Mit der Petition wird gefordert, dass die Kündigungsfrist für unbefristet vermietete Wohnobjekte in Ballungsgebieten im Fall einer Eigenbedarfskündigung mindestens 5 Jahre beträgt.

Begründung

In allen deutschen Ballungszentren und deren angeschlossenen Landkreisen herrscht massive Wohnraumnot. Im Fall einer Eigenbedarfskündigung ein neues geeignetes Objekt in angemessener Zeit zu finden ist kaum möglich. Haben Vermieter und Mieter einen unbefristeten Mietvertrag geschlossen, so geht auch der Mieter davon aus dort dauerhaft wohnen zu können. Der Mieter richtet sein Leben und soziales Umfeld auf die Umgebung aus und investiert oft viel Zeit und Geld in das Mietobjekt. Daher sollte dem Mieter ausreichend Zeit eingeräumt werden, sich neuen vergleichbaren Wohnraum suchen zu können. Die aktuellen Kündigungsfristen von maximal 9 Monaten sind in Ballungsgebieten nicht realistisch.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Wie realitätsfremd ist das denn? Man stelle sich vor Frau wird schwanger, will in die größere, eigene Wohnung, soll sie das 5 Jahre im voraus planen (noch kein Grund da) oder wie soll das konkret vor sich gehen oder beim Arbeitsplatz wechsel oder oder. Die Regelungen sind schon so gut, je langer man in der Wohnung wohnt, desto länger ist die Frist. Als privater Vermieter ist man sowieso der gekniffene. Macht nur weiter so und immer mehr Kleinvermieter verkaufen ihre Bude an große Unternehmen oder vermieten gar nicht mehr, da wächst dann der Druckk auf dem Markt, viel Spaß dabei!