Region: Haimhausen
Environment

Keine Monsterstromtrasse Nord in Haimhausen und Eching

Petition is directed to
Gemeinde Haimhausen, Gemeinde Eching
147 Supporters 101 in Haimhausen
Collection finished
  1. Launched May 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Die Interessengemeinschaft gegen die Monsterstromtrasse Nord (IGM) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Realisierung der geplanten Nordtrasse der Höchstspannungsleitung auf dem Gebiet der Gemeinden Haimhausen und Eching, die vom Unternehmen TenneT nördlich von Unterschleißheim bei München geplant wird, zu verhindern. (Trassenplan: http://monstertrasse.net/wp-content/uploads/2020/05/Nordtrasse.jpg))

Die Petition wendet sich nicht grundsätzlich gegen den Ausbau der Energieversorgung und gegen den Ausbau bestehender Stromtrassen. Sie fordert die Untersuchung und Realisierung natur- und menschenfreundlicher Alternativen zur Nordtrasse. Dabei muss auch eine Eingrabung bestehender oberirdischer Leitungen im Zuge einer Ertüchtigung bestehender Stromtrassen geprüft werden.

Reason

Die geplante Monstertrasse hätte Masten, die ca. doppelt so hoch wie der Kirchturm der Inhauser Kirche und breiter als ein Fußballfeld wären. Dies hätte kaum abschätzbare Folgen für die Bürgerinnen und Bürger und die Kulturlandschaft. Der wunderschöne Blick von der Hügelkette nach Süden auf die Alpen wäre zerstört. Nicht nur, dass unsere Häuser und Grundstücke im Wert sinken würden, auch unsere Wohnqualität würde drastisch sinken.

  • Der ungestörte Blick vom Kramer Kreuz über die Inhauser Kirche auf München und die Alpen würde der Vergangenheit angehören.

  • Der Flächenverbrauch der Nordtrasse wäre erheblich größer als bei einer Südtrasse.

  • Die Menge des versiegelten Bodens wäre deutlich größer.

  • Das Landschaftsschutzgebiet Hangleite wäre direkt betroffen.

  • Durch die geplante Nordvariante der Starkstromtrasse würde vor allem die Gemeinde Haimhausen in ihrer Planungs- und Entwicklungsmöglichkeit erheblich eingeschränkt. Dies gilt auch vor dem Hintergrund der mittelfristigen Planungen rund um einen künftigen Lebensmittelmarkt.

  • Eine Höchststromtrasse zwischen Inhausen und Haimhausen zerstört das Entree nach Haimhausen am Haupteingang in den Ort.

  • Die Echinger Ortsteile Deutenhausen, Ottenburg und Gunzenhausen, die ohnehin bereits infrastrukturell stark belastet sind, würden nochmals um besonders stark negativ von Ausbaumaßnahmen betroffen.

Die Nordtrasse löst keine Probleme, sondern schafft neue Probleme und verschiebt vorhandene Probleme der Südtrasse in neue Regionen.

Wir wollen uns weder die Zukunft unserer Kinder, noch unsere Aussicht auf die Berge verbauen lassen!

Thank you for your support, Dr. Michael Kausch from Haimhausen
Question to the initiator

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international