Region: Germany
Health

#Lipödem: Umfassende Übergangslösung aller Stadien der chronischen Schmerzerkrankung Lipödem!

Petition is directed to
Bundesministeriumfür Gesundheit/ GBA
22,038 Supporters 21,687 in Germany
Collection finished
  1. Launched December 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted on 01 Sep 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir fordern eine Übergangslösung für alle Stadien

Nach der erheblichen (nicht tragbaren) Prozessverzögerung bei der Schmerzerkrankung Lipödem, die seit Antrag der Patientenvertretung zu verzeichnen ist und sich in gewisser Weise fortsetzt, fordern wir eine klare anwendbare erweiterte Übergangslösung für alle Frauen (und Stadien), bei denen die Schmerzen die Alltagsfunktionalität so stark beeinflussen, dass Sie Ihren Lebensalltag (Beruf, Kinderversorgung etc.) nicht dauerhaft aufrechterhalten können, bis die Ergebnisse der Erprobungsstudie vorliegen und dann eine dauerhafte Lösung für die Behandlung der Schmerzerkrankung vorhanden ist.

Jede Form weiterer Prozessverzögerung und Boykott der Versorgung ist politisch nicht tragbar.

Im Bundestag ist diese Petition unter E-119267 - 31. December 2020 zu finden!

Reason

Die Prozessverzögerung (wie gehen in das 7.Jahr) wurde selbst vom Bundesministerium für Gesundheit erheblich kritisiert und damit bestätigt. Da nun auch in der Erprobungsstudie eine erneute Verzögerung und fehlende Transparenz zu verzeichnen sind, gleichzeitig auch finanzielle Aspekte den Verlauf der Erprobungsstudie (die zweifelsohne wichtig ist) derzeit negativ beeinflussen, fordern wir eine praktikable und anwendungsorientierte GKV- Leistung der operativen Therapie als erweiterte Übergangslösung für alle Stadien, die auf Grund ihrer Schmerzen ihren Lebensalltag nicht aufrechterhalten können.

Anstatt den BMI und die Stadieneinteilung hier als (Fehl-)Messinstrument zu verwenden, sollte man sich an den Hüft - zu Taille Quotienten und der Schmerzsymptomatik orientieren. Wenn hier die konservative Therapie versagt, muss eine OP - Indikation möglich sein. Insbesondere, da es sich bei der operativen Therapie zum einen um eine einzige verfügbare kausale Therapie und zum anderen um eine Maßnahme zur Verhinderung einer Verschlimmerung der Erkrankung bis hin zur Schwerbehinderung oder Berufsunfähigkeit handelt.

Hierbei gilt auch zu beachten, dass die operierenden Ärzte eine finanziell angemessene (!) direkt, und zwar ohne weitere Antragsverfahren (die oft vom Medizinischem Dienst boykottiert werden) Vergütung Ihrer Leistungen bekommen.

Die derzeitige Übergangslösung der Stadium III- betroffenen Frauen muss zusätzlich nachgebessert werden. Wir verweisen auf unser Schreiben vom 27.01.2020 (von Hr. Prof. Dr. Hirsch und Fr. H. ter Balk), was bis zum heutigen Tage ohne Rückmeldung aus dem BMG blieb. Daher unsere klare Forderung zur Verbesserung der Versorgung der chronischen Schmerzerkrankung Lipödem.

Gez. Der Vorstand der LipödemGesellschaft (i.A. H. ter Balk)

Thank you for your support, Hendrikje ter Balk from Hamburg
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    auch im neuen Jahr werden wir das Thema der fehlenden bedarfsgerechten Versorgung der chronischen Erkrankung Lipödem in die neue Regierung spielen.
    Vielleicht haben Sie im Koalitionsvertrag auch entsprechende Passagen zumThema Frauengesundheit/ Fristverkürzung im G-BA und Stimmrecht der Patientenvertretung lesen können.

    Im Petitionsausschuss habe ich darum gebeten, den jurisitischen Begriff des Systemversagen noch einmal genau zu eruieren. Eine Antwort steht noch aus.

    Wir von der LipödemGesellschaft und Agenda bedarfsgerechte Versorgungen werden zum Einen am 05.02.2022 eine digitale Veranstaltung zu dem Thema "Aktualitäten aus Medizin, Jura und Politik" veranstalten. Weitere Informationen finden... further

  • Sehr geehrte Unterstützer und Unterstützerinnen,

    nach der Bundestagswahl, stehen derzeit die Koalitionsverhandlungen auf der politischen Agenda in Berlin.
    Wir haben das Thema der fehlenden bedarfsgerechten Versorgung bei den zuständigen Land – und Bundestagsabgeordneten, die für den Gesundheitsbereich zuständig sind, eingereicht.

    Die chronische Erkrankung Lipödem (der Antrag der Patientenvertretung wurde im Jahr 2014 (!) gestellt), ist leider nach wie vor unzureichend geklärt und auf vielen gesundheitspolitischen Ebenen kritisch zu betrachten. Trotz Jahrelanger Verfahren scheint keine ausreichende Hilfe möglich. Für viele Frauen ist nach jahrelangem Leidensdruck die Liposuktion die letzte verbleibende Behandlungsmethode. Die Medizinier und... further

  • Sehr geehrte Unterstützer und Unterstützerinnen,

    herzlichen Dank für Ihre Stimme bei der Petition! Wir haben die Petition an die entsprechenden Stellen weitergeleitet und warten auf eine Rückmeldung. Erfahrungsgemäß wird das leider etwas dauern.
    Wir als LipödemGesellschaft e.V. setzen uns nach wie vor für eine bedarfsgerechte Versorgung sein, daher möchte ich Sie kurz auf folgende Informationen hinweisen:
    Bereits in diesem Jahr gab es mit Riccarda Lang (von Bündnis 90 - die Grünen) eine politische Veranstaltung zum Thema Versorgunsdebakel Lipödem. Wenn Sie diese nachsehen wollen, finden Sie diese hier: bedarfsgerechte-versorgung.de/mediathek/
    Von Riccarda Lang und auch Dirk Heidenblut (SPD) haben wir ein Statement kurz vor der Wahl... further

Schmerzen werden reduziert und einem wird neue Lebensqualität gegeben bzw. wird diese wiederhergestellt. Scham würde einem genommen werden.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now