openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Mehr Politik für die Jugend! Mehr Politik für die Jugend!
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 20 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Mehr Politik für die Jugend!

-

Es ist wohl wesentlich, dass ich als Jugendlicher von 16 Jahren keine Chance habe unsere Politik mitzubestimmen. Wieso sollten nicht alle Jugendlichen bereits ab 16 Mitbestimmungsrecht bei den Bundestagswahlen haben? Ihre Begründung ist unsere mangelnde Erfahrung und das noch nicht genügend ausgereifte Verständnis für die Politik! Es ist wahr das nicht alle Jugendlichen Interesse an der Politik wahren, dennoch bin ich der festen Überzeugung, dass Jugendliche das Recht erhalten sollten ab 16 Jahren bei Parteien aktiv zu werden. Diese sollten dafür ebenfalls das Recht zur Beteiligung (in Form von Wahlen) an den Bundestagswahlen erhalten.

Begründung:

Wir Jugendlichen sind bereits im Stande bei Kommunalwahlen teilzunehmen, jedoch wollen wir unser späteres Leben in großem Stil mitbestimmen. Jede Partei redet von Nachhaltigkeit aber wir sind diejenigen denen die Nachhaltigkeit am wichtigsten ist! Falls Jugendliche sich bereits in so jungen Jahren für die Politik interessieren, sollten sie auch das Recht erhalten mitzudiskutieren und ein Teil der Demokratie zu werden. Meiner Generation wird diese Petition wenig helfen, da wir 2017 bereits c.a. 20 Jahre alt sind. Trotz dem soll an die kommenden Generationen gedacht werden. Ich möchte nämlich nicht über den Köpfen meiner Kinder ihre Zukunft steuern!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Oerlinghausen, 20.09.2013 (aktiv bis 19.03.2014)


Debatte zur Petition

PRO: 16 ist viel zu spät. wen jemand unter 16 in seinen bedürfnissen, interessen und rechten entmündigt wird, sollte er zumindest das recht bekommen, für seine rechte zusammen mit anderen betroffenen einzutreten. aber nicht mal das recht hatta.warum haben ...

PRO: Es muß mehr solche Jugendliche geben dennen es ihre Zukunft nicht gleichgültig ist.

CONTRA: Vllt. sollte der Pro-Petition-Argumentator erstmal grammatikalisch-deutsch richtig schreiben lernen?

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Facebook    Websuche