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton und dem Außenminister Estlands, Urmas Paet, dokumentiert, dessen Echtheit nicht bestritten wird (weltnetz.tv/video/532). Darin berichtet Paet von Schilderungen der auf dem Maidan tätigen ukrainischen Ärztin Olga Bogomolez, denen zufolge es dieselben Geschosse und dieselben Scharfschützen gewesen seien, die Menschen auf dem Maidan getötet hätten.

Laut der Ärztin gebe es den Verdacht, dass die Hintermänner dafür nicht im Lager von Janukowitsch, sondern in der neuen Koalition zu suchen seien. Die neue Koalition wolle jedoch keine Untersuchung, was genau passiert sei.

Es wäre ungeheuerlich, wenn diese Information und der darauf gründende Verdacht zutreffen. Wir fordern: Es darf keine finanzielle und auch keine andere Unterstützung für die amtierende Regierung in Kiew geben, solange die Untersuchung darüber verweigert wird und der Verdacht nicht aufgeklärt ist.
Diese Forderung ist gleichermaßen an die Bundesregierung wie an die Europäische Union gerichtet.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Frechen, 07.03.2014 (aktiv bis 06.05.2014)


Neuigkeiten

Pressemitteilung 05.03.2014 – Sahra Wagenknecht Ukraine: Keine Oligarchen- und Bankenrettungen mit EU-Geldern "Die Bundesregierung muss auf dem EU-Sondergipfel die angekündigten Milliardenkredite für die ukrainische Regierung ablehnen. Andernfalls ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Macht bitte mit und schreibt Pro's !

CONTRA: Eine Aufklärung der Ereignisse wird es wahrscheinlich niemals geben. Wer sollte ein Interesse daran haben? Die EU oder die Regierung vielleicht? Träumt weiter. Im Interesse der Political Correctness sind das doch alles Verschwörungstheorien, oder etwa ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink