Traffic & transportation

LL: Erst Verkehrsplan - Dann bauen

Petition is directed to
Stadtrat Landsberg am Lech
133 Supporters
Collection finished
  1. Launched November 2018
  2. Collection finished
  3. Submission on the 31 Dec 2019
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Landsberg braucht ein schlüssiges und nachhaltiges Verkehrskonzept für das gesamte Stadtgebiet. Solange dies nicht öffentlich vorliegt, bleiben die geplanten großen Wohnbauprojekte (z.B. Staufenstraße, Reischer Talweg, Pfettenstraße) auf den sozialen Wohnungsbau und das Einheimischen Modell beschränkt.

Reason

Es ist bekannt, dass Baumaßnahmen letztlich auch zu einer Zunahme des mo-torisierten Individualverkehrs führen.

Wenn in der Bundesrepublik etwa 600 PKW auf 1000 Einwohner kommen (Quelle: welt-in-zahlen.de), dann sind das auf Grund der in Landsberg geplanten Baumaßnahmen allein zwischen

LL-West und LL-Ost: ca. 2.500 Autos mehr!

Wie das gehen soll, wie man den zu erwartenden Staus und der damit einher-gehenden Schadstoffbelastung Herr werden möchte, ist völlig ungeklärt.

Um Zeit für eine Lösung des Problems zu schaffen, wurde ein Bürgerbegehren auf den Weg gebracht:

„Erst den Verkehr planen, dann bauen!“

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Dr. Rainer Gottwald aus Landsberg am Lech Frage an den Initi

Thank you for your support, Dr. Rainer Gottwald from Landsberg am Lech
Question to the initiator

News

  • Liebe Mitstreiter,
    Sie haben sicher schon lange auf eine Nachricht gewartet, dafür bitte ich um Entschuldigung.
    Wie Sie wissen ist das Bürgerbegehren trotz der notwendigen 2.100 Unterschriften im 1. Anlaug gescheitert. Dem Stadtrat war die Fragestellung ("große Wohnbauprojekte") zu ungenau. Merkwürdigerweise wurden in der gleichen Stadtratssitzung eine halbe Stunde später genau die "großen Wohnbaugebiete" exakt definiert. So sollte man eigentlich mit dem Bürger, als dem Souverän des Staates, nicht umgehen.

    Die Fragestellung wurde folglich entsprechend der "Vorgabe" der Stadtverwaltung geändert. In einer Beilage des Kreisboten am 29.5.2019 erschien die abgeänderte Fragestellung mit einer Darstellung der Entwicklung des Bürgerbegehrens auf der... further

  • Liebe Freunde,

    Am 13.2. wurden 2026 Unterschriftslisten abgegeben. Die Auswertung ergab 1828 gültige Unterschriften, festgestellt am 20.2. Erforderlich waren 1778 Unterschriften. Der Antrag für das Bürgerbegehren hatte somit die erforderliche Anzahl gültiger Unterschriften erreicht.

    Nun musste der Stadtrat innerhalb eines Monats nach Abgabe der Listen über die Durchführung des Bürgerentscheids entscheiden. Bereits am 27. Februar war die Stadtratssitzung. Leider wurde das Bürgerbegehren mit 4 : 18 abgelehnt.

    Da es während der Diskussion im Stadtrat einige Ungereimtheiten gab, wurde bei der Regierung von Oberbayern Beschwerde eingelegt.

    Die Presse hat dazu bisher nicht objektiv genug berichtet. Daher erhaltet ihr die Dokumente, die mit der... further

  • Liebe Freunde,
    das Bürgerbegehren hat am 13.2. mit knapp 1.900 Unterschriften die notwendige Anzahl von Unterschriften, für die Zulassung des Bürgerentscheids.

    Der Stadtrat entscheidet heute, 27. 2. 2019, ab 19.00 Uhr über die Zulassung.

    Bitte kommt zur Stadtratssitzung im Alten Rathaus am Hauptplatz (1. Stock) um als Zuhörer der Diskussion Euer Interesse an der Zukunft Landsbergs zu zeigen.

Die Verkehrsinfrastruktur ist wichtiger Teil des Städtischen Lebens und der Stadtplanung. Die Konzentration auf das Bauen ist zu wenig. Eine halb erfüllte Aufgabe.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now