Region: Germany
Traffic & transportation

Klimaschutz und kindgerechte Lebensräume ermöglichen - Verkehrsgesetzgebung konsequent novellieren

Petition is directed to
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages
93 Supporters 93 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 10/02/2021
  2. Time remaining >11 Months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Immer mehr Menschen leben in Städten. Die Stadt ist ein soziales Gefüge, das den Menschen in den Vordergrund stellen sollte. Stattdessen wird der öffentliche Raum vom PkW dominiert. Das ist im Kern ungerecht, denn wenige beanspruchen den wertvollen öffentlichen Raum, der allen gehört. Dies über Stadtgestaltung zu ändern wird häufig durch unsere völlig veraltete, autozentrierte Verkehrsgesetzgebung verhindert. Hinzu kommen Vorrangstellungen des Verkehrs und fehlende Bereitschaft für angemessene Geschwindigkeitsregelungen im fließenden Verkehr. Insbesondere die Straßenverkehrsordnung müsste hierfür vollständig gedreht werden und den Menschen konsequent in den Vordergrund rücken. Maßstab könnte die kindgerechte Stadt sein, die ausreichend Sicherheit und Platz für alle schafft.

Reason

Weil wir Klimaschutz ernst nehmen müssen. Weil wir es selbst ändern können, dass möglichst niemand mehr auf den Straßen stirbt und unsere Städte wieder liebens- und lebenswert werden. Weil es Arbeitsplätze sichert, wenn innovative Mobilität von morgen gedacht wird, die ressourcenschonend ist und nicht nur auf neue Antriebstechnik setzt. Weil die Wirtschaft dadurch nicht Schaden nimmt, im Gegenteil. Weil wir es unseren Kindern schuldig sind. Andere Länder und Metropolen zeigen auf wie das geht.

Thank you for your support, Christine Stecker from Hamburg
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • on 24 Feb 2021

    Den Modal split im Straßenraum ändern

  • Nico Zorn Hamburg

    on 22 Feb 2021

    Insbesondere in unseren Städten ist der öffentliche Raum sehr knapp bemessen. Als Stadtplaner sehe ich die Schwierigkeit im Bestand ausreichend Raum für eine lebenswerte Stadt, Parks und Plätze, aktive Mobilität, Klimaanpassungsmaßnahmen vorzuhalten. Hier muss auch gesetzlich die Grundlage geschaffen werden, den öffentlichen Raum gerecht zu verteilen!

  • Not public Neu-Ulm

    on 22 Feb 2021

    Weil es ALLE angeht!

  • on 21 Feb 2021

    Schweiz Tempo 120 kmh auf Autobahnen. Deswegen weniger Tote auf schweizer als auf bundesdeutschen Autobahnen.Wenigstens Tempo 130 kmh, besser 120 kmh auf bundesdeutschen Autobahnen. Innerorts kaum Fahrradwege vorhanden.Deswegen Tempo Wt kmh für alle Fahrzeuge und Fahrradfahrer

  • on 21 Feb 2021

    Bin selbst betroffen

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/klimaschutz-und-kindgerechte-lebensraeume-ermoeglichen-verkehrsgesetzgebung-konsequent-novellieren/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international