• Von: Ernst-Jürgen Korritter (Freunde und Förderer ... mehr
  • An: Kreistag des Landkreises Freyung-Grafenau
  • Region: Landkreis Freyung-Graf...
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 2.559 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Keine Schließung der Landkreishallenbäder im Landkreis Freyung-Grafenau

-

Die Öffnungszeiten der Landkreishallenbäder in den Städten Feyung und Grafenau, bzw. die durchgehende Öffnung der Selbigen überhaupt, sollen kurzfristig per Kreistagsbeschluss massiv beschnitten werden um einen gewissen Spareffekt für die schlechten Kreisfinanzen zu erbringen. Eine Unterstützung der Hallenbäder durch die betreffenden Städte Freyung und Grafenau, scheint gemäß der politischen Kommentare, mehr als fraglich.
Ich selbst bin passionierter Langstreckenschwimmer, seit ich vor 27Jahren in diese Region gekommen bin. Dieses kontinuierliche Training hat es mir möglich gemacht, meine Fitness,
vor allem für meinen anstrengenden Beruf als Anästhesist, zu erhalten. So bin ich wohl schon etwa einmal nach Amerika und zurück geschwommen, nämlich ca. 10000 km. Mir und vielen anderen Betroffenen blutet das Herz, bei der Vorstellung, um diese Freizeitmöglichkeit gebracht zuwerfen.

Begründung:

Die gesundheitsfördernde Bedeutung der Hallenbäder für die Bevölkerung, besonders die Kinder und Jugendlichen, die Bedeutung für die Ausbildung (Schulen) und natürlich für den Tourismus sind augenfällig und zweifelsfrei. Alternative Marketingkonzepte sind bisher nicht einmal im Ansatz verfolgt worden.
Wir schlagen eine Einbindung der Hallenbäder in die betriebliche Gesundheitsprävention, sowie eine Kooperation mit den Krankenkassen, Fitnessunternehmen, Gesundheitsregion Bayerwald, sowie den für die Tourismusförderung befassten Verbänden vor, um die zur Debatte stehenden Deckungssummen aufbringen, bzw. signifikant vermindern zu können.
Es kann nicht angehen, dass in einem Land, welches zu den reichsten der Welt gehört und in dem das Geld für Steuerbetrüger, Spekulanten und Günstlinge unendlich sprudelt, keine Mittel mehr für die Gesundheit und das Wohlergehen der Bevölkerung übrig sind.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Freyung, 04.06.2016 (aktiv bis 03.08.2016)


Debatte zur Petition

PRO: Wir sind eine 4- köpfige junge Familie und gehen min. 2x pro Woche ins Freyunger Schwimmbad- für uns ist es eine " Katastrophe" wenn das Schwimmbad schliessen würde- unsere Kinder gehen manchmal direkt nach der Schule dorthin, wir Eltern nach der Arbeit- ...

PRO: Ich - Schwimmerin mit Leib und Seele - besuche das Hallenbad Freyung seit meiner Kindheit. Im Hallenbad bei Herrn Irlesberger habe ich Schwimmen gelernt. In der Pubertät konnte das Schwimmtraining über so manchen Liebeskummer hinweg trösten. Während meines ...

CONTRA: Sie werden dann sicher anerkennen dass Sie die ganzen 27 Jahre nicht ein einziges mal einen auch nur annähernd kostendeckenden Eintrittspreis bezahlt haben. Die Gemeinden haben bezahlt, von Geld dass sie anderen Menschen aus der Tasche gezogen haben. ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink