Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Strobl, sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrats München,

wir fordern von Ihnen als Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Sport und dem gesamten Stadtrat:

Die Errichtung zusätzlicher Hort-Einrichtungen an den Laimer Grundschulen bereits zum Schuljahrsbeginn 2013/2014, insbesondere an der Grundschule in der Schrobenhausener Straße, wo bisher noch gar keine städtische Einrichtung angeboten wird!

Vorgeschlagen wird eine Container-Lösung als kurzfristige Übergangslösung auf einem Teil des Sportplatzes der Grundschule an der Schrobenhausener Straße oder auf dem bereits für einen solchen Bau vorgesehenen Gelände Siglstraße/Brandtstraße.

Zeitnah soll diese Einrichtung von dem seit langem geplanten Massivbau an der Siglstraße/Brandtstraße abgelöst werden.

Begründung

Es gibt in gesamten Stadtbezirk München-Laim zu wenige Betreuungsplätze für Grundschulkinder!

Auch dieses Jahr haben wieder zahlreiche Familien für die Kinder, die im Herbst 2013 in die Schule kommen, nur Absagen von den wenigen vorhandenen Einrichtungen erhalten.

75% der 3-6 jährigen haben im Bezirk Laim einen Kindergarten-Platz, der bei entsprechender Buchung eine Betreuung bis 17h sicherstellt. Anschließend steht dann aber nur noch für 61,8% der Grundschulkinder ein Betreuungsplatz zur Verfügung! Und: Diese Plätze werden als "ganztägige Betreuung" bezeichnet, stehen aber zum Teil nur bis 15:30 zur Verfügung (insb. die Mittagsbetreuungen in den Schulen) und decken außerdem nicht die Betreuung in den Schulferien ab. Die tatsächlich den ganzen Tag abdeckende Betreuung (bis 17h und länger) in den Horten beträgt nur 37%.

Die Situation an der Grundschule Schrobenhausener Straße ist mangels eines städtischen Hortes besonders prekär: für die etwa 65 Erstklässler stehen nur 11 freie Hortplätze in der Kindertagesstätte Zu den Zwölf Aposteln zur Verfügung. Die Mittagsbetreuung wird daneben noch etwa 17 Plätze vergeben können. Dies entspricht insgesamt nur einem Versorgungsgrad von 43% für die neuen Schüler und liegt somit nochmals deutlich unter den Zahlen für den gesamten Bezirk München-Laim!

Seit Wochen warten die Eltern auf gute Nachrichten. Stattdessen bekommen die meisten Absagen. Für viele wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in dieser Situation unmöglich.

Es besteht ein sofortiger Handlungsbedarf!

www.hort-in-laim.de

(Datenquellen: www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Bildung-und-Sport/Kindertageseinrichtungen/Kita-in-Zahlen.html, Stand 2012 Übersicht Kinderbetreuung Stadtbezirk 25 - Laim, Stand Oktober 2010 Bildquelle: Claudia Hautumm / pixelio.de )

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Anna Haszprunar aus München
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützer unserer Petition für mehr Hortplätze in Laim!

    Vielen Dank für die vielen Unterschriften, die wir inzwischen an die SPD-Stadträtinnen Volk und Dietl stellvertretende für die Zweite Bürgermeisterin Strobl übergeben haben!

    WICHTIGE NACHRICHT, FÜR ALLE, DIE NOCH EINE BETREUUNG SUCHEN

    Die "Naturindianer" möchten im Herbst eine Mittagsbetreuung eröffnen, die Betreuungszeiten bis 16:30 (freitags 16:00) und auch für einen Teil der Ferien bieten soll. Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder der Grundschule in der Fürstenrieder Straße. Familien anderer Schulen bitte nachfragen.

    WICHTIG: Bitte melden Sie sich bei Interesse NOCH DIESE WOCHE bis Freitag 26.07.13 an. Die Gruppe kann nur zustande kommen, wenn mindestens 12 Kinder verbindlich angemeldet werden. Bis jetzt liegen 9 Anmeldungen vor. Die Gruppe kann aber bis auf 24 Kinder erweitert werden.

    Nähere Informationen finden Sie demnächst hier: naturindianer.de/news.html
    zum Konzept: naturindianer-kids.de/naturhort/naturindianer-hort-konzept/
    oder wenden Sie sich direkt an Frau Salvatore von den Naturindianern: katharina.salvatore@naturindianer-kids.de
    In den Sozialbürgerhäusern können Sie sich nach Zuschüssen zu den Beiträgen erkundigen: www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Sozialreferat/Sozialbuergerhaeuser/SBH-LS.html

    Nachdem der Bedarf eigentlich sehr hoch ist, hoffe ich sehr, dass dieses neue Angebot zustande kommt. Das ist die Chance, weitere Plätze kurzfristig zu schaffen!

    Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Ferienzeit!
    Viele Grüße,
    Anna Haszprunar

  • Liebe Unterstützer der Petition "Neue Hortplätze für Laim"!

    Wir haben die angestrebten 500 Unterschriften erreicht! Bis die Petition ausläuft, freuen wir uns aber auch über jede weitere Unterschrift!

    Inzwischen sind wir eine lose Gruppe von etwa 10 Familien aus ganz Laim, die sich ein paar Mal getroffen haben, um die Situation zu besprechen und konkrete Lösungsideen zu finden.

    Vor 2 Wochen waren wir von der SPD-Stadtratsfraktion ins Rathaus eingeladen und konnten mit einer Verantwortlichen des Referats für Bildung und Sport die Betreuungssituation für Grundschulkinder in Laim besprechen und unsere Idee einbringen. Wir hoffen auf Antworten auf unsere Fragen und Vorschläge im Juli.

    Ausführliche Informationen dazu und zu weiteren Entwicklungen finden Sie auf unserer Webseite www.hort-in-laim.de !

    Weiterhin möchten wir Sie bitten, sich bei uns zu melden, falls Sie noch für den Herbst 2013 einen Betreuungsplatz suchen. Nur wenn wir wissen, wie viele Familien betroffen sind, können wir gut argumentieren! Bitte melden Sie sich!

    Melden Sie sich auch bei den Einrichtungen unbedingt zurück. Wir haben gehört, dass manchen Familien von einzelnen Einrichtungen weder Zu- noch Absage bekommen haben. Lassen Sie sich zumindest auf die Warteliste setzen!

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
    Anna Haszprunar

  • Liebe Unterstützer der Petition "Neue Hortplätze für Laim"!

    Vielen Dank, dass Sie unterschrieben haben! Wir haben schon mehr als 350 Unterschriften!

    Um noch mehr zu erreichen, möchten wir gerne den Kontakt zu anderen betroffenen Familien suchen. So bekommen wir ein besseres Bild, wie viele Familien konkret noch einen Betreuungsplatz suchen. Wenn wir gemeinsam auftreten, können wir besser argumentieren und die passenden Lösungen finden.

    Schreiben Sie uns bitten an die Adresse wir.sind.betroffen@hort-in-laim.de, falls
    - Ihr Kind dieses Jahr in Laim in die Schule kommt und
    - Sie noch nicht die Nachmittags- und Ferienbetreuung haben, die Sie brauchen.

    Schreiben Sie uns,
    - in welchem Sprengel Sie wohnen,
    - welcher Sprengel für Sie noch erreichbar wäre und
    - von welchen Einrichtungen Sie Absagen bekommen haben.

    Schreiben Sie uns bitte auch, wenn Sie eine Zusage bekommen haben, diese Betreuung aber nicht ausreicht. Welche wichtigen Zeiten sind dadurch nicht abgedeckt?

    Vielen Dank!
    Anna Haszprunar
    (Initiatorin der Petition "Neuen Hortplätze für Laim")

Pro

Das SGB 8 §24 Abs. 2 spricht davon, dass für Kinder im schulpflichtigen Alter ein bedarfsgerechtes Angebot an Plätzen in Kindestageseinrichtungen vorgehalten werden muss. Die Landeshauptstadt muss sich also um ein weitere Hortplätze kümmern, da der Bedarf deutlich höher ist, als das vorgehaltene Angebot. Deutlich wird dies an den zahlreichen Absagen, die Eltern an allen Schulstandorten im Stadteil Laim für Betreuungsmöglichkeiten erhielten und in Zukunft verstärkt erhalten werden.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.