Region: Küps
Traffic & transportation

Keine Verkehrsampeln am Küpser Radweg

Petition is directed to
Bürgermeister Bernd Rebhan & Landratsamt Kronach
1,299 supporters 977 in Küps

Collection finished

1,299 supporters 977 in Küps

Collection finished

  1. Launched April 2024
  2. Collection finished
  3. Submission on the 02 Jul 2024
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Nach der Testphase, die am 09.04.2024 gestartet ist und 10 Wochen (ca. bis 18.06.2024 ) laufen soll, möchten wir das dieses Konzept nicht umgesetzt wird.

Es zeigt sich jetzt schon nach einem Tag das viele Menschen hier nicht glücklich mit dieser Umsetzung sind!!

Reason

Bei diesem Konzept wird geworben, die Sicherheit der Fußgänger und kleineren sowie schwächsten Verkehrsteilnehmer zu stärken. Leider kann man dieses nicht komplett nachvollziehen.

Zur Ausgangslage:

Seit über 60 Jahren ist der Radweg im Ortskern von Küps ein Nadelöhr. Wenn sich auf dieser Straße 2 Autos entgegenkommen, dann wird es eng. Aber selbst wenn sich 2 LKWs dort entgegengekommen sind, ging das immer gut.
Alle Verkehrsteilnehmer wissen wie man sich verhält und dass man halt auch einen anderen durchlassen muss.
Auch muss man dazu sagen, dass in den Jahren nie ein ernster Unfall passiert ist.

Es gibt sehr wenig Fußgänger und schon gar keine Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Rollator an diesem Nadelöhr.

Dennoch möchten einige im Ort das nun ändern.

Zur jetzigen Situation:

Hierzu wurden nun an 3 Stellen im Ort Ampeln aufgestellt, die den Verkehr im Bereich Radweg steuern sollen.
Somit kann nur noch eine Fahrtrichtung befahren werden. Das sich 2 Autos entgegenkommen, ist nicht mehr möglich.
Dies würde die Möglichkeit ergeben, den Gehweg zu verbreitern und somit auch für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Rollator den Berg zu erklimmen.

Man muss sagen, dass der Radweg schon eine gute Steigung hat. Jeder Mensch, der dies mit Rollstuhl usw. erklimmt, weiß, was er gemacht hat. Darum hat man dort auch so seinen starken Verkehr auf dem Gehweg.

In einem werbewirksamen Artikel schiebt der Bürgermeister einen Rollstuhlfahrer den Radweg hoch.
https://www.np-coburg.de/inhalt.drohen-staus-in-kueps-die-schwaechsten-sollen-vorfahrt-haben.14e3ddf9-6162-4762-8c10-81d5a70fd1b9.html

Dort soll gezeigt werden, dass der Gehsteig viel zu schmal ist, um als Rollstuhlfahrer diesen nutzen zu können.

Ich selbst wohne dort direkt seit 24 Jahren und habe in diesen ganzen Jahren noch nie einen Rollstuhlfahrer den Radweg hochfahren gesehen, geschweige denn, dass dieser hochgeschoben wurde.

Auch gäbe es bestimmt andere Möglichkeit(en), die man bauen und/oder ermöglichen sollte, um für Fahrräder und Rollstuhlfahrer einen besseren und sicheren Weg ins obere Dorf von Küps zu ermöglichen.
Eine Alternative wäre die Treppe vom Mühlweg in die Kulmbacher Straße.
Wenn man diese neu renovieren könnte, wäre sie attraktiver für Fußgänger!
Würde man diese mit Schrägen versehen, könnten auch Menschen mit einer/m Einkaufstasche/wagen diesen besser nutzen, statt ihren Einkauf hochtragen zu müssen. Viele werden diese Treppe usw. noch nie benutzt haben und vielleicht nicht mal kennen. Aber dort wäre genug Platz eine Treppe mit Plattformen und Schrägen sowie genug Breite zu bauen. Hier sollte Platz genug sein, einen Weg für ältere Menschen mit Rollator und auch Rollstuhlfahrer zu bieten.

Klar müssten diese Leute einen kleinen Umweg in Kauf nehmen, aber das sollte auch in deren Interesse sein!
Diese Sicherheit sollte den Rollstuhlfahrer und Senioren, die mit Rollator hochlaufen, wert sein.

Der Gemeinderat hat die ganze Sache zwar einstimmig, mit 19 von 19 Stimmen zugestimmt (2 waren an diesem Tag nicht vor Ort)

Aber leider wurde dies nicht richtig durchdacht und das auf den Rücken der Bürger von Küps!

Anbei noch weitere Links:

Beitrag auf der Gemeinde Webseite: https://www.kueps.de/communice-news/news/artikel?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=503&cHash=6390e1e2be8e01b63ca57e260192a50a

Beitrag bei Neue Presse: https://www.np-coburg.de/inhalt.drohen-staus-in-kueps-die-schwaechsten-sollen-vorfahrt-haben.14e3ddf9-6162-4762-8c10-81d5a70fd1b9.html

Facebook Beitrag Versammlung: https://www.facebook.com/marktkueps/posts/pfbid0212Rfc76Sr3xWFghfjDGrh3QN6AikRCstXvhmZCNZYiVLbbdstqu4zQRubAK7R8wKl

Facebook Beitrag Umsetzung: https://www.facebook.com/marktkueps/posts/pfbid0NcrB5XJ2peYwVwPMyt4bqvzxug7eJSbfdsusLGjP1fvSYcmUXaBEsR3dmDvWWS6Ml

Thank you for your support, Christian Säum from Küps
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

Anwohnerparkplätze in der Kulmbacherstraße werden gestrichen, Lärm für alle die an der Straße wohnen aufgrund laufender Motoren, extremer Rückstau an den Ampeln, langes Warten auf eine Grünphase, VerkehrsChaos, unnötige Geldausgaben und noch vieles mehr..

Wenn die Feuerwehr, der Krankenwagen oder auch Polizei durch müssen? Macht sich denn niemand von den Verantwortlichen Gedanken über solch wichtige Aspekte? Wie soll das laufen, wenn in diesem Moment Gegenverkehr kommt? Alle anderen Contras habe ich schon genannt. Was ist los? Denkt niemand mehr nach?

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now