Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Frechheit
Es ist einfach lächerlich. Wohnen wird in D besteuert, und zwar mittlerweile horrend. Wann wird das Atmen steuerpflichtig? Deutschland hat im EU-Vergleich mit die geringsten Hausbesitzer, weit hinter Spanien, Italien, Portugal und ja, richtig, Griechenland. Nicht nur das, letztendlich löhnen alle. Hausbesitzer und Mieter, da ja umlagefähig. Das scheint den Anti-Besitzbürgern der Nidderauer SPD Mafia aber gar nicht klar zu sein.
Source: Selbst
1 Counterargument Show
Die Stadtverordneten haben entschieden für die Haushaltskonsolidierung die Grundsteuer um 60% zu erhöhen. Das ist völlig überzogen und nicht akzeptabel. Diese Petition ist der richtige Weg um diese Fehlentscheidung zu korrigieren.
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

    Leistung und Infrastruktur kostet!
Leider zeigt sich mal wieder die Unwissenheit der Befürworter dieser Petition. Die Argumente welche zur Notwendigkeit der Grundsteuer geführt haben, sind auch z.T. die Gleichen, welche zu den stark gestiegenen Immobilienwerten geführt haben. Nidderau ist mit seinem Leistungsspektrum einfach sehr attraktiv. Leistung, sowie Infrastruktur verursacht eben auch Kosten, welche nun irgendwie bezahlt werden müssen. Das gibt es nicht umsonst.
1 Counterargument Show
1000 Prozent bei Grundsteuer B überschritten Direkt aus dem dpa-Newskanal Wiesbaden (dpa/lhe) - Lautertal im Odenwald hat die Grundsteuer B auf 1050 Prozent erhöht und ist damit Spitzenreiter in Hessen. In 53 Städten und Gemeinden sei diese Steuer 2018 gestiegen und damit bei 12,5 Prozent, kritisierte der Bund der Steuerzahler Hessen am Donnerstag in Wiesbaden. Allerdings hätten den Hebesatz auch 13 Kommunen gesenkt, am stärksten das mittelhessische Allendorf (Lumda) - um 251 Prozentpunkte auf 435 Prozent. Das Plus in Lautertal im Kreis Bergstraße betrug 300 Prozent. Die 7000-Einwohner-G...
Source: www.sueddeutsche.de/news/politik/kommunen---wiesbaden-1000-prozent-bei-grundsteuer-b-ueberschritten-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-181101-99-624683
1 Counterargument Show
Die Petition zeigt die Ignoranz der Mitbürger/Unterzeichner. Erst nicht drum kümmern und jetzt rumjammern! Die Stadtverordneten tagen in öffentlicher Sitzung! - Also, erst nachdenken und dann ein Kreuzchen machen.
4 Counterarguments Show
    Super Nidderau - wir wollen keine Miesepeter
Nidderau ist eine aufstrebende und wachsende Stadt, da wird vieles richtig und einiges falsch gemacht. Es gibt eine neue Mitte mit Schule, Kino, Schwimmbad, Einkausmäglichkeiten. Man versucht die ehemals einzelnen Dörfer zusammen wachsen zu lassen. Die Herausforderungen sind groß und für einige Bürger sind die Kosten auch herausfordernd, die meisten können es zum Wohle aller aber verkraften. Ja, und wenn der Haushalt wieder stimmt, runter mit den Steuern! An alle Miespeter, beim manchen bin ich echt froh, dass diese Nichts entscheiden könne bzw. dürfen. Alternative: einfach umziehen!
4 Counterarguments Show
    Man kann es nicht mehr hören...
Die ganzen Besserwisser & Wutbürger, die ihre Fakten aus Facebook & Co. beziehen, sollten ihre Energie besser in politische (Mit)Arbeit investieren, statt hier rumzujammern und Petitionen zu unterschreiben! Und mal ernsthaft: Wer sich diese Art von Nebenkosten nicht leisten kann, sollte lieber erst gar kein Haus kaufen - oder, wie einer der Vorredner schrieb: Am besten wegziehen, und zwar weit weg! Dann wäre den restlichen Einwohnern (quasi 95 Prozent der Nichtzeichner) und dem Ansehen Nidderaus sehr geholfen!
3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now