Kraftfahrzeugsteuer - Einführung einer "Sondernutzungsabgabe" für sogenannte SUV (Sport Utility Vehicle)-Fahrzeuge

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
113 Supporters 113 in Deutschland
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Ich plädiere zwingend für eine Sondernutzungsabgabe von SUV-Fahrern in den deutschen Innenstädten.

Reason

Der aktuelle Trend bei Neuwagenkäufern ist im wahrsten Sinne des Wortes ungebremst. Jeder 5. Neuwagen ist ein SUV! Diese vermeindliche Art einer Eierlegenden-Wollmilchsau in Form eines Automobils ist völlig sinnfrei und komplett an der Umweltpolitik und dem Zeitgeist vorbei! Das größere Problem ist jedoch die enorme Parkplatzverschwendung dieser Klein-LKW in den Innenstädten, wo Parkplätze heute schon absolute Mangelware sind.Ich persönlich bin absolut kein Gegner von Automobilen, aber ich sehe nicht ein, dass Fahrerinnen und Fahrer von "normalen PKW" diese Image-Booster indirekt mitfinanzieren müssen, weil deren Fahrer in vielen Fällen 2-Parkplätze in Anspruch nehmen, da sie nicht im Stande sind, ihre Großraumkaliber anständig einzuparken! Wenn ich 190kg wiegen würde, dann müsste ich im Flugzeug auch 2-Sitzplätze bezahlen! Als Beispiel: Es gibt bereits duzende von Parkhäusern in Deutschland, welche sich diesem "Trend" bereits angepasst haben und auch noch anpassen werden (müssen). Die Stellflächen müssen entsprechend vergrößert werden, da sonst ein Ein-und Aussteigen zum Problem wird oder so gut wie gar nicht möglich ist. De facto: Es passen weniger Fahrzeuge in ein Parkhaus und somit steigen die Gebühren für jeden einzelnen!Es gibt nicht ein einziges vernünftiges Argument, weshalb ein Mensch mit einem 2,5 Tonnen-Pseudo-Geländewagen die Innenstädte verstopfen muss! Daher plädiere ich für eine Sonderabgabe für diese Art von Sondernutzung von Flächen durch solche Parkraumverschwender!!!Es ist selbstredend, dass sich die Politik nicht gegen die Automobilindustrie stellen wird, aber zumindest den potentiellen Käufern von diesen "Monstern" sollte dies bei Ihrer Kaufentscheidung bewußt gemacht werden.Dass diese Forderung bei den Neuwagenkäufern auf wenig Gegenliebe stößt ist mir durchaus bewußt. Dennoch sollte sich jeder potentielle Käufer fragen, weshalb er sich für so ein Modell entscheidet. Denn neben dürftigen Argumenten wie der erhöhten Sitzposition spricht wirklich nichts dafür. In Deutschland höchstens noch das Argument in Form von Image oder das des Ego-Puschers.

Thank you for your support
pro

Es ist bekannt, dass es, wenn es zum Unfall mit einem SUV kommt, der Gegner den "Kürzeren zieht. Die SUV geben die Schubkraft auf das Hindernis ab und somit ist der Schaden beim Gegner doppelt so groß. Ich bin der Meinung, das diese Fahrzeuge weder hergestellt noch auf unseren Staßen fahren sollten. Zudem fühlen si h die Fahrer solcher PKW "überhaben" gegen alles. Ich hatte schon einen Unfall mit solch einem Fahrzeug. Der SUV ist mir mit 10 km/h auf das Heck gefahren. Mein PKW hatte einen Totalschaden, das SUV hatte nur die Kennzeichenhalterung beschädigt. Fazit: Weg von der Straße.

contra

Wo ist denn der große Unterschied zwischen einem SUV und den vielgepriesenen Familien-Vans und Kombis? Weder im Spritverbrauch, noch in der Größe gibt es entsprechend große Unterschiede. Wenn man nach dem Gewicht geht sollte man die achso "gesunden" E-Fahrzeuge ebenso verteufeln, welche mit Ihren schweren Akku-Packs auch viel mehr Energie benötigen. Energie, welche in Deutschland überwiegend noch aus Braunkohle und Atomkraft gemacht wird. Ganz zu schweigen von der negativen CO2-Bilanz bei der Akku-Herstellung und -Verschrottung. Dann auch hier eine Sondernutzungsabgabe.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now