Region: Germany
Health

Mit NoCovid Corona besiegen: Ethisch, sicher und wirtschaftlich nachhaltig öffnen

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
1.964 Supporters 1.956 in Germany
4% from 50.000 for quorum
  1. Launched 21/03/2021
  2. Time remaining 7 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus waren zu zaghaft, um die Infektionszahlen deutlich zu senken und die Ausbreitung der ansteckenderen Variante B.1.1.7 zu verhindern.

Damit haben sie uns zwar einen zermürbenden, wirtschaftlich verheerenden Pseudo-Lockdown zugemutet, aber dennoch die dritte Pandemie-Welle zugelassen, die zunehmend Fahrt aufnimmt (1).

Natürlich sehnen wir uns alle nach Lockerungen, aber:

  • B.1.1.7 erfordert schärfere Maßnahmen (2) und verursacht häufiger schwere Verläufe.
  • B.1.1.7 verbreitet sich stark unter Kindern und Jugendlichen und macht KiTa- und Schul-Betrieb gefährlicher.
  • Schnelltests können die Inzidenz nur senken, wenn sich alle positiv Getesteten sofort und konsequent isolieren (3).
  • Ca. 36 Mio. Menschen in Deutschland haben ein erhöhtes Risiko für einen schweren Covid19-Verlauf (4).
  • Mindestens 10 % der Corona-Infizierten leiden anschließend wochen- oder monatelang unter Long Covid (5), und ihre Familien mit ihnen. Dabei fallen sie auch als Arbeitskräfte aus.
  • Hohe Infektionszahlen bei noch geringer Impfquote sind der optimale Nährboden für Mutationen, die gefährlicher sind oder der Impfung entkommen (6).

Die breite Mehrheit der Wissenschaftler fordert daher, die Maßnahmen deutlich zu verschärfen, um die Infektionszahlen rasch zu senken (7) und anschließend im Rahmen einer Niedriginzidenz-Strategie zu öffnen.

Die Mehrheit der Deutschen hat das verstanden: 76 % sind gegen Lockerungen, 48 % für Verschärfungen der Maßnahmen, Tendenz steigend (8).

74.000 Bürger*innen haben binnen 4 Tagen die Petition „Wir fordern einen strikten Lockdown gegen die dritte Welle. Jetzt.“ unterzeichnet.

Die Ministerpräsident*innen der Länder ignorieren aber die Bevölkerungsmehrheit und die Wissenschaft und lassen sich von Lobbyisten und lauten Minderheiten treiben (9). Sie tun genau das Gegenteil des Gebotenen:

Mit ihrem Beschluss vom 3. März haben sie die im Infektionsschutzgesetz festgelegten Grenzwerte für Lockerungen (35 bzw. 50) ignoriert und den höheren Grenzwert von 100 als „Notbremse“  vereinbart, um in die beginnende dritte Welle hinein lockern zu können.

Damit nehmen sie bundesweit 8.000 neue Fälle von Long Covid pro Woche (!) in Kauf. 

Mit ihrem Beschluss vom 22. März haben sie lediglich das Einhalten der „Notbremse“ bei einer 7-Tage-Inzidenz von 100 bekräftigt.

Obwohl Deutschland am 19. März die 100er-Marke überschritten hat (1), weigern sich viele Ministerpräsidenten, die Notbremse konsequent umzusetzen. Zusätzlich betreiben sie durch Schnelltests leidlich abgesicherte „Modellprojekte“, in denen mitten im exponentiellen Wachstum mit Öffnungen experimentiert wird.

Daher fordern wir hiermit unser Bürgerrecht auf Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes (10).

Die Ministerpräsident*innen sowie die zuständigen Minister*innen für Gesundheit, Bildung und Familie, müssen endlich ihrer Schutzverpflichtung gerecht werden.

Wir fordern umgehend:

  • Die sofortige Einhaltung der im Infektionsschutzgesetz §28a Absatz 3 festgelegten Grenzwerte der 7-Tage-Inzidenz: Lockerungen nur unter 35, oberhalb von 50 deutliche Verschärfungen. Dazu gehört das Aussetzen laufender Öffnungs-Modellprojekte.
  • Kein regulärer KiTa-Betrieb, kein Präsenzunterricht, kein Präsenz-Arbeitsplatz ohne regelmäßige Testung 2 x pro Woche.
  • Diese Bereiche sollen bei der Verteilung der verfügbaren Schnelltests absolute Priorität haben. Behördlich begleitete Individualtestungen sollen zweitrangig angeboten, der Einzelhandel letztrangig beliefert werden.
  • Home-Office-Pflicht für alle dafür geeigneten Arbeitsplätze.
  • Mehr Sonderurlaub für berufstätige Eltern, um diese bei geschlossenen KiTas und Schulen nicht mehr zu überlasten.
  • Quarantäne-Pflicht für Reise-Rückkehrer aus dem Ausland sowie aus Bundesländern mit höherer Inzidenz als am Wohnort, Freitestung frühestens nach 5 Tagen (11).

Mittelfristig fordern wir den Einsatz der No Covid Strategie (https://nocovid-europe.eu) zur nachhaltigen Rückkehr in die Normalität:

  • Gebiete mit Inzidenzwerten unter 10 werden zu „Grünen Zonen“ mit weitgehender Wiederherstellung persönlicher Freiheiten und Öffnung von Kitas, Schulen, Einzelhandel, Dienstleistungen und Kultur.
  • Schutz der „Grünen Zonen“ durch intelligente Mobilitätsbeschränkungen, Tests und Quarantäne.
  • Erneute Corona-Ausbrüche in „Grünen Zonen“ werden stringent rück- und nachverfolgt, sofortige Rückkehr zu drastischen, dafür lokal und zeitlich begrenzten Restriktionen.

Dies bedeutet auch:

Die Strategie wird bundeseinheitlich festgelegt durch Konkretisierung des IFG § 28a, und auf kommunaler Ebene gemäß der vor Ort herrschenden Inzidenzwerte umgesetzt. Das sichert die Strategie gegen politische Bestrebungen der Ministerpräsident*innen im Super-Wahljahr 2021 (12).

So wird jeder Bundesbürger unabhängig vom Wohnort bei gleicher lokaler Infektionslage gleich gut vor der Pandemie geschützt.

Dipl.-Psych. Julia Döring

Essen, NRW

Reason

(1)  Der Tiefststand an Corona-Neuinfektionen im 7-Tages-Mittel war am 15.02. erreicht. Von da an stiegen die Zahlen langsam, aber stetig an, seit dem 11.03. sprunghaft.

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/corona-zahlen-deutschland-neuinfektionen-inzidenz-aktuelle-karte?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

(2)  Die Reproduktionszahl der Variante B.1.1.7 liegt mindestens um .35 höher als beim bisherigen Wildtyp.

In KW 10 machte die Variante B.1.1.7 ca. 72% der in der BRD nachgewiesenen SARS-Cov-II-Neuinfektionen aus.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/DESH/Bericht_VOC_2021-03-17.pdf?__blob=publicationFile

Das heißt, der r-Wert, der durch den Winter-Lockdown nur knapp unter 1 gedrückt werden konnte, stieg wieder deutlich über 1, wodurch Deutschland ins exponentielle Wachstum zurückgekehrt ist.

(…) https://rapidtests.de/faq s. „Selbstisolation“

(3) Zu den Risikofaktoren zählt bei weitem nicht nur ein hohes Alter oder seltenere Umstände wie Krebs- oder Autoimmunerkrankungen, sondern auch weit verbreitete Faktoren wie Übergewicht (BMI

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjn3O-Vg8vvAhXD7eAKHTyZDa4QFjABegQIAxAD&url=https%3A%2F%2Fwww.rki.de%2FDE%2FContent%2FGesundheitsmonitoring%2FGesundheitsberichterstattung%2FGBEDownloadsJ%2FJoHM_S2_2021_Risikogruppen_COVID_19.pdf%3F__blob%3DpublicationFile&usg=AOvVaw3JSw4XEJDc_XbVlEQUmFcM

(4) Long Covid umfasst vor allem starke Erschöpfung und neurologische Probleme, aber auch andere Symptome. Die Betroffenen erholen sich nur sehr langsam, viele Erkrankte aus der ersten Welle haben das Syndrom bis heute nicht komplett überwunden.

https://www.deutschlandfunk.de/long-covid-was-wir-ueber-langzeitfolgen-von-covid-19-wissen.2897.de.html?dram:article_id=492315

(5) https://twitter.com/karl_lauterbach/status/1366456115400237060

(6) https://www.alpenmag.de/nocovid-strategie-was-die-14-experten-jetzt-raten/

(7) https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/deutschlandtrend-2575.html

(8)  https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/dritte-corona-welle-das-fatale-maerchen-von-der-oeffnungsmehrheit-a-e16a7b2c-f981-46eb-955c-66be92e987b3

(10)  https://verfassungsblog.de/schutzverpflichtungen-aus-dem-infektionsschutzgesetz/

(11)  Die Buchungszahlen für Mallorca-Flüge zeigen: Appelle reichen nicht. Es gibt genügend erschöpfte oder kurzsichtige Bürger, die Tourismus-Branche hungert nach Umsatz. Die Aufhebung der Reisewarnung ignoriert die Tatsache, dass das Infektionsgeschehen auf Mallorca zurückgegangen sein mag, deutsche Touristen vor Ort aber mit Touristen aus Drittländern in Kontakt kommen. Es besteht die Gefahr, vermehrt Mutationen nach Deutschland einzuschleppen, die nicht nur ansteckender sind, sondern auch schwerere Krankheitsverläufe verursachen und den Impfschutz teilweise umgehen (südafrikanische und brasilianische Variante).

(12) Viele deutsche Politiker haben bisher eine fundierte Auseinandersetzung mit dem No Covid Konzept verweigert mit Verweis auf die Binnenlage der BRD. Diese simplifizierende Herangehensweise ist beschämend für die mehrheitlich akademische Bildung der Politiker.

Thank you for your support, Dipl.-Psych. Julia Döring from Essen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe Mitzeichner,

    es kommt einiges in Bewegung!

    Teil 1 unserer Forderung - ein härterer und damit effizienterer Lockdown, um die dritte Welle zu brechen - wird wahrscheinlicher.
    #harterLockdown trendet seit Tagen bei Twitter. 80.000 Bürger haben binnen 4 Tagen eine verwandte Petition unterzeichnet (openpetition.de/!wdxbq).
    Gleichzeitig nimmt unsere Kanzlerin Anlauf, um die Ministerpräsidenten auf die Umsetzung der Notbremse zu verpflichten.

    Aber das reicht noch nicht aus, damit wir aufatmen können. Das Gebahren der Ministerpräsidenten lässt vermuten, dass sie bei einer Inzidenz von 99 wieder alles aufreißen.
    B117 hat die Durchimpfung leider nach hinten gerückt, so dass das mehrere weitere Monate im laschen Lockdown bedeuten würde. Dieser... further

  • Hallo zusammen,

    heute morgen gab es mal wieder eine neue Schreckensmeldung:
    "Steigende Infektionszahlen - Intensivmediziner fordern harten Shutdown"(www.zdf.de/nachrichten/politik/corona-shutdown-divi-lockerungen-100.html)

    Man sollte ja meinen, dass unsere Politiker jetzt endlich die erforderliche Notbremse ziehen. Aber die Erfahrung und die Pressemeldungen zu den Pseudo-Notbremsen, die man aus den verschiedenen Bundesländern hört, sprechen leider für das Gegenteil.

    Deshalb bleibt es wichtig, unser Anliegen aktiv zu verbreiten. Es gilt, die Stimmen all jener da draußen zu bündeln, die das gleiche wollen wie wir:
    Besseren Schutz vor Corona, LongCovid und Zermürbung unserer Nerven und Wirtschaft mit einem knackigen, dafür kurzen Shutdown... further

Wissenschaftliche Erkenntnisse deuten darauf hin, dass wir allein mit Impfungen die Pandemie nicht unter Kontrolle bringen können. Wir müssen zusätzlich zur Impfkampagne alle weiteren Mittel nutzen, die wir zur Verfügung haben. Ein maximal mögliches Eindämmen des Infektionsgeschehens auf Basis der #NoCovid Strategie würde langfristig ein halbwegs normales Leben ermöglichen und allen Bereichen der Gesellschaft zugute kommen, auch Wirtschaft und Bildungssystem. Der Virus wird nicht unweigerlich harmloser, er kann auch gefährlicher werden und er verschwindet nicht einfach so (vgl. Link).

Absolut totalitärer Wahnsinn der in KEINSTER WEISE mit demokratischen Werten, Menschenrechten und Grundrechten vereinbar ist. Vollständiger Irrsinn.

Why people sign

  • Not public Linkenheim-Hochstetten

    1 day ago

    Damit auch Eltern und Kita-Kinder geschützt werden und dann wieder normal am Gesellschaftlichen Leben teilhaben dürfen. Und wieder arbeiten können ohne gleichzeitig Kinder zu betreuen.

  • Hochstadt

    2 days ago

    I want safety for my family and me.

  • 3 days ago

    NoCovid ist die einzig sinnvolle und wissenschaftlich untermauerte Strategue, die uns aus der Misere führen kann, in die uns unsere polutiache Führung manövriert hat!

  • 4 days ago

    Ich sehe in einerstrikten Maßnahme, die einzige Möglichkeit zur Normalität zurückzukehren

  • 4 days ago

    Die Politik ist einfach zu langsam und verschiedene Minister gewähren immer noch Hintertüren, allen voran unser Wirtschaftsminister, der nicht für den Normalsterblichen handelt sondern nur für die Unternehmer.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/mit-nocovid-corona-besiegen-ethisch-sicher-und-wirtschaftlich-nachhaltig-oeffnen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international