Immer mehr Gruppen preschen nach vorne um Traditionelles durch politische überkorrekte Sprache zu verdrängen. Jüngstes Beispiel die Amnesty Jugendgruppe Augsburg, welche in einer Petition eine Umbenennung des alteingesessenen Augsburger Hotels „Drei Mohren“ fordert.

Da in dieser Petition nicht gegen eine Umbenennung gestimmt werden kann, wollen wir die Eigentümer des Hotels, welche eine Umbenennung ablehnen, in ihrer Haltung mit einer Gegenpetition bestärken.

Hierfür brauchen wir Ihre Unterstützung!

Begründung

Albert Busch, Professor am Seminar für deutsche Philologie in Göttingen führt aus, dass eine vermeintlich politisch korrekte Sprache – übertrieben gebraucht – ins Gegenteil umschlagen und sich selbst ins Lächerliche ziehen kann. (Online Focus vom 03.05.2014).

Ferner lässt die Forderung der Amnesty Jugendgruppe Augsburg jegliches Geschichtsbewusstsein missen. Der Name des Hotels geht auf das Jahr 1495 zurück:

Um das Jahr 1495 trug es sich zu, dass auch dunkelhäutige Reisende im Bild der Stadt zu sehen waren. Abessinische Mönche, vier an der Zahl, wurden damals längere Zeit vom Gastwirt Minner beherbergt. Der kalte Winter habe sie aber zu einem übereilten Rückmarsch nach dem wärmeren Süden bewogen, wobei einer von ihnen schon auf dem Hochfeld ums Leben gekommen sei. Der Gastwirt Minner habe die drei Überlebenden wieder in sein Haus geholt und half ihnen über den Winter. Vor ihrer Abreise im nächsten Frühjahr habe er ihr Bildnis auf eine Tafel malen lassen, die er dann als Gasthausschild aufhängen ließ (Zitat aus Wikipedia).

Der Gastwirt Minner hat also drei Menschen geholfen. Das nennt man Gastfreundschaft und nicht Rassismus.

So sieht das auch ein Sprecher des Hotels, der sagte, das Drei Mohren stehe für Weltoffenheit. (Online-Portal Hitradio RT1).

Wir möchten wir Sie bitten, sich gegen die Umbenennung des Hotels einzusetzen, denn der Name degradiert und diskriminiert niemand.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Peter Englhard aus Augsburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Ich halte den Wirbel um diesen althergebrachten Namen für nicht zielführend. Der Begriff "Mohr" wirkt in meiner Wahrnehmung nicht herabwürdigend, eher als romantisches Relikt. Farbige nächtigen im 3 Mohren. Was maßen sich da ein paar Weiße an, über die Wahrnehmung anderer Völker zu entscheiden?

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterschreiben

  • am 09.03.2019

    Unerträgliche Auswüchse einer PC

  • am 08.03.2019

    Der Diskriminierungswahn der wohl schon berufsmäßigen Gutmenschen gegen alle Traditionen in Deutschland ist nicht mehr zu ertragen. Hotel Drei Mohren, Mohrenapotheke in Nürnberg, Mohrenköpfe, Negerkuss etc. Dann verbietet doch endlich auch Frankfurter Würstchen, Wiener Würstchen, Wiener Schnitzel, Jägerschnitzel, Kasseler usw.

  • am 06.03.2019

    Weil ich genug habe von dem politischen Korrektheitswahn in diesem Land, es ist einfach nur noch lächerlich um was für ein Schwachsinn sich hier gekümmert wird, als hätten wir keine anderen Sorgen.

  • am 27.02.2019

    Was solln der Scheiss mit der umbenennung ?!?! Es gibt genug andere wichtigere Themen...

  • am 26.01.2019

    Es ist doch nur ein Name!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/keine-umbenennung-des-hotels-drei-mohren-in-augsburg/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON