Region: Hagenow
Welfare

Keine Erhöhung des Essensgeldes - für eine faire Lösung in Hagenow

Petition is directed to
Bürgermeister Thomas Möller
344 Supporters 214 in Hagenow
Collection finished
  1. Launched 19/11/2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Personalkosten für die Ganztagsversorgung können in den Entgeltverhandlungen mit dem Landkreis nicht geltend gemacht werden. Diese Kosten trägt bisher die Stadt.

Nach § 29 Abs. 1 des Kindertagesförderungsgesetzes (KiföG M-V) vom 04.09.2019 haben die Eltern die Kosten der Verpflegung zu tragen. Zu den Verpflegungskosten zählen das Essen, die Beschaffung der Grundstoffe, der Wareneinsatz und alles, was zur Zubereitung und Ausreichung der Speisen und Getränke unmittelbar benötigt wird.

Um eine gute Versorgung der Kinder gewährleisten zu können, sind Servicekräfte erforderlich. Diese sind bereits langjährig bei der Stadt beschäftigt. [Quelle: www.hagenow.sitzung-online.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=345]

Eine 100%ige Erhöhung der Essenkostenbeiträge ist in Anbetracht der Qualität des Essens weder verhältnismäßig noch gerechtfertigt.

Wir fordern eine angemessene Erhöhung der Beiträge, wenn es um das Essen geht für unsere Kinder und die Personalkosten trägt alleine die Stadt, denn sie ist der Arbeitgeber!

Reason

Die Eltern sollten entlastet werden und mit dieser Erhöhung werden Familien noch mehr zur Kasse gebeten.

Thank you for your support, Anja Grabbert from Moraas
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now