Wir Nidderauer Bürger sehen es nicht ein, diese immense Grundsteuererhöhung auf 690% zu tragen!

Wenn Geld benötigt wird, muss es woanders her, die Stadt hat enorme Einnahmen durch viele Grundstücksverkäufe erhalten. Die Erhöhung ist nicht nachvollziehbar.

Die Erhöhung soll umgehend zurückgestellt werden. Planen Sie Ihren Haushalt anders!

Reason

Die Grundsteuer um über 50% zu erhöhen ist unverhältnismäßig und bedeutet eine große finanzielle Belastung der Nidderauer Bürger, Geld was an anderer Stelle fehlt!

Wie rechtfertigt Nidderau diese falschen Herangehensweise, wie will Nidderau den Haushalt ausgleichen?

Die Misswirtschaft darf nicht auf den Köpfen der Einwohner ausgetragen werden!

Thank you for your support, Marco Wienecke from Nidderau
Question to the initiator

News

  • Liebe Leute,
    erstmal vielen Dank für die Unterstützung der Petition, immerhin wurde sie ein wenig erhört und der Herr Bürgermeister bzw seine Partei hat sich genötigt gefühlt, in der Nidderauer Bürgerpost eine Stellungnahme zu der Grundsteuer zu schreiben. Insofern gut, nun wissen es auch wirklich alle in Nidderau! Somit kann jeder selbst seine Konsequenz daraus ziehen. Leider ist an der Petition selbst im Parlament wenig Interesse, ein paar sind dafür, ein paar dagegen und Herr Baer von der SPD konnte seinen ausführlichen Monolog aufführen, warum man denn nun ausgerechnet so hoch mit der Grundsteuer schießen muss und nicht nur ein wenig...
    Am meisten enttäuscht bin ich von den gerade so aufblühenden Grünen, die außer die Schuldfrage an alle... weiter

  • openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter im Parlament Stadtverordnetenversammlung geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben.

    Bisher haben 7 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/nein-zur-beschlossenen-grundsteuererhoehung-nidderau

  • openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtverordnetenversammlung eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/nein-zur-beschlossenen-grundsteuererhoehung-nidderau

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen... weiter

pro

Es ist einfach lächerlich. Wohnen wird in D besteuert, und zwar mittlerweile horrend. Wann wird das Atmen steuerpflichtig? Deutschland hat im EU-Vergleich mit die geringsten Hausbesitzer, weit hinter Spanien, Italien, Portugal und ja, richtig, Griechenland. Nicht nur das, letztendlich löhnen alle. Hausbesitzer und Mieter, da ja umlagefähig. Das scheint den Anti-Besitzbürgern der Nidderauer SPD Mafia aber gar nicht klar zu sein.

contra

Leider zeigt sich mal wieder die Unwissenheit der Befürworter dieser Petition. Die Argumente welche zur Notwendigkeit der Grundsteuer geführt haben, sind auch z.T. die Gleichen, welche zu den stark gestiegenen Immobilienwerten geführt haben. Nidderau ist mit seinem Leistungsspektrum einfach sehr attraktiv. Leistung, sowie Infrastruktur verursacht eben auch Kosten, welche nun irgendwie bezahlt werden müssen. Das gibt es nicht umsonst.