Region: Besigheim
Environment

Lehmgrube Besigheim

Petition is directed to
Gemeinderat Besigheim
142 Supporters 65 in Besigheim
20% from 320 for quorum
  1. Launched 08/05/2020
  2. Collection yet 5 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Mitte April 2020 wurde in der Besigheimer Lehmgrube planiert, an einem Ort also, wo dutzende WildbienenARTEN (nicht Individuen!) und viele andere Tiere wie Dorngrasmücken und Grauspechte leben und der deshalb unter Schutz steht. Die untere Naturschutzbehörde schritt ein, untersagte die Weiterarbeit und schickte die Arbeiter nach Hause. Nur: Die erheblichen Zerstörungen bleiben, sind irreparabel (siehe Bild). Die Bienen dort sind tot. Die Lehmgrube steht unter Schutz. Es wurde gegen geltendes Recht verstoßen. Eine erwartbare Geldstrafe dürfte verhältnismäßig gering sein im Vergleich zum erwartbaren Gewinn bei Entstehung eines Baugebietes. Das berührt nicht nur die Zerstörung sensibler Lebensräume, die immer seltener werden – man erinnere an die Studie, die in Deutschland einen 75 prozentigen Rückgang der Insektenmasse seit 1990 feststellt (Hallmann et al. 2017). Das berührt auch den Rechtsstaat: Nur weil jemand genug Geld hat darf er nicht über dem Gesetz stehen.

Der Gemeinderat Besigheim möge beschließen:

  • Geschäfte, insbesondere im Bereich Immobilien, nur noch mit Unternehmen zu tätigen, die sich an geltendes Recht und ethische Grundsätze halten. „Unzuverlässige Unternehmen müssen ausgeschlossen werden, um zuverlässige Unternehmen zu schützen.“ www.transparency.de/themen/vergabe/?L=0
  • Von seinem Vorkaufsrechts Gebrauch machen. Heidelberg hat es bei der Passivhaussiedlung Bahnstadt vorgemacht. So wird es möglich, gesetzestreue und ethisch handelnde Unternehmen zu fördern und solche, die dies nicht tun, nach Rücksprache mit dem Landratsamt auf eine schwarze Liste zu setzen und für 10 Jahre von Vergaben auf dem Stadtgebiet auszuschließen.

Reason

Über das Vergaberecht kann die Stadt Besigheim Einfluss nehmen. Dies kann über das Vorkaufsrecht realisiert werden. Wer gegen geltendes Recht verstößt, beispielsweise gegen Naturschutzgesetze oder Tarifrecht, sollte nicht auch noch belohnt werden. Damit seltene Tiere, Pflanzen, ortsprägende Häuser und der Rechtsstaat eine Chance haben.

Thank you for your support, Benjamin Tempel from Besigheim
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 4 hours ago

    Weil es nicht akzeptabel ist, dass Bauunternehmer geltendes Recht brechen. Die irreversiblen Schäden für die Bienen können durch eine Geldstrafe nicht behoben werden.

  • 4 hours ago

    Erhaltung der Biodiversität. Erhaltung natürlicher Lebensräume für Wildtiere.

  • 7 hours ago

    weil Demokratie so funktioniert, dass wache BürgerInnen der Stadtverwaltung auf die Finger sehen, ob sie z.B. den Naturschutz wirklich beachten.

  • 1 day ago

    Da ich die Lehmgrube als eine der wenigen unversiegelten Flächen in dieser Gegend seit meiner Kindheit sehr schätze und ich mir wünsche, dass die Biodiversität durch Grünflächen wie diese erhalten bleibt. Außerdem ist das, was die Firma Leyher veranstaltet kein sozialer Wohnungsbau der für mich der einzige Rechtfertigungsgrund einer weiteren Versiegelung darstellen würde.

  • 1 day ago

    Naturschutz

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/lehmgrube-besigheim/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now