• Von: ULRICH Häusler (IVQS - Schauspiel - Premium ... mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 1.413 Unterstützer
    1.307 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Mehr Rechte, faire Gagen und soziale Absicherung darstellender Künstler

-

Fette Honorare für Intendanten und 2 % der darstellenden Künstler .Dagegen Hungergagen für den Rest der Berufsgruppen im Theater und in der Medienbranche wie TV und Film.

Dumping – Gagen an Theatern und im Filmgeschäft zwingen Künstler in die Armut .
Hier muss der Staat einschreiten , denn Kunst & Kultur ist eine Angelegenheit durch das Volk für das Volk .

Substanziell hat die Förderung von Kunst und Kultur nicht weniger eine Pflichtaufgabe der öffentlichen Haushalte zu sein  -

Daher brauchen wir ein Kunst - & Kultur – Gesetz, welches Künstlern eine Grundsicherung verschafft,um Existenzängste zu nehmen Daher brauchen wir vom Gesetzgeber Richtlinien für den fairen Umgang mit Künstlern .

Begründung:

Viele Künstler kämpfen mit Existenzängsten/ Zukunftsangst - schlechte soziale Absicherung Für eine kreative Arbeit benötigt der Künstler " Sicherheit " Miete und Lebensunterhalt sind oft nur schwer aufzubringen . Sie lieben ihre Arbeit und arbeiten viel zu oft gratis, um überhaupt ihrer Kunst nachgehen zu können - Das muss ein Ende haben

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 22.06.2015 (aktiv bis 21.12.2015)


Neuigkeiten

Ergänzung des Titels Neuer Titel: Mehr Rechte Rechte, faire Gagen und soziale Absicherung darstellender Künstler

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Den Tarifvertrag TV FFS für auf Produktionsdauer beschäftigte Film- und Fernsehschaffende, für Komparsen / Kleindarsteller und den Tarifvertrag für Schauspielerinnen und Schauspieler bei Film und Fernsehen durchsetzen. Das klappt nur durch Eintritt in ...

CONTRA: Es hat jeder Künster das Recht, sich Gagen wie Pavarotti oder Till Schneider oder Mario Barth auszuhandeln und zu vereinbaren; wer die Kunstfertigkeit nicht mitbringt kann halt sein Einkommen in den Zeiten in denen er keine hochdotierten Verträge abrarbeitet, ...

CONTRA: Ich würde für eine Grundsicherung für alle kreativen Freien unterschreiben, die über die kuesntlersiziakkasse pflichtversichert sind und damit zeigen, dass sie tatsächlich beruflich tätig und auch qualifiziert sind. Das schließt aber auch Autoren, Übersetzer ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink