openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Methadon in der Krebsmedizin Methadon in der Krebsmedizin
  • Von: Rainer Just mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 323 Tage verbleibend
  • 9.344 Unterstützende
    8.944 in Deutschland
    18% erreicht von
    50.000  für Quorum  (?)

Methadon in der Krebsmedizin

-

Ich fordere, dass Methadon endlich zur Krebsbekämpfung angewendet wird.

An der Uniklinik Ulm hat Frau Dr. Claudia Friesen schon vor 10 Jahren Methadon gegen Krebszellen erfolgreich getestet! Die Pharmaindustrie will das Mittel aber nicht, weil ihnen dadurch Milliarden von Euros verloren gehen.

Was haben Menschen, die zum Sterben verdammt sind, noch zu verlieren?

Also: Ich fordere Methadon zur Chemotherapie!

Begründung:

Ich habe 2002 meine Großmutter und 14 Tage später meine Mutter - beide durch Brustkrebs - verloren. 2007 starb mein Vater und 2009 mein Schwiegervater - beide an Prostatakrebs.

Meine Lebensgefährtin erkrankte 2012 an Brustkrebs.

Die zweite Diagnose kam 2014. Beide Male Chemotherapie und Bestrahlung. 2015 folgten Lebermethastasen. Durch die Chemotherapie verschwanden zwar die Metastasen und die Mediziner stellten sie auf eine orale Chemotherapie um, diese schlug aber nicht so wie erwartet an.

Als man dann im Mai 2017 wieder zahlreiche Metastasen auf der Leber feststellte und die Chemotherapie wieder aufnehmen wollte, war es leider zu spät, so dass sie noch im Mai verstarb. Was wäre mit Methadon möglich gewesen?!

Die Medizin muss endlich die AUGEN öffnen!!!

Es darf nicht sein, dass der Pharmaindustrie das Geld auf Kosten totkranker Menschen in den Rachen gesteckt wird!!! Ein Menschenleben MUSS mehr Wert sein als das ganze Geld der Pharmaindustrie!

Quellen:

Stuttgarter Nachrichten (12.07.2017): "Streit über Krebstherapie in Ulm - Stopp für ein Heilsversprechen gegen Krebs". Link: www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.streit-ueber-krebstherapie-in-ulm-stopp-fuer-ein-heilsversprechen-gegen-krebs.e3a1a054-4288-46f1-aa74-3b54b2da8fbf.html

3Sat (02.05.2017): "Unbeliebter Helfer. Methadon soll gegen Krebs helfen - weitere Forschung wird aber nicht finanziert". Link: www.3sat.de/page/?source=%2Fnano%2Fmedizin%2F192449%2Findex.html

ARD/PlusMinus (12.04.2017): "Methadon - Warum ein preiswertes Mittel für Krebspatienten nicht erforscht wird". Link: www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/methadon-krebstherapie-forschung-100.html

Welt am Sonntag (13.11.2016): "Leben hat seinen Preis". Link: www.openpetition.de/petition/blog/methadon-in-der-krebsmedizin/3

Pharmazeutische Zeitung (Ausgabe 37/2016): "Krebstherapie - Methadon auf neuen Wegen". Link: www.pharmazeutische-zeitung.de/?id=65110

Gesundhheitsindustrie BW (26.04.2016): "Methadon als Krebsmittel: Klinische Studien müssen Wirksamkeit belegen". Link: www.gesundheitsindustrie-bw.de/de/fachbeitrag/aktuell/methadon-als-krebsmittel-klinische-studien-muessen-wirksamkeit-belegen/

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Issum, 13.06.2017 (aktiv bis 12.06.2018)


Neuigkeiten

Ich habe 2002 meine Großmutter und 14 Tage später meine Mutter – beide durch Brustkrebs – verloren. 2007 starb mein Vater und 2009 mein Schwiegervater – beide an Prostatakrebs. Meine Lebensgefährtin erkrankte 2012 an Brustkrebs. Die zweite Diagnose ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Weil es kein Argument Contra gibt. Wie Frau Dr. Friessen sagt: Der Patient kann nur profitieren!!! Also was könnte man dagegen sagen?? Nebenwirkungen? Hat meine Frau.... wenige... und leicht zu ertragen.. Im Gegensatz zu Krebs ...

PRO: Ein Freund von mir hat im letzten Jahr an einer Studie, die extrem schmerzhaft und mit unzähligen Nebenwirkungen behaftet ist, teilgenommen: Positive Wirkung = 0. Nebenwirkung der Erkrankung = Tod. Keiner behauptet das Methadon der heilige Gral sei aber ...

CONTRA: Hallo, ich kann die Hoffnung der Erkrankten gut vestehen, aber das Mittel wurde bisher an ZELLKULTUREN getestet. In Zellkulturen, wie auch in Mäusen wurde Krebs schon millionenfach geheilt - ohne daß sich die Ergebnisse auf den Menschen übertragen ließen. ...

CONTRA: Wenn man versucht, sich in die Lebenslage eines Krebskranken hineinzuversetzen, kann man sich leicht vorstellen, dass nach jedem verfügbaren Stohhalm gegriffen wird. Bei der Chemotherapie fallen einem die Haare aus, und auch sonst geht es einem wirklich ...

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Weil es nicht sein kann, das weil nicht genug damit verdient wird es nicht eingesetzt wird. Ist mal wieder typisches denken nur für Aktionäre.

Es sind einfach schon zu viele gestorben und darunter auch meine Freundin. Bei ihr ist in der Schwangerschaft der Krebs ausgebrochen und zum Glück erst nach der Geburt gewachsen. Ich musste mit ansehen, wie Sie drei Jahre gekämpft und am Ende doch ve ...

Weil jeder eine Möglichkeit auf Chancen verdient hat. Niemand weiß,ob er nicht selbst davon getroffen wird

Weil ich selbst betroffen bin!!

Damit auch anscheinend funktionierende Therapien entwickelt und angewandt werden, bei denen sich die Pharmaindustrie nicht eine goldene Nase verdient!

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Dortmund vor 32 Sek.
  • Nicht öffentlich Berlin vor 37 Sek.
  • Nicht öffentlich Dransfeld vor 1 Min.
  • Eileen Nispel Haßmersheim vor 4 Min.
  • Nicht öffentlich Neuenhagen vor 4 Min.
  • Nadine Janes Ottweiler vor 6 Min.
  • Hartmut Pütz Oberhausen vor 7 Min.
  • Bach Friedhelm Herford vor 8 Min.
  • Nicht öffentlich Hamburg vor 9 Min.
  • Gertrud Nickolaus Pirmasens vor 10 Min.
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Unterstützer Betroffenheit