Welfare

Kükenschreddern unterbinden und gleichzeitig Hunger bekämpfen!

Petition is directed to
Bundestag
79 Supporters 77 in Deutschland
Collection finished
  1. Launched 13/06/2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. decision

Aus aktuellem Anlass starte ich eine vielleicht etwas ungewöhnliche Petition. Vorab - ich bin keine Politikerin, Aktivistin oder ähnliches. Ich bin eine ganz normale Bürgerin, der eine Idee kam. Wahrscheinlich klingt es erst etwas abwegig, jedoch denke ich trotzdem, dass es nicht unmöglich ist und die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Heute ging es den ganzen Tag überall um Folgendes - männliche Küken werden geschreddert oder vergast, weil sie weder Eier legen, noch genug Fleisch abwerfen, sodass sich die Aufzucht wirtschaftlich nicht lohnt, man kennt die schrecklichen Videos etc. Es wurde darüber verhandelt, ob das wirtschaftliche Interesse oder der Tierschutz mehr Gewicht hat. Allein die Tatsache, dass darüber verhandelt werden muss, erschließt sich mir nicht, aber lassen wir das so stehen.

Nun wurde entschieden, dass es vorerst weiterhin erlaubt bleibt (...) (siehe z.B. hier; www.sueddeutsche.de/panorama/bundesgericht-kuekenschreddern-weiterhin-erlaubt-1.4485076). Wissenschaftler arbeiten an der Geschlechtserkennung im Ei, sobald diese Methode dingfest ist, soll das Töten verboten werden.

Das ist erst einmal, worum es geht. Nun meine Idee:

Wieso werden diese männlichen Küken nicht per Fracht in Länder geschickt, in denen Hunger herrscht?!

Vielleicht klingt es erst einmal plump und unrealistisch, aber lassen wir doch der Idee eine Chance. Wir verfrachten unseren Müll nach Malaysia und das ist günstiger, als ihn hier zu entsorgen.

Wieso sollte es also nicht möglich sein, die Küken zu verfrachten und somit das unnötige Töten zu stoppen und dort den Hunger zu bekämpfen?!

Die Hühner müssten dort, nicht wie hier, innerhalb eines bestimmen Zeitraums „fertig“ sein. Ja, die Hühner müssten natürlich gefüttert werden und auch dies ist da knapp. Jedoch gäbe es sicher auch da Möglichkeiten, um zu helfen, oder?!

Sollten solche Projekte nicht subventioniert werden?! Oder jeder von uns spendet einen kleinen Betrag, um bezüglich der Fütterung zu helfen.

Reason

Ich bin mir bewusst, dass dies kein leichtes Unterfangen ist, aber ich denke, es ist nicht unmöglich und es ist mehr als nur ein guter Zweck. Wie kann es sein, dass es auf unserer Welt Menschen gibt, die nicht wissen, was sie mit ihrem vielen Geld anstellen sollen und dann gibt es Menschen, die täglich dem Hungertod ins Auge sehen.

Ich möchte mit meiner Petition einfach Gehör für die Armen verschaffen und versuchen zu helfen. Denn wie heißt es so schön - „Ich alleine kann sowieso nichts ändern“, sagen eine Millionen Menschen.

Also lasst uns naiv an das Gute auf der Welt glauben und unterschreibt diese Petition. Danke!

Quellen der Bilder;

germany.trendolizer.com/2019/06/bundesverwaltungsgericht-urteil-zum-kukenschreddern-animal-equality-germany.html

www.google.de/amp/s/www.merkur.de/welt/obama-mahnt-internationale-reaktion-hungersnot-zr-1342521.amp.html

Thank you for your support, Cindy Heidenreich from Duisburg
Question to the initiator
pro

Not yet a PRO argument.

contra

selbst bei künftigen Geschlechtsbestimmungen bereits im Brut-Ei werden sich entwickelnde Embryonen vorzeitig getötet, was ethisch genauso verwerflich ist. Problematik liegt in einseitiger Zucht von Legehennen auf maximale Legeleistung bei zugleich möglichst geringem Futterbedarf, um Eier zu Schleuderpreisen zu erzeugen. mit alten Rassen lassen sich sowohl mastfähige Gockel gewinnen als auch Hennen mit einer Legeleistung von ~ 200 Eiern im Jahr, beides braucht allerdings mehr Zeit und mehr Futter als jeweilige spezialisierte Hybrid-Linien. wird sich also nur durchsetzen bei passendem Preis.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now