• Von: Anna Haszprunar mehr
  • An: Zweite Bürgermeisterin Christine Strobl
  • Region: Landkreis München
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 547 Unterstützer
     Sammelziel erreicht

Neue Hortplätze für Laim

-

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Strobl,
sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrats München,

wir fordern von Ihnen als Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Sport und dem gesamten Stadtrat:

Die Errichtung zusätzlicher Hort-Einrichtungen an den Laimer Grundschulen bereits zum Schuljahrsbeginn 2013/2014, insbesondere an der Grundschule in der Schrobenhausener Straße, wo bisher noch gar keine städtische Einrichtung angeboten wird!

Vorgeschlagen wird eine Container-Lösung als kurzfristige Übergangslösung auf einem Teil des Sportplatzes der Grundschule an der Schrobenhausener Straße oder auf dem bereits für einen solchen Bau vorgesehenen Gelände Siglstraße/Brandtstraße.

Zeitnah soll diese Einrichtung von dem seit langem geplanten Massivbau an der Siglstraße/Brandtstraße abgelöst werden.

Begründung:

Es gibt in gesamten Stadtbezirk München-Laim zu wenige Betreuungsplätze für Grundschulkinder!

Auch dieses Jahr haben wieder zahlreiche Familien für die Kinder, die im Herbst 2013 in die Schule kommen, nur Absagen von den wenigen vorhandenen Einrichtungen erhalten.

75% der 3-6 jährigen haben im Bezirk Laim einen Kindergarten-Platz, der bei entsprechender Buchung eine Betreuung bis 17h sicherstellt.
Anschließend steht dann aber nur noch für 61,8% der Grundschulkinder ein Betreuungsplatz zur Verfügung!
Und: Diese Plätze werden als "ganztägige Betreuung" bezeichnet, stehen aber zum Teil nur bis 15:30 zur Verfügung (insb. die Mittagsbetreuungen in den Schulen) und decken außerdem nicht die Betreuung in den Schulferien ab.
Die tatsächlich den ganzen Tag abdeckende Betreuung (bis 17h und länger) in den Horten beträgt nur 37%.

Die Situation an der Grundschule Schrobenhausener Straße ist mangels eines städtischen Hortes besonders prekär: für die etwa 65 Erstklässler stehen nur 11 freie Hortplätze in der Kindertagesstätte Zu den Zwölf Aposteln zur Verfügung. Die Mittagsbetreuung wird daneben noch etwa 17 Plätze vergeben können. Dies entspricht insgesamt nur einem Versorgungsgrad von 43% für die neuen Schüler und liegt somit nochmals deutlich unter den Zahlen für den gesamten Bezirk München-Laim!

Seit Wochen warten die Eltern auf gute Nachrichten. Stattdessen bekommen die meisten Absagen. Für viele wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in dieser Situation unmöglich.

Es besteht ein sofortiger Handlungsbedarf!

www.hort-in-laim.de

(Datenquellen: www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Bildung-und-Sport/Kindertageseinrichtungen/Kita-in-Zahlen.html, Stand 2012
Übersicht Kinderbetreuung Stadtbezirk 25 - Laim, Stand Oktober 2010
Bildquelle: Claudia Hautumm / pixelio.de )

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 06.05.2013 (aktiv bis 05.07.2013)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützer unserer Petition für mehr Hortplätze in Laim! Vielen Dank für die vielen Unterschriften, die wir inzwischen an die SPD-Stadträtinnen Volk und Dietl stellvertretende für die Zweite Bürgermeisterin Strobl übergeben haben! WICHTIGE ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Das SGB 8 §24 Abs. 2 spricht davon, dass für Kinder im schulpflichtigen Alter ein bedarfsgerechtes Angebot an Plätzen in Kindestageseinrichtungen vorgehalten werden muss. Die Landeshauptstadt muss sich also um ein weitere Hortplätze kümmern, da der Bedarf ...

PRO: Wir brauchen in Deutschland einen Rechtsanspruch auf einen Platz in eine r Ganztagsschule?, forderte Jörg Dräger, für Bi ldung zuständiges Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung. ?Ein verlässliches Ganztagsangebot verbessert die Bildungschancen der ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink