Umwelt

Keine Seebrücke in der Bucht von Meierwik

Petition richtet sich an
Bürgermeisterin Kristina Franke
1.920 Unterstützende 260 in Glücksburg
100% von 210 für Quorum
  1. Gestartet Februar 2019
  2. Sammlung noch > 2 Monate
  3. Einreichung
  4. Dialog mit Empfänger
  5. Entscheidung
Ich bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert werden. Der Petent kann meinen Namen und Ort einsehen und an den Petitionsempfänger weiterleiten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

Das Hotel "Alter Meierhof" in Glücksburg-Meierwik plant nach dem Ankauf von zwei Nachbargrundstücken eine Erweiterung der Bettenkapazität, der Restaurantfläche und des SPA-Bereichs durch einen mehrgeschossigen Anbau sowie die Schaffung eines Strandzugangs mit dem Bau einer 100 m in die Flensburger Förde reichenden Seebrücke. Hierzu ist die 4. Änderung des B-Plans Nr. 20 "Alter Meierhof" erforderlich.

Der Bau einer Seebrücke im Landschaftsschutzgebiet und die Erweiterung des Hotelkomplexes bis an die geschützte Steilküste stellen eine starke Bedrohung der Umwelt in der Bucht von Meierwik dar.

Die Bürgerinitiative "IG-Meierwik" hat sich zum Ziel gesetzt die Gremien der Stadt Glücksburg zu überzeugen, dass die Natur in der Bucht von Meierwik vor diesen Eingriffen geschützt werden muss.

Bitte erfahren Sie Details zu den Plänen und Risiken auf unserer Homepage:

https://www.ig-meierwik.com

​Die von den Eigentümern veröffentlichten Pläne zeigen die erhebliche Ausweitung der 1999 als "Sondergebiet Hotel" aus dem umgebenden "Wohngebiet" ausgegliederten Grundfläche.  Die geplante Seebrücke ist mit einer Länge von 100 m und einer Breite von ca. 3-4 m bei einer Kopffläche von ca 10 x 10 m angekündigt worden. Ein Betreten oder Bebauen der im Landschaftsschutzgebiet Flensburger Förde vor dem Hotel gelegenen Steilküste ist aufgrund des Landschaftsschutzes sicher verboten, so dass hier eine die Steilküste von oben überspannende Brückenkonstruktion als Option genannt wurde. Ein Landschaftsbild das man sich nicht vorstellen möchte.

Der teils mehrgeschossige Neubau reicht direkt an die als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesene und sowohl die bisherige Hotelfläche als auch die Erweiterungsfläche auf gesamter Linie von der Förde trennende Steilküste heran. Es bestehen klare Vorgaben des Naturschutzes und aus den Bestimmungen des bestehenden B-Planes im Hinblick auf das ausgewiesene "Sondergebiet Hotel" und seine besondere Lage direkt am Landschaftsschutzgebiet des Küstenstreifens der Flensburger Förde. Die Abstandsgrenze zur Steilküste wird in der aktuellen Planung nicht eingehalten. Der Neubau reicht in diese Schutzzone weit hinein, so dass der Biotop Steilküste neben der Bedrohung durch die Seebrücke von der Wasserseite auch noch von der Landseite bedroht wird. 

Begründung

Sind Sie Segler, Surfer, Kiter, Angler, Hundefreund, Wanderer, Vogelbeobachter, Naturschützer oder lieben Sie einfach nur die wundervolle Landschaft der Bucht von Meierwik ?  Dann zögern Sie nicht und setzen sich für den Erhalt unserer Natur ein. Über unsere Online-Petition sammeln wir Ihre Stimmen, um sie den zuständigen Gremien der Stadt Glücksburg zu übergeben. Jede Stimme zählt. Wir werden übermitteln, dass sehr vielen Menschen  die Natur in Meierwik sehr viel bedeutet. ​ Wofür genau stimmen Sie hier ? ​ Uns geht es um den Erhalt einer ungestörten Steilküste und Flachwasserzone in der Bucht von Meierwik an der Flensburger Förde. Dafür darf es keine Genehmigung für den Strandzugang und den Bau einer Seebrücke durch das Hotel "Alter Meierhof" geben. Ferner müssen bei einem Erweiterungsbau die bestehenden Abstandsgrenzen von der Steilküste gewahrt bleiben. ​

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Interessengemeinschaft Meierwik aus Glücksburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Da das B-Plan-Verfahren sich in die Länge zieht und der Investor weiterhin keine detaillierten Angaben zur Bauplanung macht haben wir uns entschlossen die Möglichkeit der Stimmabgabe mindestens bis zur Auslegung der dann zwingend konkreten Pläne im Rahmen des Offenlegungsbeschlußes zu verlängern. Ab dem Zeitpunkt geht es in die heiße Phase über. Der Stadt und der Öffentlichkeit liegen dann belastbare Pläne vor und jeder kann für sich entscheiden ob er diesen zustimmen würde. Dann möchten wir unsere Stimmen an die Stadt Glücksburg überreichen und freuen uns auf eine möglichst hohe Beteiligung. Bitte macht weiter so wie bisher und unterstützt uns so großartig.
    Alle News findet ihr stets unter www.ig-meierwik.com

  • Da das B-Plan-Verfahren sich in die Länge zieht und der Investor weiterhin keine detaillierten Angaben zur Bauplanung macht haben wir uns entschlossen die Möglichkeit der Stimmabgabe mindestens bis zur Auslegung der dann zwingend konkreten Pläne im Rahmen des Offenlegungsbeschlußes zu verlängern. Ab dem Zeitpunkt geht es in die heiße Phase über. Der Stadt und der Öffentlichkeit liegen dann belastbare Pläne vor und jeder kann für sich entscheiden ob er diesen zustimmen würde. Dann möchten wir unsere Stimmen an die Stadt Glücksburg überreichen und freuen uns auf eine möglichst hohe Beteiligung. Bitte macht weiter so wie bisher und unterstützt uns so großartig.
    Alle News findet ihr stets unter www.ig-meierwik.com

Noch kein PRO Argument.

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 18.11.2020

    Wir haben nur eine Umwelt und diese gilt es in jeder Hinsicht bestmöglich zu schützen.

  • am 17.11.2020

    Dies ist absolut richtig! Daß hier noch diskutiert werden muß, ist eine Schande! Ich schließe mich vollends, mit dem Inhalt und Begründung des Antragsstellers dieser Petition, an.

  • am 14.10.2020

    Warum eine Brücke bauen, die nicht verbindet - im Sinne des Wortes?

  • am 13.09.2020

    Geltende Gesetze werden aus wirtschaftlichen Interessen ignoriert. Eine Minderheit profitiert maximal. Zu erwartende Sanktionen sind viel zu gering im Ausmaß, werden von den Investoren deshalb in Kauf genommen. Das darf nicht sein!

  • am 07.09.2020

    Bauen nur dort wo die Natur nicht noch mehr Schaden nimmt wir brauchen das Grün um selber zu überleben, deshalb tun wir gut daran unsere Ressourcen nicht finanziellen Aspekten unterzuordnen

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/keine-seebruecke-in-der-bucht-von-meierwik/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON

Mehr zum Thema Umwelt

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International