Ja zu Windkraft - aber nicht im Wald!

Reason

  • Wälder sind noch eine der wenigen Rückzugsgebiete für unsere Wildtiere und Pflanzen. Sie sind unverzichtbar in der immer intensiver genutzten Restlandschaft.

  • Windkraftprojekte fügen dem Leben im Wald einschneidende Störungen und Schädigungen zu.

  • Wald wirkt ausgleichend auf das Klima.

  • Bäume erzeugen Sauerstoff.

  • Es ist eine Vernichtung von über mehrere Jahrzehnte gewachsener Bäume.

  • Bäume binden CO2.

  • Ein weitverbreitetes Argument der Befürworter für WKWs in Wäldern ist paradox und irreführend: Dadurch, dass in Deutschland nur noch kleinste Reste vonwertvollem, naturbelassenem, urwaldähnlichem Wald existieren, der auf jeden Fall geschützt werden sollte, könnte man doch die restlichen Nutzwälder getrost zu einem sogenannten Wind-"PARK" umfunktionieren. Aber das Wild ist auf diese weniger wertvollen Nutzwälder angewiesen. Und dieser Restwald wird ihnen dann auch noch genommen.

  • Darüber hinaus ist der Aufwand der Installationen von WKWs in Wäldern größer als auf unbewaldeten Flächen.

  • Es bedeutet auch einen erschwerten Einsatz der Feuerwehr und anderen Rettungsdiensten durch die erhöhte Waldbrandgefahr bei Störungen und Unfällen.

  • Die Ausgleichsmaßnahmen oder die Renaturierung bei Rückbau sind auch aufwändiger.

  • Bei Ausgleichsmaßnahmen für die gerodeten Flächen kam es auch schon zu weiteren naturschädlichen Aktionen, die nicht im Sinne des Naturschutzes waren. Die Zerstörung von Vorhandenem lohnt sich also nur, wenn die Ausgleichsmaßnahmen sinnvollerweise ein "Mehr an Naturschutz" bedeuten.

  • Es bedarf auch einer ständig zu pflegenden Infrastruktur im Wald zur Wartung der Anlagen.

  • Nach Schätzungen des Bundesamtes für Naturschutz benötigt man für jeden einzelnen Mast eine Freifläche von 0,2 bis 1 Hektar.

  • Seit 2010 hat sich die Anzahl an Windenergieanlagen im Wald innerhalb Deutschlands versiebenfacht. Den bislang stärksten Zubau gab es 2016 mit bundesweit 387 Neuanlagen.*

*Quelle: www.deutschewildtierstiftung.de/naturschutz/windenergie-und-artenschutz

Thank you for your support, Roland Zipf from Schlüchtern
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Bäume sind offensichtlich vernünftiger als wir, sie streben immer nach dem Licht.

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Mirko Caspary Wuppertal

    4 days ago

    Keine Windkraftanlagen Im Wald das muss nicht sein.

  • 5 days ago

    Windanlagen zerstören unser Ökosystem massiv, speziell Vögel und Insekten. Das hat jetzt auch der DLR bewiesen

  • 8 days ago

    Damit der Wald so bleibt wie er ist und keine 200 Meter Türme aus einem zusammenhängenden Waldstück ragen.!

  • on 11 Apr 2019

    Windräder gehören nicht in den Wald es gibt genug Fläche wo diese keinen Stören. Wenn mal alle erneuerbare Energie eingespeist würde aber das tut man nicht aus Angst. Es könnte ja der Strompreis fallen die gier ist größer als der Umwelt gedanke. Man sollte die bestehenden Räder erstmal in Betrieb nehmen ,die Nordsee Windräder sind immer noch nicht alle am Netz.

  • on 11 Apr 2019

    keine verschandelung der Natur. Schon gar nicht, wenn es den Lebensraum von so vielen scheuen Tieren betrifft

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/keine-windkraft-im-wald/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON