openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Namensrecht - Zusammensetzung des Nachnamens bei Eheschließung Namensrecht - Zusammensetzung des Nachnamens bei Eheschließung
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 155 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Namensrecht - Zusammensetzung des Nachnamens bei Eheschließung

-

Mit der Petition wird vorgeschlagen, die Möglichkeit zu schaffen, bei einer Eheschließung aus den beiden ursprünglichen Nachnamen der Ehepartner einen neuen gemeinsamen Einzelehenamen zusammenzusetzen.

Begründung:

Nach geltendem Namensrecht bestehen derzeit bei der Wahl des Ehenamens folgende Möglichkeiten:1. Die Ehepartner einigen sich auf einen Ehenamen, der dann auch von den Kindern geführt wird, d. h. ein Elternteil muss seinen bisher geführten Nachnamen ablegen.2. Die Ehepartner einigen sich auf einen Familiennamen, der von den Kindern geführt wird, behalten aber ihre eigenen Nachnamen. Diese Regelung führt dazu, dass ein Elternteil nicht den gleichen Namen führt, wie die Kinder.3. Doppelnamen: Um die Zusammengehörigkeit zu demonstrieren gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, einen Doppelnamen mit oder ohne Bindestrich zu führen, d.h. den Familiennamen an den eigenen Namen anzufügen. Die Bedeutung der Zusammengehörigkeit einer Familie wird i.d.R. über den Familiennamen demonstriert. Den gleichen Familiennamen zu führen bedeutet jedoch immer für mindestens 1 Elternteil den Verzicht auf den eigenen Namen und damit die Aufgabe von Identität. In Großbritannien gibt es die Möglichkeit, Nachnamen zu mischen (Bsp. Frau Meerbusch, Herr Wisam --> Familienname "Meersam" oder "Wibusch") und diese als neue Ehe- und Familiennamen eintragen zu lassen. Eine solche Option sollte gerade in Hinblick auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau und in Hinblick auf die Bedeutsamkeit der durch den Familiennamen zum Ausdruck kommenden Verbundenheit auch in das deutsche Namensrecht aufgenommen werden. Mit den bisherigen Regelungen wird stets ein Elternteil benachteiligt.

24.11.2012 (aktiv bis 05.01.2013)


Neuigkeiten

Pet 4-17-07-40327-045446Namensrecht Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 13.02.2014 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Mit der Petition wird vorgeschlagen, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen